Lese-Tipp

Wissenschaftler sind ständig im Stress und verstehen keine Spaß? Von wegen! Diese zum Teil haarsträubenden Experimente und Grafiken beweisen das Gegenteil. 23 x Geek at its best!

weiterlesen

Aktuellere Satellitenbilder für Maps: Google übernimmt Skybox

Für die Übernahme von Skybox zahlt Google 500 Millionen Dollar. Mithilfe von Skybox‘ Satelliten will Google seinen Kartendienst Maps oder auch Earth stets mit aktuellen Satellitenbildern versorgen und erhofft sich, den Zugang zum Internet auch in entlegenere Regionen bringen zu können.

Wie es sich bereits abgezeichnet hat, wird Google – sofern es die zuständigen US-Behörden genehmigen – Skybox, den Anbieter hochauflösender Satellitenbilder, übernehmen. Beide Unternehmen haben sich auf einen vorläufigen Kaufpreis von 500 Millionen Dollar in bar geeignet, wie Google bekannt gibt.

Aktuellere Satellitenbilder für Maps: Google übernimmt Skybox

Für die Übernahme von Skybox zahlt Google 500 Millionen Dollar. Mithilfe von Skybox‘ Satelliten will Google seinen Kartendienst Maps oder auch Earth stets mit aktuellen Satellitenbildern versorgen und erhofft sich, den Zugang zum Internet auch in entlegenere Regionen bringen zu können (Screenshot: CNET.com).

Skybox hat im November 2013 seinen ersten von insgesamt 24 geplanten Satelliten ins Weltall geschossen. Laut Skybox liefert der SkySat-1 Fotos sowie Videoaufnahmen von der Erdoberfläche mit einer Auflösung von bis zu einem Meter. Der Start eines zweiten Satelliten war für dieses Jahr geplant.

Der Zukauf wird Google demnach dabei helfen, seinen Kartendienst Maps mit stets aktuellem Bildmaterial der Satelliten von Skybox zu versorgen. Bis dato setzt Google für Maps und auch Earth auf Material aus verschiedenen Quellen, das allerdings teilweise schon mehrere Jahre alt ist. Durch den Skybox-Kauf hätte es eine eigene Quelle für Satellitenbilder und könnte seine Anwendungen regelmäßig mit aktuellen Aufnahmen auf den neuesten Stand bringen. Auch Googles B2B-Geschäft dürfte von den Skybox-Daten profitieren. Die Abteilung “Earth Enterprise” versorgt große Organisationen, Institutionen und Unternehmen mit Kartendaten. Mit dem geplanten Satelliten-Netz von Skybox hätte Google eine zuverlässige und umfangreiche Datenquelle für die Bildanalyse und verwandte Anwendungen.

Daneben hofft Google dank Skybox den Zugang zum Internet auch in entlegeneren Regionen zu ermöglichen, ohne in die übliche, teure Boden-Infrastruktur zu investieren, sowie die Katastrophenhilfe zu verbessern. Daran ist Google schon länger interessiert. Vor knapp einem Jahr stellte es Project Loon vor, eine Initiative seines hausinternen Forschungslabors Google X, die das Internet mit hochfliegenden Ballons in entlegene Regionen bringen soll.

Im April hatte Google zur weiteren Unterstützung seiner Bemühungen den Drohnenhersteller Titan Aerospace übernommen. Das Start-up aus New Mexico baut solarbetriebene Drohnen für große Höhen (knapp 20 Kilometer), die bis zu fünf Jahre ununterbrochen in der Luft bleiben können, ohne aufzutanken. Das Modell Solara 60 besteht aus extrem leichten Verbundwerkstoffen und kann über 100 Kilogramm tragen, etwa eine Ausrüstung zur drahtlosen Kommunikation.

In seinem Bestreben, unterversorgte Regionen mit Internet zu versorgen, konkurriert Google mit Facebook, das ebenfalls an Titan Aerospace interessiert gewesen sein soll. Das Social Network führt die 2013 gegründete Initiative Internet.org an, die das Ziel eines bezahlbaren Internets für alle Menschen der Welt ausgibt. Ihr gehören auch Samsung, Ericsson, MediaTek, Nokia, Opera und Qualcomm an – und damit sicher nicht zufällig Firmen, die sich von einer größeren Verbreitung des Internets neue Gewinnpotenziale erhoffen. Mit dem Connectivity Lab unterhält Facebook auch schon länger ein Labor, das unter anderem an Drohnen und Satelliten forscht, “um das Internet jedem zugänglich zu machen”.

[Mit Material von Björn Greif, ZDNet.de]

Tipp: Wie gut kennen Sie Google? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf ITespresso.de.

Christian Schartel
Autor: Christian Schartel
Redakteur
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Aktuellere Satellitenbilder für Maps: Google übernimmt Skybox

  • Am 11. Juni 2014 um 15:06 von Fabian

    Google, US Firma, Internet, entlegene Gebiete, Patriot Act.. was sagt mir das ???

    • Am 15. Juni 2014 um 17:42 von Wolfgang

      Google, Internet, Demokratiebewegung, keep friendly, Arabischer Frühling… sagt Dir das auch was?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *