OnePlus One: die Kamera im Kurztest

Für Fotos und Videos bringt das Android-Smartphone OnePlus One eine 13-Megapixel-Kamera von Sony mit. Ob sie wie der Rest der Hardware in der Oberliga spielt, das versucht folgender kurzer Test zu klären.

Das Android-Smartphone OnePlus One ist schon ab 269 Euro erhältlich, kommt aber mit einer Hardware, die mit den deutlich teureren High-End-Smartphones wie dem HTC One M8Samsung Galaxy  S5 und Sony Xperia Z2 mithalten kann. In Sachen Leistung hat es mit der 2,5-GHz-Snapdragon-801-CPU von Qualcomm, 3 GByte RAM und CyanogenMod 11S auf dem Papier sogar einen kleinen Vorteil gegenüber der Konkurrenz. Ob auch die 13-Megapixel-Kamera des OnePlus One in der Oberliga spielt, das versucht folgender kurzer Test zu klären.

oneplusonerear

Für Fotos und Videos bringt das Android-Smartphone OnePlus One eine 13-Megapixel-Kamera von Sony mit. Ob sie wie der Rest der Hardware in der Oberliga spielt, das versucht folgender kurzer Test zu klären (Bild: CNET.com).

Für Fotos und Videos bringt das OnePlus One eine rückseitige 13-Megapixel-Kamera mit f2.0-Blende samt Dual-LED-Blitz mit, die von Sony stammt. Hierbei handelt es sich um das Modell Sony Exmor IMX214, das über sechs Linsen verfügt. Die Kamera-App bringt eine Reihe von Modi mit, die per Fingerwisch nach oben oder unten aktiviert werden können. Die folgenden Testaufnahmen wurden allerdings allesamt im Automatikmodus gemacht.

img201405191430391

Bei dieser Außenaufnahme hat das OnePlus One viele Details erfasst und die Farben gut getroffen. Im oberen Bereich des Bildes wirkt es aber etwas überbelichtet (Bild: CNET.com).

oneplusonetestshotoutdoor

Auch bei diesem Foto kann die Sony-Kamera mit vielen Details und gut getroffenen Farben überzeugen (Bild: CNET.com).

oneplusoneoutdoorsunset

Bei dieser Aufnahme bei Sonnenuntergang hat der Automatik-Modus die Belichtung nicht richtig hinbekommen, was zu einem dunklerem Bild führte (Bild: CNET.com).

oneplusoneindoor

Mit ausreichend Licht schießt die Kamera des OnePlus One aber wieder gute Aufnahmen (Bild: CNET.com).

Insgesamt schneidet die Kamera des OnePlus One gut ab – zumindest bei ausreichend Licht. Zudem ist der Auslöser extrem schnell. Bei schwierigeren Lichtverhältnissen sind die Bilder nicht immer vollkommen überzeugend und geraten tendenziell etwas zu dunkel.

Das Android-Smartphone OnePlus One, ist das erste Gerät des von dem ehemaligen Oppo-Manager Pete Lau gegründeten Unternehmens OnePlus. Es ist mit CyanogenMod 11S auf Basis von Android 4.4.2, einem 5,5-Zoll-FHD-Display, 16 GByte Speicher, einem 3100-mAh-Akku und LTE ausgestattet. Weitere Details liefert folgender Artikel. Ab Ende Juni sollen die für einen Kauf des Android-Smartphones OnePlus One benötigten Einladungen ohne große Mühe für jeden Interessenten erhältlich sein. Die für Mitte Mai geplante Auslieferung der ersten Geräte verzögert sich aufgrund eines notwendigen größeren Software-Updates.

[Mit Material von Aloysius Low, CNET.com]

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu OnePlus One: die Kamera im Kurztest

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *