LG G3 vs Galaxy S5: die Laserfokus-Kamera im Vergleich

Das Android-Smartphone LG G3 ist mit einer 13-Megapixel-Kamera ausgestattet, die über einen Laser-Autofokus verfügt. Wie sie sich im Vergleich mit der 16-Megapixel-Kamera des Samsung Galaxy S5 schlägt, das verrät folgender Kamera-Test.

Das Ende Mai vorgestellte Android-Smartphone LG G3 bietet mit einem hochauflösenden 5,5-Zoll-QHD-Display, einer Snapdragon-801-CPU, 3 GByte RAM, maximal 32 GByte Speicher, microSD-Kartenslot und einem auswechselbaren 3000-mAh-Akku eine rundum hochkarätige Ausstattung. LG hat seinem neuen Flaggschiff zudem eine 13-Megapixel-Kamera samt Laser-Autofokus verpasst.

LG G3 vs Galaxy S5: die Laserfokus-Kamera im Vergleich

Das Android-Smartphone LG G3 ist mit einer 13-Megapixel-Kamera ausgestattet, die über einen Laser-Autofokus verfügt. Wie sie sich im Vergleich mit der 16-Megapixel-Kamera des Samsung Galaxy S5 schlägt, das verrät folgender Kamera-Test (Bild: CNET.com).

Anstatt zu versuchen, Kontrastbereiche in einer Szene zu erkennen, verwendet das LG G3 Infrarotlicht zum Fokussieren. Der Infrarot-Laser soll das Fokussieren beschleunigen und dafür sorgen, dass Nutzer seltener einen Schnappschuss verpassen. Auch bei schlechten Lichtverhältnissen soll die Technologie für bessere Fotos sorgen. Das ist zumindest die Theorie. Ob das G3 auch in der Praxis bessere Aufnahmen als die Konkurrenz schießt, das versucht folgender Artikel zu klären. Als Vergleich dient die 16-Megapixel-Kamera des Samsung  Galaxy S5.

market-1-lg-g3-camera

LG G3 (Foto: CNET.com).

market-1-galaxy-s5-camera

Samsung Galaxy S5 (Foto: CNET.com).

Beim ersten Vergleichsfoto gelingen sowohl der G3- als auch der S5-Kamera scharfe Bilder. Das Galaxy S5 hat die Belichtung und den Kontrast allerdings besser hinbekommen und liefert die Aufnahme mit den satteren Farben.

garlic-lg-g3-camera

LG G3 (Foto: CNET.com).

garlic-galaxy-s5-camera

Samsung Galaxy S5 (Foto: CNET.com).

Bei diesem Bild gibt es kaum Unterschiede. Beiden Kameras gelingen Aufnahmen mit guter Belichtung und angenehmen Farben. Bei genauem Hinschauen scheint aber das Galaxy S5 kleine Vorteile bei der Schärfe zu haben. Beim G3 ist die Aufnahme einen Tick heller.

alley-lg-g3-camera

LG G3 (Foto: CNET.com).

alley-galaxy-s5-camera

Samsung Galaxy S5 (Foto: CNET.com).

Auch der Schnappschuss einer Gasse gelingt beiden Android-Smartphones gleich gut. Beide Bilder sind im Vordergrund ausreichend belichtet und detailreich. Das Foto des LG G3 ist wieder etwas heller als das des Galaxy S5.

coffee-lg-g3-camera

LG G3 (Foto: CNET.com).

coffee-galaxy-s5-camera

Samsung Galaxy S5 (Foto: CNET.com).

Dieses Bild wurde in einem Coffee-Shop aufgenommen. Das LG G3 stellt das Mauerwerk im Hintergrund schärfer und detailreicher dar. Auch die Farben sind natürlicher.

bus-2-lg-g3-camera

LG G3 (Foto: CNET.com).

bus-2-galaxy-s5-camera

Samsung Galaxy S5 (Foto: CNET.com).

Laut LG fokussiert die Kamera des G3 schneller als bei der Konkurrenz. Diesen vorbeifahrenden Bus hat es auch extrem schnell scharf gestellt. Allerdings hat das Samsung Galaxy S5 ebenfalls nicht viel Zeit zum Fokussieren benötigt, auch wenn die Ecken des Busses etwas unscharf geworden sind.

run-lg-g3-camera

LG G3 (Foto: CNET.com).

run-galaxy-s5-camera

Samsung Galaxy S5 (Foto: CNET.com).

Bei der letzten Aufnahme hat sich noch nicht klar herausgestellt, welches der beiden Android-Smartphones denn nun schneller fokussiert. Bei dieser Innenaufnahme, bei der eine Person durchs Bild rennt, war das LG G3 tatsächlich schneller. Das G3 hat die Person noch in der Mitte des Bildes erwischt. Beim Galaxy S5 ist sie schon fast aus dem Bild. Allerdings hilft das in diesem Fall auch nicht viel, da die Verschlusszeiten beider Knipsen nicht kurz genug sind, um die Person scharf dazustellen. Wie es sich bereits bei den vorherigen Bildern abgezeichnet hat, ist der Schnappschuss des LG G3 heller, wodurch die Farben etwas blasser wirken als beim Galaxy S5.

run-2-lg-g3-camera

LG G3 (Foto: CNET.com).

run-2-galaxy-s5-camera

Samsung Galaxy S5 (Foto: CNET.com).

Bei weniger Licht ist das Ergebnis ähnlich. Der Laser-Autofokus des LG G3 war wieder etwas schneller.

low-light-lg-g3-camera

LG G3 (Foto: CNET.com).

low-light-galaxy-s5-camera

Samsung Galaxy S5 (Foto: CNET.com).

Bei schlechten Lichtverhältnissen hat das LG G3 die deutlich besseren Fotos geschossen. Die Farben sind beim Galaxy S5 zwar wieder etwas besser, dafür ist die Aufnahme stark verrauscht. Beim LG G3 ist kaum ein Bildrauschen festzustellen.

low-light-close-lg-g3-camera

LG G3 (Foto: CNET.com).

low-light-close-galaxy-s5-camera

Samsung Galaxy S5 (Foto: CNET.com).

Diese Nahaufnahme verdeutlicht nochmals die Unterschiede. Beim Foto des Galaxy S5 ist im Gegensatz zur Aufnahme des G3 ein deutliches Bildrauschen zu erkennen.

low-light-flash-lg-g3-camera

LG G3 (Foto: CNET.com).

low-light-flash-galaxy-s5-camera

Samsung Galaxy S5 (Foto: CNET.com).

Auch bei Fotos mit Blitz hat das LG G3 die Nase vorne. Es hat die Farben im Vergleich deutlich natürlicher eingefangen und wieder den helleren Schnappschuss geliefert.

Alles in Allem haben sich beide Kameras beim Fokussieren gut geschlagen. Auch mit seinem Laser-Autofokus war das G3 nur unwesentlich schneller als der Fokus des S5. In Sachen Bildqualität zeigten beide Kameras eine durchwachsene Performance. Das Galaxy S5 schießt bei guten Lichtverhältnissen die etwas schärferen und besser belichteten Aufnahmen mit satteren Farben. Bei schlechteren Lichtverhältnissen gewinnt ganz klar das LG G3.

[Mit Material von Andrew Hoyle, CNET.com]

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu LG G3 vs Galaxy S5: die Laserfokus-Kamera im Vergleich

  • Am 19. Juni 2014 um 14:39 von Bla blub

    Ich habe gelesen, dass der Laserfocus nur bis zu einer Reichweite von 40 cm funktioniert, da er ursprünglich für die hauseigenen LG Staubsaugerroboter entwickelt wurde.
    Wenn dem wirklich so ist, bringt das Teil vermutlich nur was bei Nahaufnahmen.

  • Am 1. Juli 2014 um 02:28 von chris

    „Anstatt zu versuchen, Kontrastbereiche in einer Szene zu erkennen, verwendet das LG G3 Infrarotlicht zum Fokussieren“

    Es ist doch weiterhin Kontrastmessung. Die IR-Leuchte ist ein Autofokushilfslicht

    • Am 20. Juli 2014 um 17:13 von Dinova

      „Die IR-Leuchte ist ein Autofokushilfslicht“
      Nein, hier wird die Entfernung gemessen die der Laser zum Objekt hat. Der Konstrast ist unerheblich.

  • Am 5. Juni 2015 um 07:32 von Egenolf, Thorsten

    Grauenvoll – Testaufbau „einer rennt durchs Bild“ und Bildanalysen, die ich nicht im Ansatz nachvollziehen kann […] ;-).
    Klarer und eindeutiger „Sieger“, so man bei den kaum vergleichbaren Bildern einen küren mag,- LG! (Habe (wie ich nun sagen KÖNNTE/MÜSSTE/SOLLTE) leider das Samsung in der Tasche 😉 )

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *