Samsung stellt Galaxy S5 LTE-A mit QHD-Display für Südkorea vor[UPDATE]

Das Android-Smartphone Samsung Galaxy S5 LTE-A bietet ein 5,1-Zoll-QHD-Display mit 2.560 mal 1.440 Pixel, eine Snapdragon-805-CPU, 3 GByte RAM, maximal 32 GByte Speicher und einen 2800-mAh-Akku. In Südkorea wird es in Kürze für rund 678 Euro in den Verkauf gehen.

Samsung hat wie im letzten Jahr eine LTE-Advanced-Version seines Smartphone-Flaggschiffs Galaxy S5 vorgestellt. Das neue Modell, das auch fälschlicherweise als Galaxy S5 Prime betitelt wurde, verfügt über ein höher auflösendes 5,1-Zoll-Super-AMOLED-Display mit einer QHD-Auflösung von 2.560 mal 1.440 Pixel und einer Pixeldichte von 576 ppi. Zum Verkauf stehen wird es erst einmal nur in Südkorea.

Das Samsung Galaxy S5 LTE-A bietet ein 5,1-Zoll-QHD-Display mit 2.560 mal 1.440 Pixel, eine Snapdragon-805-CPU, 3 GByte RAM, maximal 32 GByte Speicher und einen 2800-mAh-Akku. In Südkorea wird es in Kürze für rund 678 Euro in den Verkauf gehen (Bild: Samsung via CNET.com).

Das Samsung Galaxy S5 LTE-A bietet ein 5,1-Zoll-QHD-Display mit 2.560 mal 1.440 Pixel, eine Snapdragon-805-CPU, 3 GByte RAM, maximal 32 GByte Speicher und einen 2800-mAh-Akku. In Südkorea wird es in Kürze für rund 678 Euro in den Verkauf gehen (Bild: Samsung).

Angetrieben wird das Samsung Galaxy S5 LTE-A von einer Snapdragon-805-CPU, die in Kombination Gobi-True-LTE-Modul 4G-Verbindungen (Cat 6) mit bis zu 300 MBit/s unterstützt. Damit ist das Smartphone bereits für das neue Netz des südkoreanischen Mobilfunkproviders SK Telecom gerüstet, das Downloadraten von bis zu 225 MBit/s erlaubt. Das LTE-Modem ist das erste, das Qualcomm in 20 Nanometer fertigt. Damit fällt es kleiner und sparsamer aus.

Der Snapdragon 805 ist mit vier Krait-450-Kernen ausgestattet, die mit bis zu 2,7 GHz takten. Der Snapdragon 801 des Standard-S5 kommt mit der gleichen Anzahl an Krait-400-Kernen und erlaubt eine maximale Taktrate von 2,5 GHz. Der neue 805-Chip verfügt außerdem über Qualcomms schnellere Grafikeinheit Adreno 420, die die Leistung der Adreno-330-GPU des 801 um bis zu 40 Prozent übertrifft.

Der neue Chip ist zudem für die Wiedergabe und Ausgabe (per HDMI) von 4K-Auflösungen optimiert. Außerdem ist ein weiterentwickelter Bild-Prozessor integriert, der schnellere Kamera-Aufnahmen erlaubt sowie für eine bessere Low-Light-Performance sorgen soll. Zudem ist der Snapdragon 805 dank einer verbesserten Hexagon-DSP energiesparender. Er unterstützt unter anderem auch 7.1-Surround-Sound.

Darüber hinaus ist das neue Galaxy S5 anstatt nur mit 2 mit 3 GByte RAM ausgestattet. Abgesehen von diesen Unterschieden ist das Galaxy S5 LTE-A aber nicht von dem Ende Februar vorgestellten Modell zu unterscheiden. Es bietet maximal 32 GByte Speicher, einen microSD-Kartenslot, eine 16-Megapixel-Kamera, einen Fingerabdruckscanner, einen Pulsmesser und Android 4.4 KitKat als OS. Ob das LTE-A-Modell mit dem identischen 2800-mAh-Akku auf eine ähnlich gute Akkulaufzeit kommt, ist allerdings fraglich. Schließlich muss es das höher auflösende Display mit Strom versorgen. Das Gehäuse ist wie üblich nach der IP67-Zertifizierung vor Wasser, Staub, Schmutz & Co.

In Südkorea kostet das Samsung Galaxy S5 LTE-A rund 940.000 Won. Das entspricht in etwa 678 Euro. Erhältlich soll es dort in Kürze in den Farben Schwarz, Weiß, Gold, Blau, Rot und Pink sein. Ob das Gerät auch nach Deutschland kommt, ist nicht bekannt. Die LTE-Version des Galaxy S4 hatte Samsung letztes Jahr aber ebenfalls im Juni vorgestellt und im Oktober dann auch hierzulande in den Handel gebracht.

Im September soll Samsung zudem noch das Galaxy F herausbringen. Aktuellen Informationen zufolge wird es mit einem 5,3-Zoll-QHD-Display, einem Metall- oder Kunststoffgehäuse mit Metalloptik, ebenfalls Qualcomms Snapdragon-805-CPU, 3 GByte RAM und der 16-Megapixel-Kamera ausgestattet sein. Die Webseite Phone Arena hat kürzlich angebliche Fotos des Smartphone veröffentlicht.

[Update 18.06, 14.28 Uhr]

Wie die Webseite SamMobile via Twitter berichtet, wollte Samsung das Gerät offenbar noch nicht vorstellen. Aus diesem Grund wurde die Pressemitteilung wieder gelöscht. Wann Samsung das Galaxy S5 LTE-A tatsächlich vorstellen will, ist nicht bekannt. Die Gerüchte um ein Galaxy S5 mit einem QHD-Display sind damit aber offiziell bestätigt.

[Update 19.06]

Samsung hat das Galaxy S5 LTE-A einen Tag nach der versehentlichen Vorstellung unter der Bezeichnung Galaxy S5 Broadband LTE-A offiziell gemacht.

[Mit Material von Aloysius Low, CNET.com]

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Samsung stellt Galaxy S5 LTE-A mit QHD-Display für Südkorea vor[UPDATE]

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *