Amazon-Smartphone: Liveblog zur Vorstellung

Um 19.30 Uhr deutscher Zeit stellt Amazon voraussichtlich sein lang erwartetes Smartphone vor. Hier geht’s direkt zum Liveblog von der Presseveranstaltung in Seattle.

Auf einem Presseevent in Seattle wird Amazon heute aller Voraussicht nach sein erstes Smartphone vorstellen. Zumindest deuten alle Anzeichen im Vorfeld der Veranstaltung auf das seit langem erwartete Gerät des Online-Versandhauses hin. Die Präsentation beginnt um 10.30 Uhr Ortszeit.

Amazon-Smartphone: Liveblog zur Vorstellung

Um 19.30 Uhr deutscher Zeit stellt Amazon voraussichtlich sein lang erwartetes Smartphone vor. Hier geht’s direkt zum Liveblog von der Presseveranstaltung in Seattle (Bild: Amazon).

Hierzulande beginnt die Veranstaltung um 19.30 Uhr abends. Die Vorstellung lässt sich im Gegensatz zur Enthüllung von Amazons Settop-Box Fire TV leider nicht per Livestream über das Internet mitverfolgen. Allerdings halten unsere amerikanischen Kollegen unter nachfolgendem Link einen Live-Blog zu der Veranstaltung bereit. Dieser beginnt bereits eine halbe Stunde vor Beginn der Pressekonferenz. Kurz nach der Präsentation soll eine Videoaufzeichnung des Events sowie Werbematerial zur Verfügung stehen.

Amazon-Event: Liveblog

Hier geht’s zum Liveblog zur Vorstellung des Amazon-Smartphones

 

Zu dem neuen Gerät von Amazon sind schon eine Reihe vermeintlicher Informationen durchgesickert. Erste Render-Bilder des kommenden Amazon-Smartphones gab es Anfang Mai zu sehen. Sie sind dem von Amazon auf der Einladung abgedruckten Ausschnitt des Smartphones auch ähnlich. Die nach hinten abgeschrägten Ecken zeigen sie jedenfalls in einer ähnlichen Art und Weise – auch wenn sich die Form offenbar noch etwas geändert hat.

Die Bilder lassen weiterhin auf einen phyischen Home-Button schließen, der an Samsungs Galaxy-Smartphones erinnert. An der linken Seite sind drei Buttons – vermutlich der Ein-/Ausschalter sowie die Tasten zur Reglung der Lautstärke – sowie ein Einschub für die SIM- oder eine microSD-Karte zu sehen.

Bisherigen Spekulationen zufolge wird das Amazon-Smartphone mit einem 4,7-Zoll-Display mit einer HD-Auflösung von 1.280 mal 720 Pixel ausgestattet sein. Angetrieben wird es angeblich von einem Quad-Core-Snapdragon-Prozessor von Qualcomm. An RAM sollen 2 GByte integriert sein. Die Kamera bietet den Gerüchten zufolge eine Auflösung von 13-Megapixel und kann Text aus Aufnahmen extrahieren, um ihn als Notiz abzuspeichern, auf eine elektronische Visitenkarte zu übertragen oder in eine andere Sprache zu übersetzen.

Berichten zufolge wird Amazons geplantes Smartphone über 3D-Technik verfügen, mit der Objekte scheinbar den Bildschirm verlassen können. Mithilfe von vier Front-Kameras soll das Amazon-Smartphone die Kopf-Position des Besitzers in Relation zum Bildschirm erfassen können, und dadurch in der Lage sein, verschiedene 3D-Effekte darzustellen.

Die Bedienung des Gerätes soll zum Großteil mittels einzigartiger Gesten funktionieren. So soll das Neigen des Smartphones in verschiedene Richtungen beispielsweise zusätzliche Informationen anzeigen, ohne dass Anwender auf den Screen tippen müssen. Beispiele für per Gesten aufrufbare Informationen wären Bewertungen bei der Restaurantsuche über die Kartenanwendung, Icon-Beschriftungen im Kalender oder IMDb-Filmkritiken in der Video-Store-App. Bei der Artikelsuche auf Amazon soll ein Kippen des Smartphones zum Beispiel die verschiedenen Produktbilder anzeigen.

Per Gestensteuerung sollen Anwender auch innerhalb von Apps navigieren. Traditionelle Menü-Buttons soll es bei Amazons Anwendungen demnach nicht geben. Per Neigen sollen Anwender beispielsweise Fotos einer Nachricht hinzufügen oder in der Kindle-App Kontextinformationen auf den Bildschirm holen können. Ein Neigen des Smartphones nach oben oder unten soll das Scrollen beim Lesen ersetzen. Das Amazon-Smartphone soll sich zudem ähnlich wie bei Samsung-Geräten mittels Handbewegungen vor den Kamera steuern lassen.

Als Betriebssystem könnte Amazon wie bei seinen Kindle-Tablets einen Android-Fork einsetzen. Neben Amazon-Apps sollen Smartphone-Besitzer dann auch Anwendungen von Drittanbietern über den Amazon App Store herunterladen können. Mit an Bord dürfte auch Amazons kürzlich gestarteter Musik-Streaming-Dienst Prime Music sein.

Einem Bericht des Wall Street Journal zufolge, der eine Vorstellung des Smartphones für Juni voraussagte, wird Amazon das Gerät spätestens im September in den Handel bringen. Gerüchten zufolge wird es aber wie Prime Music erst einmal nur in den USA verfügbar sein. Es soll exklusiv von dem US-Mobilfunkprovider AT&T verkauft werden.

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Amazon-Smartphone: Liveblog zur Vorstellung

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *