Android 4.4.4: Google veröffentlicht Sicherheitsupdate

Android 4.4.4 schließt unter anderem eine Sicherheitslücke in Zusammenhang mit OpenSSL. Die Factory Images von Android 4.4.4 stehen für das Nexus 4, 5, 7 und 10 bereits zur manuellen Aktualisierung zum Download bereit. Mit dem OTA-Update hat Google für das Nexus 5 begonnen.

Android 4.4.3 ist noch keine drei Wochen alt, da rollt mit Android 4.4.4 (KTU84P) plötzlich schon die nächste Version des Mobil-OS für Nexus-Geräte an. Google hat bereits die Factory Images samt Binärtreibern für das Nexus 4 , 5, und 10 sowie das Nexus 7 (WLAN & 3G) von 2012 und das WiFi-Modell aus dem letzten Jahr auf seiner Entwicklerseite zum Download bereitgestellt. Besitzer der LTE-Version des Nexus 7 (2013) müssen sich wie beim Update auf Android 4.4.3 länger gedulden. Laut einem Bericht der XDA-Developers hat Google auch bereits damit begonnen, Android 4.4.4 KitKat für das Nexus 5 per Over-the-Air-Update auszuliefern. Wie üblich wird es nach und nach allen Nexus-Besitzern zur Verfügung gestellt. Auf unserem Nexus 5 ist es aktuell noch nicht eingetroffen.

Android 4.4.4: Google veröffentlicht Sicherheitsupdate

Android 4.4.4 schließt unter anderem eine Sicherheitslücke in Zusammenhang mit OpenSSL. Die Factory Images von Android 4.4.4 stehen für das Nexus 4, 5, 7 und 10 bereits zur manuellen Aktualisierung zum Download bereit. Mit dem OTA-Update hat Google für das Nexus 5 begonnen (Bild: Google).

Während über das Update auf Android 4.4.3 im Vorfeld schon zahlreiche Informationen durchgesickert sind, kommt die jüngste Android-Version mit großer Überraschung und ohne sich zuvor angekündigt zu haben. Dies dürfte daran liegen, dass es sich bei Android 4.4.4 hauptsächlich um ein Sicherheitsupdate handelt. Es schließt eine Schwachstellte in Zusammenhang mit OpenSSL (CVE-2014-0224), die unter Umständen für Man-in-the-Middle-Attacken ausgenutzt werden konnte. Kleine Veränderungen machen sich auch bei Webview und Chromium bemerkbar. Weiterhin bringt Android 4.4.4 einige Fehlerkorrekturen mit sich. Der Bug in der im Hintergrund laufenden Kamera-Software namens mm-qcamera-daemon, der zu einer kürzeren Akkulaufzeit führen kann, wurde laut XDA-Developers nicht gefixt. Die offiziellen Versionshinweise hat FunkyAndroid in Erfahrung gebracht und XDA-Developers abgedruckt.

Die Schwachstelle im Linux-Kernel (CVE-2014-3153), die das Tool Towelroot des ehemaligen iOS- und Playstation-Hackers George Hotz alias geohot zum Entsperren vieler Android-Smartphone ausnutzt, wurde mit dem Update nicht gepatcht. Einen Praxistest von Towelroot finden Interessierte auf unserer Schwester-Seite ZDNet.de.

Wer nicht auf das OTA-Update warten möchte, der kann sein Nexus-Gerät auch schon jetzt mithilfe der Factory Images manuell auf die neue Android-Version aktualisieren. Dies ist aber nicht für alle Nexus-Besitzer eine ideale Lösung, denn dabei gehen alle vorhandenen Daten komplett verloren. Das Gerät befindet sich nach der Aktualisierung mit den Systemabbildern im Auslieferungszustand. Wer seine Daten und Einstellungen beibehalten möchte, der sollte auf das reguläre OTA-Update auf Android 4.4.4 warten. Es dürfte in absehbarer Zeit auch für die weiteren Nexus-Geräte anlaufen.

Für die Installation eines Factory Image müssen die Komponenten adb und fastboot aus dem Android-SDK installiert sowie der USB-Debug-Modus auf dem Gerät aktiviert werden. Für den Zugriff auf das Smartphone oder Tablet ist zudem die Installation des ADB-Treibers nötig.

Android 4.4.4 Juni 2014 (Bild: CNET)

[Mit Material von Dara Kerr, CNET.com]

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu Android 4.4.4: Google veröffentlicht Sicherheitsupdate

  • Am 26. Juni 2014 um 19:12 von Ralli

    Richtig prima, ich hatte mit meinem Nexus 7 bis jetzt gute Akkulaufzeiten, kam meist bei gelegentlicher Nutzung auf eine Laufzeit von ca.1 Woche. Seit dem Update auf 4.4.4 schaffe ich es über Nacht von 75% Akku auf 2%. Ich bin richtig Stolz auf diese „Weiterentwicklung“!!!

  • Am 10. Juli 2014 um 00:18 von René

    Also ich kann mich da nur anschließen,seit dem update auf 4.4.4 meines n5 sehne ich mir Tag für Tag mehr das 4.4.2 wieder zurück,denn seither macht die Akku Leistung alles andere als eine gute figur

    • Am 11. Juli 2014 um 18:58 von Admin

      René wie ist die Akkulaufzeit beim nexus 5 denn ich habe 4.4.3 dass verbraucht viel Akku, und wie ist es beim 4.4.4 , verbraucht es weniger???

  • Am 29. Juli 2014 um 19:00 von Asto

    Nach dem Update auf 4.4.4 geht mein Akku innerhalb von 8 Stunden ohne Gebrauch und abgeschaltenem W-LAN von 100& auf 55% Akkuladung. Heute morgen war der Akku z.B voll geladen, und ich habe 14 min. telefoniert, war 15 min im Internet. Nun ist es 19:00 und der Akku ist noch bei 10%, was bedeutet er hält keinen ganzen Tag mehr durch, obwohl ich das Nexus kaum benutze. Eine echt schwache Leistung finde ich ! Mit Android 4.4.2 konnte ich das Handy manchmal 2-3 Tage nutzen ohne es zu laden. Ein Hoch auf die Entwicklungsabteilung bei Google !

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *