Microsoft Surface Mini wird in Benutzerhandbuch des Surface Pro 3 erwähnt

Microsoft hatte offenbar vergessen, die Anleitung des Surface Pro 3 zu überarbeiten. Sie enthielt zahlreiche Hinweise auf das nicht vorgestellte Surface Mini. Mittlerweile hat es das Benutzerhandbuch aber überarbeitet.

Im Benutzerhandbuch des vor einem Monat präsentierten Microsoft Surface Pro 3 wurden Hinweise auf das Surface Mini gefunden, das Microsoft entgegen aller Erwartungen nicht auf dem Event am 20. Mai in New York vorgestellt hat. Gefunden hat sie der langjährige Microsoft-Beobachter Paul Thurrott, wie er via Twitter mitteilt.

Microsoft Surface Mini wird in Benutzerhandbuch des Surface Pro 3 erwähnt

Microsoft hatte offenbar vergessen, die Anleitung des Surface Pro 3 zu überarbeiten. Sie enthielt zahlreiche Hinweise auf das nicht vorgestellte Surface Mini. Mittlerweile hat es das Benutzerhandbuch aber überarbeitet (Bild: CNET.com).

Das Benutzerhandbuch des neuen Windows-Tablets Surface Pro 3, das gegen Ende August in Deutschland auf den Markt kommen wird, hatte Microsoft letzte Woche zum Download freigegeben. Offenbar hat es aber vergessen, es nochmals zu überarbeiten. Laut Paul Thurrotts Tweet waren Hinweise auf das Surface Mini „überall zu finden“, wie auch ZDNet.com und unsere amerikanischen Kollegen von CNET.com bestätigten. Mittlerweile hat Microsoft jedoch alle Surface-Mini-Einträge, die in der Anleitung zu finden waren, abgeändert.

Zum Beispiel hieß es ursprünglich im Benutzerhandbuch: “Wenn Sie mehr Aufgaben ausführen möchten als nur eine schnelle handschriftliche Notiz, entsperren Sie das Surface Mini. Dadurch können Sie den vollen Funktionsumfang von OneNote nutzen.” Ein weiterer Hinweis fand sich bei den Verwendungsmöglichkeiten des Surface-Stifts zusammen mit “Ihrem Surface Mini oder Surface Pro 3″. In der aktualisierten Ausgabe der Anleitung – sowohl der englischen als auch der deutschen – ist nur noch unspezifisch von “Surface” die Rede.

Die Hinweise sind allerdings kein Indiz dafür, dass Microsoft das Surface Mini noch herausbringen wird. Viel mehr bestätigen sie, dass der Windows-Macher tatsächlich geplant hatte, das Surface Mini Tablet mit ARM-CPU und Windows RT als OS zusammen mit dem Surface Pro 3 zu enthüllen, sich aber offensichtlich dagegen entschieden hat. Nähere Details  zu den angeblichen Gründen liefert folgender Artikel.

Womöglich hat Microsoft eine kleine Surface-Version aber noch nicht ganz gestrichen. Falls es mit dem Start bis zur Fertigstellung von Windows Threshold und/oder des für Touchbedienung optimierten “Gemini”-Updates für Office Web Apps wartet, ist mit einem Release nicht vor Frühjahr 2015 zu rechnen.

Das Ende Mai in New York präsentierte Surface Pro 3 kann hingegen schon in Microsofts Onlineshop vorbestellt werden. Das Tablet ist leichter und dünner als sein Vorgänger und kommt mit einem größeren 12-Zoll-Display, einer Intel-Core-i-CPU, bis zu 8 GByte RAM und 512 GByte SSD-Speicher, einem überarbeiteten mehrstufigen Kickstand, einer verbesserten Akkulaufzeit sowie einem neuen Type Cover und einem noch präziseren Surface Pen. Alle Details zum Surface Pro 3 können Interessierte an folgender Stelle nachlesen. Der Vorgänger Surface Pro 2 ist seit Kurzem zum reduzierten Preis ab 779 Euro erhältlich.

[Mit Material von Björn Greif, ZDNet.de]

Tipp: Kennen Sie sich mit Tablets aus? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf ITespresso.de.

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft Surface Mini wird in Benutzerhandbuch des Surface Pro 3 erwähnt

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *