Android-Smartphone LG G3 im Benchmark- und Akku-Test

Das LG G3 ist eines der Top-Smartphones am Markt. Ob sich das höher auflösende QHD-Display auf die Leistung und Akkulaufzeit des Android-Smartphones auswirkt, das versucht folgender Test zu klären.

Das AndroidSmartphone LG G3 bietet eine rundum hochkarätige Ausstattung und steht mit 16 GByte oder 32 GByte internem Speicher seit Kurzem ab einer UVP von 549 Euro zum Verkauf. Damit ist es genauso teurer wie die Flaggschiffe von Samsung, HTC und Sony. Anstatt einem Display mit Full-HD-, verbaut LG eine höher auflösende Anzeige mit einer QHD-Auflösung von 2.560 mal 1.440 Pixel (538 ppi). Damit hat es im Vergleich den schärfen Bildschirm der vier Geräte. Die weitere Hardware ist ebenfalls auf Top-Niveau. Das LG G3 kommt wie das Galaxy S5, HTC One (M8) und Sony Xperia Z2 mit Qualcomms Snapdragon-801-CPU. An RAM verbaut LG wie Sony 3 GByte. Damit sollte es mindestens auf demselben Niveau liegen – oder bremst das QHD-Display das Android-Smartphone womöglich aus? Schließlich muss es ja deutlich mehr Bildpunkte darstellen als die Konkurrenz.

LG G3: das QHD-Android-Smartphone im Benchmark- und Akku-Test

Das LG G3 ist eines der Top-Smartphones am Markt. Ob sich das höher auflösende QHD-Display auf die Leistung und Akkulaufzeit des Android-Smartphones auswirkt, das versucht folgender Test zu klären (Bild: CNET.com).

Leistung

Wie beim Samsung Galaxy S5 kommt Qualcomms Snapdragon-801-CPU mit rund 2,5 (2,46) GHz Takt zum Einsatz. Im Gegensatz zum HTC One (M8) oder Xperia Z2 verbaut also auch LG den etwas höher getakteten MSM8974AC-v3-Chip. Zudem kommt das Snapdragon-801-SoC mit der Adreno-330-GPU, die bei allen vier Geräten allerdings mit 578 MHz getaktet ist. Sony und LG verbauen 3 GByte RAM (nur 32-GByte-Modell), Samsung und HTC setzten auf 2 GByte Arbeitsspeicher.

Im AnTuTu-X-Benchmark, der unter anderem CPU-, RAM- und Grafikleistung ermittelt, kommt das LG G3 auf 35.047 Punkte. Das HTC One (M8) schaffte 33.458, das Sony Xperia Z2 33.572 und das Galaxy S5 35.618 Punkte. Der Vorgänger G2 kam übrigens auf 33.297 Punkte. Im Grunde ist ist das LG G3 damit wie erwartet genauso schnell wie das Galaxy S5 von Samsung und wird nicht bedeutend von der höheren Auflösung beeinflusst.

lgg3vs_s5_antutux

AnTuTu X: LG G3 vs Samsung Galaxy S5 (CNET.de).

Den Quadrant-Benchmark, der ebenfalls Prozessor– und 3D-Grafikperformance analysiert, konnte das LG G3 mit 22.683 Punkten abschließen. Samsungs-Flaggschiff erreichte mit 23,707 Punkten einen leicht höheren Wert. Das HTC One (M8) kam auf 24.637 Punkte, das Xperia Z2 auf rund 18.220 Punkte, das LG G2 auf 19.050. Auch hier macht sich kein nennenswerter Unterschied bemerkbar.

lgg3vs_m8_quadrant

Quadrant: LG G3 vs HTC One (M8) (Screenshot: CNET.de).

Im Manhattan-GFX-Bench (Version 3.0.10), der die Leistung der Grafikeinheit auf den Prüfstand stellt, kommt das LG G3 auch nach mehrmaligen Testläufen jedoch nur auf 457 Frames respektive 7,4 Frames pro Sekunde. Das HTC One (M8) schaffte 732 Frames respektive 11,8 Frames, das Xperia Z2 773 beziehungsweise 12,5 fps und das Galaxy S5 laut der GFXBench-Datenbank 741 Frames respektive 12,0 fps pro Sekunde.

lgg3vs_z2_gfx

GFXBench: LG G3 vs Sony Xperia Z2 (Screenshot: CNET.de).

Bei dem High-End-3D-Grafikbenchmark scheint die hohe Auflösung das LG G3 demnach auszubremsen. Bei den anderen Rechenoperationen scheint es die Leistung nicht zu beeinflussen.

LG G3: das QHD-Android-Smartphone im Benchmark- und Akku-Test

Der auswechselbare Akku des LG G3 hält etwas kürzer als der des HTC One (M8), Sony Xperia Z2 und Samsung Galaxy S5 (Bild: CNET.com).

Akku

Der Akku des LG G3 ist mit 3000 mAh identisch zum Vorgänger, was etwas verwunderlich ist, da das höher auflösende Display tendenziell mehr Strom verbrauchen müsste. Dank adaptiven Framraten, angepasster Taktung sowie “Timing control” soll die Akkulaufzeit des Smartphones laut LG aber nicht leiden. Doch allein schon bei den offiziellen technischen Daten des LG G3 zeigt sich, dass der Akku beim G3 wohl schneller leer geht als beim Vorgänger. Die Gesprächszeit im 3G-Netz gibt der Hersteller mit 1260 Minuten an. Im Standby-Modus soll das Smartphone 553 Stunden durchhalten. Im Vergleich zum LG G2 wäre das eine Verschlechterung (Standby 3G: 826 Stunden, Gesprächszeit: 3G: 1.278 Minuten).

Zum Vergleich: das Xperia Z2 verfügt über einen 3200-, das S5 über einen 2.800- und das HTC One über einen 2,600-mAh-Akku. Im CNET-Labs-Test, bei dem unter anderem ein HD-Video in einer Dauerschleife über das Display flimmert, kommt das LG G3 auf 9 Stunden und 22 Minuten. Damit hielt es kürzer durch als alle drei Konkurrenten. Das Xperia Z2 schafft 11 Stunden und 41 Minuten, Galaxy S5 beeindruckende 15 Stunden und 18 Minuten und das HTC One (M8) 9 Stunden und 52 Minuten. Dank der abnehmbaren Rückseite lässt sich der Akku beim LG G3 aber unproblematisch auswechseln, falls es einmal der Strom ausgeht. Das gibt es beispielsweise nur noch beim S5. Insgesamt hält das LG G3 samt seinem QHD-Display aber doch etwas kürzer als die Konkurrenz.

Wie sich die 13-Megapixel-Laser-Fokus-Kamera des LG G3 im Vergleich mit der 16-Megapixel-Kamera des Samsung Galaxy S5 schlägt, das verrät folgender Kamera-Test.

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

12 Kommentare zu Android-Smartphone LG G3 im Benchmark- und Akku-Test

  • Am 1. Juli 2014 um 01:04 von Kevin

    Na ja. Interessant wäre noch zu wissen, welche Software das Referenzgerät G2 hatte. Kitkat oder Jelly Bean?

    • Am 2. Juli 2014 um 04:23 von Wolf

      Oh Schöne Kenntnisse, und gute frage!

  • Am 1. Juli 2014 um 14:37 von Dietmar

    Hallo,
    ich habe auch das LG G3 mit 32GB, aber der AnTuTu Benchmark-Wert liegt ’nur‘ bei 30888. Ich bin bisher mit dem Handy sehr zufrieden.

    • Am 1. Juli 2014 um 15:23 von Hallo

      Wo hasst du das G3 gekauft?

      • Am 1. Juli 2014 um 19:35 von Dietmar

        Ich habe das Handy gestern ganz frisch von Amazon.de erhalten.

    • Am 8. Juli 2014 um 21:27 von Fuat

      Man hört oft das dass g3 ruckelt, kannst du mir dazu was sagen ?

  • Am 2. Juli 2014 um 00:03 von Jens Kolbe

    Na Toll, noch’n Oldtimer. Akku winzig und wo ist die zweite Sim-Karte mit LTE? In Entwicklungsländern ist das Standard. Deutschland müllt.

    • Am 8. August 2014 um 13:27 von gurpreet

      Ja das g3 ruckelt sogar mehr als Smartphones von Samsung.Da Samsung und LG aus dem gleichen Land kommen könnte es ja sein dass Samsung LG bei der Software geholfen hat.Darum so ruckelt.

  • Am 2. Juli 2014 um 04:22 von Wolf

    Bitte wenn jemand da weißt ob dieses Gerät in Ägypten gibt oder nicht Bitte sag mir

    • Am 4. Juli 2014 um 20:10 von jlkfsadsaklf

      NA LEIDER HABIBI

  • Am 1. September 2014 um 13:32 von Alexander Schmidl

    habe mein g3 erst ende august gekauft und sofort alle 3 updates installiert V10e, V10g und V10h. mit version 10h kommt mein gerät im antutu bei warmen zustand auf etwa 38800 punkte, und bei kühl bis kaltem zustand auf 40000-41000, höchste messung war bei beiden antutus etwa 42500 punkte. hatte vorher das lg g2 und dies erreichte mit android 4.2.2 sogar 36949 punkte, nach dem kitkat update im märz nur mehr um die 29000 punkte. aber die schlechten ergebnisse des g3 dürften wohl daran liegen, dass dieser test mit v10a durchgeführt wurde oder an einem defekten gerät.

  • Am 25. September 2014 um 17:29 von Pessara

    Ich habe LG G3 als Garantiefall (nach 10 Wochen Benutzung) mit einem Gehäusebruch (am Mikrofon, gut bekanntes und auch bestätigtes Produktionsproblem vom LG G3 – einfach mal googlen) zurück zum Händler gebracht.

    Zu meiner grossen Überraschung wurde der Garantiefall von LG nur akzeptiert, nachdem ich weitere CHF 150,- gezahlt habe – absolute Halsabschneiderei! Dafür darf ich jetzt VIER WOCHEN auf das Gerät warten!

    Das ist für mich als Selbständiger NICHT AKZEPTABEL und zeugt von dem schlechten Kundenservice von LG!

    Also Finger weg vom G3 bis das Problem endlich behoben ist!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *