Samsung stellt neue Galaxy-Modelle für Einsteiger vor

Das Dual-SIM-Smartphone Galaxy Core II ist mit 4,5-Zoll-Display, das Ace 4 mit 4 Zoll Diagonale ausgestattet. Je nach Konfiguration ist ein LTE-Modul oder zumindest UMTS an Bord. Die Modelle Young 2 und Star 2 kommen mit 3,5-Zoll-Display und Single-Core-CPU und beschränken sich auf GSM- beziehungsweise HSPA+-Technik.

Mit den Modellen Galaxy Core II, Galaxy Star 2, Galaxy Ace 4 und Galaxy Young 2 hat Samsung seine Galaxy-Reihe um vier Smartphones mit Android-Betriebssystem im mittleren und unteren Preissegment erweitert. Alle Smartphones kommen mit Android 4.4 und Samsungs Oberfläche TouchWiz Essence. Zu Preisen und Verfügbarkeit in einzelnen Ländern gibt es noch keine Angaben.

Samsung Galaxy Ace 4

Im Inneren des Galaxy Core II werkelt ein Quad-Core-Prozessor mit 1,2 GHz, dem 768 MByte RAM zur Seite stehen. Außerdem sind 4 GByte interner Speicher an Bord. Das Display misst 4,5 in der Diagonale, der Akku wird mit 2000 mAh spezifiziert. Das Gerät verfügt außerdem über eine 5-Megapixel-Kamera mit LED-Leuchte und kann zwei SIM-Karten aufnehmen. Für die Rückseite verwendet Samsung einmal mehr sein Lederimitat aus Plastik. Das Modell soll in Schwarz und Weiß verfügbar sein.

Das Galaxy Ace 4 bietet Samsung in zwei Varianten an – mit LTE oder nur mit 3G (UMTS). Auch der Prozessortakt variiert zwischen 1,2 und 1,0 GHz, die Akkukapazität zwischen 1800 und 1500 mAh. Einheitlich verfügt das Modell über 1 GByte RAM, 4 GByte internen Speicher und einen MicroSD-Kartenslot. Auch hier besteht eine Wahl zwischen den Farbvarianten Kohlschwarz und Weiß. Der Bildschirm ist 4 Zoll groß.

Die verbleibenden Modelle beschränken sich auf 3,5 Zoll Displaydiagonale und einen Prozessor mit jeweils nur einem Rechenkern. Das Galaxy Young und das Star 2 können jeweils 512 MByte RAM und 4 GByte internen Speicher vorweisen, der sich wiederum per MicroSD-Card erweitern lässt. Beide verfügen zudem über einen 1300-mAh-Akku. Das Young 2 kann allerdings Bilder mit 3 Megapixeln aufnehmen, die Kamera des Star 2 löst nur 2 Millionen Pixel auf. Dafür unterstützt das Star 2 HSPA+, während sich das Young 2 auf GSM/GPRS (die Mobilfunktechnik der zweiten Generation, kurz 2G) beschränkt.

Während Core II und Ace 4 auch in Deutschland und anderen entwickelten Ländern als Einsteigermodelle denkbar sind, dürften Young 2 und Star 2 nur in Entwicklungsländern angeboten werden. Samsung behält sich allerdings länderabhängig leicht abweichende Konfigurationen vor.

[Mit Material von Florian Kalenda, ZDNet.de]

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Anja Schmoll-Trautmann
Autor: Anja Schmoll-Trautmann
Redakteurin
Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Samsung stellt neue Galaxy-Modelle für Einsteiger vor

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *