Android Wear: erstes Custom ROM für LGs G Watch erschienen

Das Custom ROM Gohma für die Android-Wear-Smartwatch LG G Watch verspricht eine verbesserte Akkulaufzeit, einen flüssigeren Bildschirmwechsel und intensivere Vibrationen zur Benachrichtigung des Trägers.

Nachdem kürzlich erste Anleitungen im Netz aufgetaucht sind, die beschreiben, wie Smartwatch-Besitzer den Bootloader einer LG G Watch entsperren und anschließend die Uhr rooten können, ist nun auch das erste Custom ROM für die Android-Wear-Watch erhältlich.

Android Wear: erstes Custom ROM für LGs G Watch erschienen

(Das Custom ROM Gohma für die Android-Wear-Smartwatch LG G Watch verspricht eine verbesserte Akkulaufzeit, einen flüssigeren Bildschirmwechsel und intensivere Vibrationen zur Benachrichtigung des Trägers (Bild: Gizmodo.de).

Veröffentlicht hat das Gohma genannte ROM der Entwickler jakeday von der Webseite Rootz Wiki. Es liegt aktuell in der dritten Preview vor. Hier geht’s zum Download via Google Drive oder Mega. Eine Installationsanleitung legt der Entwickler bei. Zu beachten ist, dass Smartwatch-Besitzer das Custom ROM nicht flashen, sondern nur von dem Image booten.

Um das Gohma-ROM einzuspielen, muss USB-Debugging über die Entwickleroptionen aktiviert und die G Watch mithilfe der Ladestation via USB-Kabel (Google USB Treiber nötig) an den Rechner angeschlossen werden, um den Bootloader zu entsperren. Nähere Informationen liefert der Beitrag LG G Watch mit Android Wear: Root bereits möglich. Danach startet man die Android-Wear-Watch neu und führt die mitgelieferte „windows_installer.bat“ aus. Danach dauert es einige Minuten bis die G Watch mit dem Custom ROM bootet.

Die Vorteile gegenüber der Standard-Android-Wear-Version von Google sind dem Entwickler zufolge eine verbesserte Akkulaufzeit, weniger Lags beim Wechsel eines Bildschirms und eine allgemein verbesserte Performance des Systems. Darüber hinaus wurde die Intensität der Vibrationen zum Benachrichtigen des Trägers erhöht sowie „weitere Überraschungen“ integriert.

Die LG G Watch ist mit einem 1,2-GHz-Snapdragon-400-Dual-Core-CPU, 512 MByte RAM 4 GByte Speicher, Bluetooth 4.0 LE, einem Kompass, einem Gyroskop sowie einem Beschleunigungsmesser ausgestattet. Sie misst 37,9 mal 46,5 mal 9,95 Millimeter und wiegt 63 Gramm. Das eckige IPS-LC-Display ist 1,65 Zoll groß und bietet eine Auflösung von 280 mal 280 Pixel. Der Akku hat eine Kapazität von 400 mAh. Die Android-Wear-Uhr steht für 199 Euro im Google Play Store zum Verkauf. Der Artikel „Test: Android Wear auf der LG G Watch ausprobiert“ vermittelt erste Eindrücke von der LG G Watch mit Android Wear. Folgende Bildergalerie zeigt Android Wear im Einsatz:

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Android Wear: erstes Custom ROM für LGs G Watch erschienen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *