Apple iPhone 6: Lieferverzögerung durch Engpässe bei der Produktion möglich

Fertigungsprobleme gibt es angeblich sowohl beim 4,7-Zoll- als auch beim 5,5-Zoll-Modell. Laut Analyst Ming-chi Kuo sollen In-Cell-Touchscreens, Metallgehäuse und Saphirglas-Displays betroffen sein.

Einem Papier des Analysten Ming-chi Kuo von KGI Securities zufolge, das Apple Insider zugänglich wurde, könnten Produktionsengpässe dazu führen, dass Apple die erwartete größere Ausführung seines iPhone 6 nicht mehr in diesem Jahr ausliefert. Kuo hatte wiederholt Änderungen in Apples Produktplanung überwiegend zutreffend vorhergesagt und gilt daher als gut informiert.

iphone-6-montage

Sowohl das kleinere 4,7-Zoll-Modell als auch das größere 5,5-Zoll-Modell sollen laut Kuo mit Produktionsproblemen rund um In-Cell-Touchscreen und Metallgehäuse zu kämpfen haben. Sie sollen sich aber bei der größeren „Phablet“-Ausgabe des iPhone 6 erheblich stärker auswirken.

Die Touchsensoren werden bei der sogenannten In-Cell-Technologie direkt auf dem LCD aufgebracht und bilden keine separate Schicht, die normalerweise einen halben Millimeter dick ist. Das soll nicht nur einen dünneren Bildschirm ermöglichen, sondern auch die Bildqualität verbessern. Eine Vergrößerung des Panels kann jedoch dazu führen, dass es in den Randbereichen weniger empfindlich auf Berührungen reagiert.

Das neue Fertigungsverfahren für das iPhone-6-Metallgehäuse wiederum soll zu Farbungleichheiten führen. Zuvor schon benannt wurden Probleme mit der Herstellung von Saphirglas-Displays für das größere Gerät. Der KGI-Analyst glaubt daher, dass das 5,5-Zoll-iPhone nicht vor Ende 2014 erscheint oder erst nach dem Oktober in sehr geringen Stückzahlen zur Auslieferung kommt. Im Fall einer Verzögerung bis ins nächste Jahr hinein geht er davon aus, dass Apple zum Start des 4,7-Zoll-Modells gleichzeitig die Preise von iPhone 5S und iPhone 5C absenkt.

Die japanische Wirtschaftszeitung Nikkei berichtete schon im März, dass das iPhone 6 im September und in zwei Größen, nämlich 4,7 und 5,5 Zoll erscheinen soll. Sie berief sich dabei auf Informationen von Bildschirm-Zulieferern. Laut Nikkei wird auch die Bildschirmauflösung „bedeutend höher“ als beim iPhone 5S sein, ohne einen Wert zu nennen. Die Generation 2013 seiner Smartphones – iPhone 5S und iPhone 5C mit jeweils 4 Zoll Displaydiagonale – hatte Apple Anfang September vorgestellt und zehn Tage später mit dem Verkauf begonnen.

[mit Material von Bernd Kling, ZDNet.de]

Tipp: Wie gut kennen Sie das iPhone? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Anja Schmoll-Trautmann
Autor: Anja Schmoll-Trautmann
Redakteurin
Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple iPhone 6: Lieferverzögerung durch Engpässe bei der Produktion möglich

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *