Apple iOS 8 Beta 4 mit neuer App „Tips“ an Entwickler verteilt

Die App bietet Hilfestellungen zu neuen Funktionen, kann aber nicht deinstalliert werden. Überarbeitet wurde auch das Kontrollzentrum. Die Bildschirmhelligkeit lässt sich nun auf oberster Menüebene justieren.

Zwei Wochen nach der Freigabe von Beta 3 hat Apple die vierte Beta von iOS 8 an Entwickler verteilt. Der Build mit der Nummer 12A4331d ist ersten Berichten von Programmierern zufolge nicht nur deutlich stabiler als die ersten drei, mit „Tips“ enthält er auch eine neue App.

iOS 8 Beta 4 (Screenshot: ZDNet)

iOS 8 Beta 4 (Screenshot: ZDNet)

Das Programm, das auf Deutsch wohl „Tipps“ heißen wird und auf der Entwicklerkonferenz WWDC kurz erwähnt worden war, soll Nutzern helfen, „mehr mit dem iPad zu erledigen“. Das Angebot: „Erhalten Sie jede Woche neue Tipps von Apple.“ Somit dient die App der Einführung in iOS 8 und ist ein entfernter Verwandter von Microsofts legendärer Büroklammer.

Zu den ersten sechs enthaltenen Hinweisen zählen das Beantworten einer Nachricht aus der Benachrichtigung heraus, eine Erläuterung zu den neuen Benachrichtigungsfunktionen für wichtige E-Mails, die neue Sprachaktivierung von Siri mit „Hey, Siri“, Versenden von Audionachrichten und neue Gesten für die E-Mail-Verwaltung. Zuletzt wird der Selbstauslöser der überarbeiteten Kamera erklärt.

Tips zählt zu den Standardanwendungen von iOS 8 und kann nicht deinstalliert werden. Tipps lassen sich etwa als Mail oder Nachricht, über Facebook und Twitter versenden und sogar mit „Gefällt mir“ bewerten.

Überarbeitet wurde das Kontrollzentrum, das jetzt flacher und damit dem Rest von iOS ähnlicher wirkt. Die schwarzen Rahmen um die Icons sind weggefallen. Aktivierte Icons erscheinen in Weiß.

iOS

In Foren und Berichten etwa bei MacRumors sickern nach und nach weitere Neuerungen durch. So ist die Verstellung der Bildschirmhelligkeit jetzt auf die höchste Ebene der Einstellungen gewandert und nicht mehr in den Tiefen der Menüs versteckt. Hier kann man auch die Textgröße festlegen.

Für Messages (Nachrichten) lässt sich nun einstellen, wie lange sie aufbewahrt werden sollen, wobei die Standardeinstellung „unendlich“ ist. Als Optionen werden ein Jahr und auch 30 Tage angeboten.

Aktiviert man in der Nachrichten-App die Spracheingabe von Text durch Klick aufs Mikrofonsymbol der Tastatur, erscheint der Text nun schon während der Eingabe – und nicht erst nach Abschluss des Diktats. Für die Mail-App hatte schon Beta 3 ein solches Streaming eingeführt; in Messages ist es neu.

Beta-Builds von iOS dienen Entwicklern dazu, ihre Anwendungen zu neuen Betriebssystem-Versionen kompatibel zu machen. Sie sollten nicht auf Produktivgeräten installiert werden. Der Download ist für registrierte Entwickler im iOS Dev Center möglich. Die finale Version von iOS 8 wird Apple voraussichtlich im Herbst veröffentlichen – zusammen mit einem größeren iPhone 6.

[mit Material von Florian Kalenda, ZDNet.de]

Tipp: Wie gut kennen Sie das iPhone? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Anja Schmoll-Trautmann
Autor: Anja Schmoll-Trautmann
Redakteurin
Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple iOS 8 Beta 4 mit neuer App „Tips“ an Entwickler verteilt

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *