Amazon: Online-Store für 3D-Druck-Artikel eröffnet

Amazon bietet in den USA über seinen neuen 3D-Printing-Store Schmuck, Spielzeug, Zubehör für Elektronikgeräte, Küchenutensilien sowie Dekoartikel an. Bei einigen Produkten können Kunden Aspekte wie Design oder Farbe nach ihrem Geschmack anpassen. In Deutschland hat Amazon den Online-Shop für 3D-Druck-Artikel noch nicht gestartet.

Das Online-Versandhaus Amazon bietet über seine US-amerikanische Webseite ab sofort mit 3D-Druckern gefertigte Produkte an. Über einen neu eröffneten Online-Shop vertreibt es unter anderem Ringe, Armbänder und anderen Schmuck, verschiedenes Spielzeug, Zubehör für Elektronikgeräte wie Hüllen fürs iPhone 5S oder eine Halterung fürs Nexus 7, Küchenutensilien sowie Vasen, Schalen und andere Dekoartikel. Angeboten werden die Produkte aus dem 3D-Drucker in Kooperation mit Partnern wie Mixee, Sculpteo und 3DLT.

Amazon: Online-Store für 3D-Druck-Artikel eröffnet

Amazon bietet in den USA über seinen neuen 3D-Printing-Store Schmuck, Spielzeug, Zubehör für Elektronikgeräte, Küchenutensilien sowie Dekoartikel an. Bei einigen Produkten können Kunden Aspekte wie Design oder Farbe nach ihrem Geschmack anpassen. In Deutschland hat Amazon den Online-Shop für 3D-Druck-Artikel noch nicht gestartet (Bild: Amazon, Screenshot: CNET.de).

Über den 3D Printing Store bietet Amazon zudem einige Artikel wie Manschettenknöpfe oder Ohrringe an, dessen 3D-Designs sich mithilfe eines Personalisierungs-Tool anpassen lassen. Nutzer können aus verschiedenen Basis-Designs, Farben sowie Kunststoff- und Metalloberflächen auswählen. Das Produkt wird dann in einer 3D-Vorschau angezeigt, die sich um 360 Grad drehen lässt. Gegebenenfalls lassen sich auch Aspekte des Designs wie die Materialdicke oder eine Inschrift anpassen. Nach der Auswahl und Anpassung werden sie von einem von Amazons Partnern gefertigt und danach ausgeliefert.

“Das Personalisierungs-Widget erlaubt es Kunden, auch ohne Kenntnisse von 3D-Modellen innerhalb von Sekunden etwas Einzigartiges zu erschaffen”, sagte Nancy Liang, Mitgründerin von Mixee Labs. Der 3D Printing Shop habe das Potenzial, der “App Store für die physische Welt” zu werden.

In dem neuen 3D-Druck-Bereich fasst Amazon darüber hinaus seine Angebote an 3D-Druckern sowie Zubehör und Verbrauchsmaterialien für 3D-Drucker zusammen. Anbieter, Designer und Hersteller, die ihre Artikel ebenfalls über den 3D-Printing-Shop verkaufen wollen, können Amazon über ein Formular kontaktieren.

Der 3D-Druck macht vor allem Einzelstücke und Kleinauflagen erschwinglicher. Amazon-Kunden haben aktuell aber noch nicht die Möglichkeit, eigene Designs zu erstellen und hochzuladen. Es wäre aber denkbar, dass Amazon sein Angebot künftig in diese Richtung erweitert – und sozusagen als Marktplatz Druckaufträge der Kunden an Dienstleister vermittelt. In Deutschland ist der 3D-Printing-Store derzeit noch nicht Teil des Amazon-Angebots. Ob und wann das Online-Versandhaus sein Angebot hierzulande um 3D-Druck-Artikel erweitern wird, das ist aktuell noch nicht bekannt.

[mit Material von Stefan Beiersmann, ZDNet.de]

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Amazon: Online-Store für 3D-Druck-Artikel eröffnet

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *