Apple MacBook Pro Retina aktualisiert: schneller, mehr RAM und günstiger

Das Apple MacBook Pro mit Retina-Display kommt mit 200 MHz schnelleren Prozessoren und in einigen Ausführungen mit einem doppelt so großen Arbeitsspeicher. Die High-End-Versionen der 15-Zoll-Modelle kosten nun 100 Euro weniger. Alle aktualisierten MacBooks sind ab sofort in Apples Online-Store verfügbar.

Nach dem MacBook Air Ende April wurde auch das Apple MacBook Pro mit Retina-Display leicht überarbeitet. Apple hat seinen Notebooks eine schnellere CPU und zum Teil auch mehr Speicher verpasst. Zudem bietet es die High-End-Versionen der 15-Zoll-Modelle für einen um 100 Euro reduzierten Preis an. Die Ausführungen mit kleinerer 13-Zoll-Diagonale sind allerdings nicht günstiger geworden.

Apple MacBook Pro Retina aktualisiert: schneller, mehr Speicher und günstiger

Das Apple MacBook Pro mit Retina-Display kommt mit 200 MHz schnelleren Prozessoren und in einigen Ausführungen mit einem doppelt so großen Arbeitsspeicher. Die High-End-Versionen der 15-Zoll-Modelle kosten nun 100 Euro weniger. Alle aktualisierten MacBooks sind ab sofort in Apples Online-Store verfügbar (Bild: Apple).

Im Gegensatz zum MacBook Air hat Apple die Taktraten aller Prozessoren beim MacBook Pro Retina im Vergleich um 200 MHz erhöht. Die Dual-Core-i5-CPUs der erschwinglicheren 13-Zoll-Ausführungen laufen jetzt beispielsweise mit 2,6 statt 2,4 GHz Basistakt (Turbo-Boost 3,1 GHz). Das Topmodell mit 13-Zoll-Bidlschirm, das ebenfalls mit einem Intel-Core-i5-Chip ausgestattet ist, taktet jetzt mit 2,8 GHz (Turbo Boost: 3,3 GHz).

Apple MacBook Pro Retina aktualisiert: schneller, mehr Speicher und günstiger

Das MacBook Pro Retina 15 Zoll kommt wie bisher mit einem Vierkern-Prozessor aus Intels aktueller Core-i7-Serie. Dieser bietet nun eine Basistaktrate von 2,2 GHz beziehungsweise 2,5 GHz und 3,4 GHz respektive 3,7 GHz mit Turbo-Boost.

Apple MacBook Pro Retina aktualisiert: schneller, mehr Speicher und günstiger

Einigen Modell hat Apple zudem mehr Speicher spendiert. Die 13-Zoll-Modelle sind in der Grundkonfiguration ab sofort alle mit 8 GByte RAM ausgestattet. Zuvor verfügte das Einstiegsmodell nur über 4 GByte Arbeitsspeicher. Auch der 15-Zoll-Ausführung hat Apple einen doppelt so großen Arbeitsspeicher verpasst. Er bietet nun wie bei teureren 15-Zoll-Version eine Kapazität von 16 GByte.

Das Design des MacBook Pro Retina sowie die übrige Technik hat Apple nicht aktualisiert. So bieten die 13-Zoll-Konfigurationen zu Preisen von 1299, 1499 und 1799 Euro unverändert 128, 256 respektive 512 GByte SSD-Speicher, Intels integrierte Iris-Grafik und eine Akkulaufzeit von bis zu neun Stunden. Die 1999 und 2499 Euro teuren 15-Zoll-Ausführungen nutzen eine SSD mit 256 beziehungsweise 512 GByte Kapazität, Intels Iris-Pro-Grafik und einen Akku mit bis zu acht Stunden Laufzeit. Das um 100 Euro vergünstigte Topmodell ist zusätzlich mit der dedizierten Nvidia-GPU Geforce GT 750M mit 2 GByte GDDR5-Speicher ausgerüstet.

Gegen Aufpreis lassen sich die 13-Zoll-Basismodelle mit einer bis zu 3 GHz schnellen Core-i7-CPU und auf 16 GByte DDR3L-1600-RAM aufrüsten. Dafür verlangt Apple bis zu 300 respektive 200 Euro extra. Für die 15-Zoll-Modelle steht ein optionales Upgrade auf einen 2,5 oder 2,8 GHz schnellen Core i7 zur Verfügung, was maximal 300 Euro zusätzlich kostet. Außerdem lässt sich der SSD-Speicher auf bis zu 1 TByte erhöhen, wofür Kunden beim günstigeren Modell 800 Euro und beim teureren 500 Euro zahlen.

Alle aktualisierten MacBooks sind ab sofort in Apples Online-Store verfügbar und laut Hersteller innerhalb von 24 Stunden versandfertig. Die Lieferung erfolgt wie üblich kostenfrei.

Auch das MacBook Pro ohne Retina-Display kann weiterhin geordert werden. Hier hat Apple den Preis ebenfalls um 100 Euro auf 1099 Euro gesenkt. Es bietet wie bisher eine 2,5 GHz schnelle Intel-Core-i5-CPU, 4 GByte RAM, eine 500-GByte-Festplatte, Intels HD-Grafik 4000 und einen Akku mit sieben Stunden Laufzeit.

[Mit Material von Björn Greif, ZDNet.de]

Weitere Links zum Thema:

 

 

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Eine Kommentar zu Apple MacBook Pro Retina aktualisiert: schneller, mehr RAM und günstiger

  • Am 29. Juli 2014 um 20:22 von alexander

    bei den fallenden SSD preisen lohnt sich das upgrade nicht.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *