Android-Smartphone HTC J Butterfly für Japan angekündigt

Die Ausstattung des HTC J Butterfly ähnelt dem HTC One (M8). Unterschiede sind ein wasserfestes Kunststoff-Gehäuse sowie eine mit 13-Megapixel auflösende Duo-Kamera. Das Android-Smartphone wird erst einmal nur in Japan zum Verkauf sehen.

Die HTC Corporation hat letzte Woche den Nachfolger des HTC Butterfly S in Japan vorgestellt. Das HTC J Butterfly wird ab 19. August 2014 von dem japanischen Mobilfunkprovider KDDI in den Farben Rot, Weiß und Blau verkauft. Ob HTC das Android-Smartphone zu einem späteren Zeitpunkt auch nach Deutschland bringt, bleibt noch abzuwarten.

HTC J Butterfly in Japan angekündigt

Die Ausstattung des HTC J Butterfly ähnelt dem HTC One (M8). Unterschiede sind ein wasserfestes Kunststoff-Gehäuse sowie eine mit 13-Megapixel auflösende Duo-Kamera. Das Android-Smartphone wird erst einmal nur in Japan zum Verkauf sehen (Bild: HTC).

Die technische Ausstattung des HTC J Butterfly ähnelt der des HTC One (M8). Das Android-Smartphone verfügt ebenfalls über ein 5-Zoll-Full-HD-Display sowie die Quad-Core-CPU Snapdragon 801. Zum Einsatz kommt allerdings die etwas schnellere Variante des Prozessors (MSM8974AC-v3) mit 2,5 statt 2,3 GHz Takt, die beispielsweise auch Samsung im Galaxy S5 verbaut. Unverändert zum HTC One (M8) ist weiterhin die Arbeitsspeicherausstattung. An Bord sind 2 GByte RAM. Der interne Speicher ist 32 GByte groß und lässt sich mittels einer Speicherkarte erweitern. Der Akku hat eine zum M8 identische Kapazität von 2,600 mAh.

Ein Unterschied betrifft die Kamera. Anstatt der Ultrapixel-Kamera mit 4-Megapixel-Auflösung verbaut HTC wie beim HTC One (E8), die 13-Megapixel-Kamera, die es auch schon beim HTC One Mini 2 und HTC Desire 816 verwendet. Das J Butterfly kommt aber auch mit der Duo-Kamera- und UFocus-Technologie. Es bringt also die zweite 2-Megapixel-Kamera-Linse mit, die als Tiefensensor dient. Weitere Informationen zu dem UFocus-Feature hält der Beitrag HTC One (M8) Duo-Ultrapixel-Kamera: UFocus-Feature im Test bereit.

Des Weiteren ist das Android-Smartphone mit dem Dual-LED-Blitz sowie der der 5-Megapixel-Front-Kamera des M8 ausgestattet. Vermutlich bringt das HTC J Butterfly auch die typischen Front-Stereo-Lautsprecher mit BoomSound-Technologie mit – zumindest sind diese auf dem Bild (weißes Modell in der Mitte) zu sehen.

Im Bereich der Kommunikation bietet das Gerät LTE-A, UMTS samt Datenturbo HSPA+, WLAN 802.11ac, NFC, USB 2.0, Bluetooth 4.0, DLNA, GPS und Glonass. Als Betriebssystem ist Android 4.4 KitKat samt Sense 6 vorinstalliert. Als Zubehör hat HTC auch HTC Dot View Covers für das J Butterfly angekündigt.

Ein weiterer Unterschied zum M8 ist beim 145 mal 70 mal 10 Millimetern großen und 156 Gramm schweren Gehäuse auszumachen. Es ist nicht aus Metall, dafür aber nach IP55 und IP57 gegen Staub und Wasser geschützt. Damit hält es unter Wasser in einem Meter Tiefe rund 30 Minuten durch.

Für den 19. August hat HTC auch schon das nächste Presse-Event angekündigt. Erwartet wird die Vorstellung des HTC One M8 “for Windows” mit Windows Phone 8.1 als OS. Die Hardwareausstattung des Smartphones soll sich ebenfalls nicht weiter von HTCs Android-Flaggschiff unterscheiden. Nähere Details liefert der Artikel HTC kündigt Presse-Event für Mitte August an.

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Android-Smartphone HTC J Butterfly für Japan angekündigt

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *