Samsung Galaxy Alpha: technische Daten versehentlich veröffentlicht

Das Android-Smartphone konnte kurzzeitig bei einem britischen Händler für rund 690 Euro vorbestellt werden. Den dort veröffentlichten technischen Daten zufolge kommt es mit 4,7-Zoll-AMOLED-Display, das relativ geringe 1280 mal 720 Pixel auflöst, Achtkern-CPU, 32 GByte Speicher, 12-Megapixel-Kamera, LTE und Fingerabdruckscanner.

Beim Smartphone-Anbieter MobileFun ließ sich das Galaxy Alpha jetzt kurzzeitig für 549 britische Pfund (rund 690 Euro) vorbestellen. Der britische Händler hatte die technischen Spezifikationen von Samsungs nächstem Android-Smartphone offenbar etwas voreilig ins Netz gestellt. Inzwischen ist die Produktseite allerdings wieder offline. Eine Kopie findet sich noch im Google-Cache.

So soll das Galaxy Alpha aussehen (Bild <a href="http://weibo.com/2452230511/BgzWv5DBR" target="_blank">via Weibo.com</a>).

So soll das Galaxy Alpha aussehen (Bild via Weibo.com).

Den auf der Händlerseite veröffentlichten technischen Daten zufolge kommt das Galaxy Alpha – wie schon – vermutet mit einem 4,7 Zoll großen Super-AMOLED-Display. Statt mit Full-HD oder höher löst es aber „nur“ 1280 mal 720 Bildpunkte auf, woraus sich eine Pixeldichte von 320 ppi ergibt. Das scheint Spekulationen der letzten Wochen zu bestätigen, dass es sich beim Galaxy Alpha doch nicht um eine aufgebohrte Premium-Version des Galaxy S5 handeln wird.

Angetrieben wird das neue Smartphone angeblich von Samsungs Octa-Core-Chip Exynos 5. Der interne Speicher ist zumindest in der von MobileFun kurzzeitig angebotenen Version 32 GByte groß. Zur RAM-Ausstattung machte der Händler keine Angaben.

Samsung verbaut, laut den durchgesickerten Daten, neben einer 2,1-Megapixel-Webcam auch eine 12-Megapixel-Kamera mit Autofokus und LED-Blitz sowie seinen vom Galaxy S5 bekannten Fingerabdruckscanner. Die rückseitige Kamera soll ein Bild in 0,3 Sekunden aufnehmen können und eine nachträgliche Auswahl des Fokus sowie Echtzeit-HDR unterstützen.

An Bord sind WLAN, Bluetooth 4.0 LE und LTE (100 MBit/s im Downstream und 50 MBit/s im Upstream). Zur weiteren Ausstattung zählen GPS und Micro-USB. Als Betriebssystem kommt ab Werk angeblich Android 4.4.2 KitKat zum Einsatz.

Auf der inzwischen wieder entfernten Shopseite wies MobileFun ausdrücklich darauf hin, dass sich die erwähnten technischen Spezifikationen bis zum Release des Galaxy Alpha noch ändern könnten. Ein Foto des für den 13. August erwarteten Smartphones veröffentlichte der Händler nicht, erwähnte aber ein „metallisches Design“.

Bilder des kommenden Samsung-Modells, das zwischenzeitlich auch als Galaxy S5 Prime und Galaxy F gehandelt wurde, hatte vor zwei Wochen der vietnamesische Blog Tinhte veröffentlicht. Neuere Fotos finden sich im chinesischen Social Network Weibo und bei AndroidCommunity. Sie zeigen das Galaxy Alpha in Weiß. Demnach besitzt es einen Rahmen aus Aluminium, während die Rückseite weiterhin aus Kunststoff besteht.

[mit Material von Björn Greif, ZDNet.de]

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Anja Schmoll-Trautmann
Autor: Anja Schmoll-Trautmann
Redakteurin
Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Samsung Galaxy Alpha: technische Daten versehentlich veröffentlicht

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *