Apple iPhone lädt nicht: Verschmutzungen aus dem Anschluss entfernen

Lässt sich das Apple iPhone oder iPad nicht mehr aufladen, könnte dies an einem verschmutzten Lightning-Port oder 30-Pin-Connector liegen. So lässt sich das Apple-Gerät mit einfachen Haushaltsutensilien reinigen.

Auf Streifzug durch Apples-Supportforen stößt man immer wieder auf ein häufig auftretendes Problem: das iPhone- oder iPad lässt sich nicht aufladen. Auch zwei unserer Kollegen hatten damit Schwierigkeiten. Die Lösung für Probleme beim Laden des Akkus ist oft aber gar nicht so schwer. Bevor man die Schuld dem Ladekabel oder dem Gerät selbst in die Schuhe schiebt, sollte man den Lightning-Port oder 30-Pin-Connector des Apple-Gerätes auf Verunreinigungen prüfen.

Apple iPhone 5S

Lässt sich das Apple iPhone oder iPad nicht mehr aufladen, könnte dies an einem verschmutzten Lightning-Port oder 30-Pin-Connector liegen. So lässt sich das Apple-Gerät mit einfachen Haushaltsutensilien reinigen (Foto: CNET.com).

Fussel oder anderer Schmutz aus den Hosen-, Jacken- und Handtaschen oder dem Rucksack verfängt sich nicht selten im Anschluss eines iPhones oder iPads, bleibt stecken und sammelt sich mit der Zeit an.

Verunreinigungen lassen sich mit Vorsicht relativ einfach mit einem herkömmlichen Zahnstocher aus einem Anschluss entfernen. Um völlig auf der sicheren Seite zu sein, sollte man zuvor die Daten seines iPhones oder iPads am Rechner oder in der iCloud sichern. Danach wird das Gerät ausgeschaltet und Fussel & Co. vorsichtig herausgeholt. Wie viel Dreck sich in der Buchse sammeln kann, sorgt immer wieder für Staunen.

Nach der Säuberungsaktion kann man das iPhone oder iPad wieder mit dem Ladekabel verbinden und testen, ob das Aufladen jetzt besser funktioniert. Sollten weiterhin Probleme bestehen, kann man versuchen, den Anschluss noch gründlicher zu reinigen – beispielsweise mit einem SIM-Kartentool, einer Haarklammer, einer kleinen Nadel oder Druckluft.

Der Zahnstocher hilft übrigens auch bei der Reinigung des Kopfhöreranschlusses, falls das Gerät im Kopfhörer-Modus festhängt, wenn die EarPods schon lange abgesteckt sind. Das ganze lässt sich natürlich auch auf Android-Smartphones & Co. übertragen.

[Mit Material von Dan Graziano, CNET.com]

Weitere Links zum Thema:

 

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

8 Kommentare zu Apple iPhone lädt nicht: Verschmutzungen aus dem Anschluss entfernen

  • Am 16. Januar 2015 um 16:07 von Lion Jaeger

    Vielen Dank, hat mir sehr geholfen!

    • Am 20. Januar 2015 um 21:36 von Leistner

      Genau das war das Problem ! Dankeschön.

  • Am 21. Januar 2015 um 23:14 von Heike

    Danke

  • Am 27. Januar 2015 um 08:59 von Dankbarer Leser

    Vielen herzlichen Dank! Bester Tip ever!

  • Am 2. Juli 2015 um 12:28 von Mike K.

    Auch bei mir war es das Problem das die Anschlussbuchse verschmutzt gewesen ist. Danke für den rettenden Tip !!!!!!

  • Am 21. März 2016 um 18:40 von Emily

    Das wars, in einer Minute behoben!

  • Am 8. Juli 2016 um 07:37 von Andy

    Ich konnte die neu bestellte Bichse direkt wieder stornieren – Danke!

  • Am 30. August 2016 um 20:33 von Caro

    Vielen Dank! Meine verzweifelten Suchbegriffe habe ich via Google hierher geführt. Dieser Tip hat mir sehr geholfen!
    Beim Anschließen des Ladekabels hat mein iPhone immer wie verrückt gebrummt, *laden-nichtladen-laden-nichtladen* und immer dieses „Bling-Ladegeräusch“…
    Jetzt funktioniert es wieder und mein iPhone tankt wieder wie gewohnt friedlich an der Steckdose neuen Saft! 😛

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *