Samsung Galaxy Note 4: Unpacked-Event für 3. September angekündigt

Das Samsung Galaxy Note 4 wird auf dem Event „Samsung Unpacked 2014 Episode 2“ am 3. September um 15 Uhr deutscher Zeit in Berlin vorgestellt. Das Android-Phabelt soll über ein 5,7-Zoll-AMOLED-Display mit einer QHD-Auflösung von 2560 mal 1440 Pixeln verfügen.

Das Samsung Galaxy Note 4 wird am 3. September im Vorfeld der IFA in Berlin vorgestellt. Samsung hat heute Einladungen für ein Unpacked-Event an besagtem Termin an Medienvertreter verschickt. Die Veranstaltung „Samsung Unpacked 2014 Episode 2“ findet um 15 Uhr deutscher Zeit statt und wird zeitgleich auch in Peking und New York abgehalten.  Die Präsentation wird live über das Internet übertragen.

Samsung Galaxy Note 4: Unpacked-Event für 3. September angekündigt

Das Samsung Galaxy Note 4 wird auf dem Event „Samsung Unpacked 2014 Episode 2“ am 3. September um 15 Uhr deutscher Zeit in Berlin vorgestellt. Das Android-Phabelt soll über ein 5,7-Zoll-AMOLED-Display mit einer QHD-Auflösung von 2560 mal 1440 Pixeln verfügen (Bild: Samsung).

Die Einladung zur Vorstellung enthält den Schriftzug „Ready? Note the Date!“ und lässt daher keine Zweifel offen, dass Samsung Anfang September sein neues Galaxy-Note-Phablet vorstellt. Samsung hatte auch das Galaxy Note sowie seine Nachfolger Galaxy Note II und Note 3 in den Jahren 2011 bis 2013 stets zur IFA vorgestellt.

Das Samsung Galaxy Note 4 soll bisherigen Spekulationen zufolge über ein 5,7 Zoll großes AMOLED-Display mit einer QHD-Auflösung von 2560 mal 1440 Pixeln verfügen. Berichten zufolge wird das Android-Phablet in zwei verschiedenen Versionen mit flachem sowie gekrümmtem Bildschirm erscheinen. Die „Flat-Version“ soll für den Massenmarkt konzipiert sein, die gebogene Ausführung Nischenmärkte bedienen. Ob das neue Note tatsächlich mit einem gebogenen Display in den Handel kommt, bleibt aber noch abzuwarten.

Angetrieben wird das Phablet voraussichtlich von Qualcomms aktuellstem Chip Snapdragon 805, der mit vier Krait-450-Kernen ausgestattet ist. Der Arbeitsspeicher dürfte wie bisher eine Kapazität von 3 GByte umfassen. Folgt Samsung seinen bisherigen Gewohnheiten, wird es aber auch eine Variante mit dem hauseigenen Exynos-Prozessor – vermutlich Version 5433 – anbieten.

Der neue Snapdragon-Chip ist beispielsweise auch für die Wiedergabe und Ausgabe (per HDMI) von 4K-Auflösungen optimiert. Außerdem ist ein weiterentwickelter Bild-Prozessor integriert, der schnellere Kamera-Aufnahmen erlaubt sowie für eine bessere Low-Light-Performance sorgt. Bisherigen Informationen zufolge wird das Samsung Galaxy Note 4 eine 16-Megapixel-Kamera mit Sony-IMX-240-Sensor mitbringen.

Zudem ist der Snapdragon 805 dank einer verbesserten Hexagon-DSP energiesparender. Er unterstützt unter anderem auch 7.1-Surround-Sound sowie LTE Kategorie 6 mit Downloadraten von bis zu 300 Mbit/s. Zwar sind die schnelleren 4G-Verbindungen noch bei weitem nicht überall in Deutschland verfügbar, erste Mobilfunkprovider wie Vodafone und O2 haben aber bereits Ende 2013 mit dem Ausbau ihrer Netze begonnen.

Mit dem Gobi 9×35 kommt der Snapdragon 805 auch mit dem ersten LTE-Modem, das Qualcomm in 20 Nanometer fertigt. Damit fällt es kleiner und sparsamer aus, was wiederum zu kompakteren Endgeräten beiträgt. die mit bis zu 2,7 GHz takten. Einen Leistungstest zum Snapdragon 805 hält der Beitrag Snapdragon 805: Qualcomms neue Mobil-CPU im Benchmark-Test bereit.

Außer dem Android-Phablet könnten die Koreaner im Herbst zudem eine Reihe neuer Wearable-Geräte präsentieren. Für die meiste Aufmerksamkeit dürfte in Berlin der Google-Glass-Rivale “Gear Glass” sorgen, wie es aus Kreisen eines lokalen Samsung-Partners heißt. Aber auch die dritte Generation der Smartwatch Gear soll auf der IFA zu sehen sein, neben einem intelligenten Armband auf Basis von Android Wear.

Schon länger wird über eine Gear 2 mit eingebautem Mobilfunkmodul spekuliert, die als “Gear Solo” auf den Markt kommen könnte. Sie wäre in der Lage, eine direkte Verbindung zum Mobilfunknetz aufbauen, um Anrufe zu tätigen oder anzunehmen. Auch für die übrigen Funktionen wie Benachrichtigungen oder Fitness-Tracking wäre kein verbundenes Smartphone mehr erforderlich.

Zuvor wird Samsung noch das Galaxy Alpha vorstellen. Enthüllt werden soll das Smartphone am 13. August. Weitere Informationen liefert folgender Artikel.

[Mit Material von Kai Schmerer, ZDNet.de]

Weitere Links zum Thema:

 

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Samsung Galaxy Note 4: Unpacked-Event für 3. September angekündigt

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *