Acer Chromebook 13 kommt Mitte September ab 299 Euro in den Handel

Das Acer Chromebook 13 ist mit Nvidias Quad-Core-CPU Tegra K1 ausgestattet und verfügt über ein 13,3-Zoll-Display mit Full-HD- oder HD-Auflsöung. Es bietet 4 GByte RAM, maximal 32 GByte Speicher, eine Akkulaufzeit von bis zu 13 Stunden und ein 1,7-Zentimeter dünnes Gehäuse.

Acer hat mit dem Chromebook 13 ein neues Gerät mit Googles Chrome OS vorgestellt, das mit Nvidias leistungsstarkem Tegra-K1-Prozessor ausgestattet ist, den der Chip-Hersteller beispielsweise auch in der Handheld-Konsole Shield oder dem ab 14. August erhältlichen Shield Tablet verbaut. Das Acer Chromebook 13 (CB5-311) wird ab Mitte September ab einer unverbindlichen Preisempfehlung von 299 Euro in der Farbe „Moonstone White“ im Handel erhältlich sein.

Acer Chromebook 13 mit Tegra K1 und bis zu 13 Stunden Akkulaufzeit vorgestellt

Das Acer Chromebook 13 ist mit Nvidias Quad-Core-CPU Tegra K1 ausgestattet und verfügt über ein 13,3-Zoll-Display mit Full-HD- oder HD-Auflsöung. Es bietet 4 GByte RAM, maximal 32 GByte Speicher, eine Akkulaufzeit von bis zu 13 Stunden und ein 1,7-Zentimeter dünnes Gehäuse (Bild: Acer).

 

Das neueste Chromebook-Modell von Acer verfügt über ein mattes 13,3 Zoll großes TFT-LC-Display mit Acers ComfyView-Technologie, die Lichtreflexionen minimieren soll. Es ist in zwei Ausführungen mit unterschiedlich hohen Bildschirm-Auflösungen erhältlich. Das Top-Modell des Acer Chromebook 13 bietet eine Full-HD-Auflösung von 1.920 mal 1.080 Pixel. Die etwas günstigere Version bringt eine niedriger auflösende HD-Anzeige mit 1.366 mal 768 Bildpunkten mit.

Angetrieben wird das Acer Chromebook 13 von Nvidias Quad-Core-CPU Tegra-K1 mit 2,1 GHz Takt. Der Chip basiert auf Nvidias Grafik-Architektur Kepler und bietet 192 Grafikkerne. Wie beim Shield-Tablet verbaut Nvidia die 32-Bit-Version, die neben den vier Cortex-A15-Rechenkernen einen zusätzlichen Companion-Kern für wenig anspruchsvollere Aufgaben und den Standby-Modus mitbringt. Aus dem Ruhezustand soll das Chromebook nahezu sofort einsatzbereit sein. Der Startvorgang dauert laut Acer 9 Sekunden.

Der Arbeitsspeicher des Acer Chromebook 13 ist 4 GByte (DDR3) groß. Für Daten bietet das Google-Notebook  eine 16 oder 32 GByte große SSD. Die größere Speicherausstattung steht nur bei der Full-HD-Variante des Chromebooks zur Wahl.

Der Akku bietet bei allen Modellen eine Kapazität von 3220 mAh. Die HD-Ausführung versorgt er laut Acer für bis zu 13 Stunden mit Strom. Aufgrund des höher auflösenden Displays kommt die Full-HD-Version auf eine etwas niedrigere Laufzeit von bis zu 11,5 Stunden. Zum Vergleich: Lenovos Chromebooks N20 und N20p Chrome kommen beispielsweise auf eine Akkulaufzeit von 8 Stunden. Asus gibt eine identische Laufzeit für sein Modell C200 an. Toshibas Chromebook soll bis zu 9 Stunden durchhalten. Das HP Chromebook 14 schafft mit einer Akkuladung 9,5 Stunden und Acers im Oktober 2013 vorgestelltes Chromebook C720 8,5 Stunden.

Acer Chromebook 13 mit Tegra K1 und bis zu 13 Stunden Akkulaufzeit vorgestellt

An Anschlüssen sind zwei USB-3.0- sowie ein HDMI-Port vorhanden (Bild: Acer).

Weiterhin verfügt das Acer Chromebook 13 über zwei USB-3.0-Ports, einen HDMI-Anschluss, eine HD-Webcam samt Mikrofon für Videochats in 720p, WLAN 802.11 ac, MIMO und eine Tastatur samt Multigesten-Touchpad. Die Soundausgabe erfolgt über Stereolautsprecher. Mit an Bord sind auch Bluetooth 4.0 und ein SD-Kartenleser.

Das Gerät misst rund 32,8 mal 22,9 Zentimeter in der Breite und Tiefe. Die Bauhöhe beträgt nur 1,7 Zentimeter. Das lüfterlose Gehäuse kommt auf ein Gesamtgewicht von knapp 1,5 Kilogramm.

Als Betriebssystem ist Googles Chrome OS vorinstalliert. Es setzt auf Linux auf, seine Anwendungen laufen im Browser Chrome. Chromebooks werden wie Chrome alle paar Wochen automatisch aktualisiert. Anwender müssen sich weder um Updates noch Virenschutz kümmern. Die Nutzung vereinfachen sollen Web-Apps und die Speicherung von Dokumenten in der Cloud.

[Mit Material von Scott Stein, CNET.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Google? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf ITespresso.de.

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Acer Chromebook 13 kommt Mitte September ab 299 Euro in den Handel

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *