Amazon.de hebt Bestell-Limit für kostenlosen Versand auf 29 Euro an

Der Versand war bisher bei Bestellungen ab 20 Euro umsonst, jetzt hebt Amazon die Grenze auf 29 Euro an. Büchersendungen bleiben weiter ausgenommen und auch für Prime-Kunden, die für eine Mitgliedschaft 49 Euro pro Jahr bezahlen, ändert sich nichts.

Bisher konnte man sich Bestellungen schon ab 20 Euro ohne Aufpreis schicken lassen, jetzt hat Amazon in Deutschland das Limit für den kostenlosen Versand auf 29 Euro angehoben. Eine Ausnahme machen weiterhin reine Büchersendungen, auf die unabhängig vom Preis keine Portokosten anfallen.

Amazon.de-Logo

Für Prime-Mitglieder, die allerdings derzeit jährlich 49 Euro zahlen, bleibt der Versand natürlich „kostenlos“. Dafür steht ihnen die Option Premiumversand mit Lieferung am Folgetag zu, die ohne Abonnement 6 Euro kostet. Außerdem können sie Morning-Express mit Lieferung noch am gleichen Werktag für 5 Euro buchen, während normale Nutzer 13 Euro dafür zahlen.

Die Summe von 29 Euro bezieht sich nach wie vor auf Bestellungen mit Versand über Amazon, nicht aber von Marketplace-Verkäufern, die teilweise – etwa bei Gebrauchtbüchern – aus dem Versand mehr Einnahmen erzielen als über den Warenpreis. Auch Lieferungen ins Ausland und bestimmte schwere oder unförmige Waren sind ausgenommen. Zudem berechnet Amazon bei Einzelversand jede Teilsendung extra.

Versandoptionen bei Amazon (Screenshot: ZDNet.de)

Versandoptionen bei Amazon (Screenshot: ZDNet.de)

Die mit 20 Euro extrem niedrige Grenze für kostenlosen Versand diente Amazon jahrelang als Instrument für die Kundengewinnung. Auch 29 Euro liegen noch unter den von den meisten kleinen und großen Shops angegebenen Portofreibeträgen.

Allerdings schreibt Amazon international seit Jahren regelmäßig leichte Verluste. Im zweiten Geschäftsquartal waren es 126 Millionen Dollar gewesen. Trotz weiter rasant steigender Umsätze werden die Investoren laut Berichten langsam ungeduldig und fordern von CEO Jeff Bezos endlich Gewinne.

[Mit Material von Florian Kalenda, ZDNet.de]

Anja Schmoll-Trautmann
Autor: Anja Schmoll-Trautmann
Redakteurin
Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann

Neueste Kommentare 

Eine Kommentar zu Amazon.de hebt Bestell-Limit für kostenlosen Versand auf 29 Euro an

  • Am 13. August 2014 um 11:28 von Dirk Schreyer

    Tja, dann wird es leider ein erhöhtes Aufkommen an Retouren geben. Die Kunden sind ja nicht doof und werden dann ein Teil extra bestellen, um über diesen Mindestbestellwert zu kommen. Anschließend wird das nicht benötigte Teil kostenfrei wieder zurückgeschickt. Eine weitere Möglichkeit ist, ein günstiges Buch mitzubestellen. Bücher sind nämlich von dieser Regelung ausgeschlossen. Teilweise gibt es schon Bücher für kleine Centbeträge…

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *