Apple iPhone 6: Thailändische Behörde bestätigt zwei Modelle

Die thailändische NBTC hat Informationen zu einem Import-Antrag von Apple veröffentlicht, der zwei iPhone-6-Ausführungen bestätigt. Gerüchten zufolge soll das 5,5-Zoll-Modell die Bezeichnung Apple iPhone 6L tragen. Das kommende Apple-Smartphone soll sich nun auch kabellos aufladen lassen.

Das Apple iPhone 6 wird in zwei verschiedenen Varianten mit größeren Bildschirmen erscheinen. Daran bestand nach zahlreichen durchgesickerten Informationen im Grunde kaum noch Zweifel. Eine offizielle Bestätigung gab es bisher allerdings nicht. Diese kommt nun von der thailändischen National Broadcasting and Telecommunications Commission (NBTC). Sie hat kürzlich zwei neuen Apple-Smartphones mit den Modellnummern „A1586“ und „A1524“ eine Import-Erlaubnis erteilt. Das berichtet der Manager Online.

Apple iPhone 6 & 6L: Thailändische Behörde bestätigt zwei Modelle

Die thailändische NBTC hat Informationen zu einem Import-Antrag von Apple veröffentlicht, der zwei iPhone-6-Ausführungen bestätigt. Gerüchten zufolge soll das 5,5-Zoll-Modell die Bezeichnung Apple iPhone 6L tragen. Das kommende Apple iPhone 6 soll sich nun auch kabellos aufladen lassen (Bild iPhone 5S: CNET.com).

Dem Artikel zufolge hat Apple den Import-Antrag für zwei iPhone-Modelle bei der NBTC von Thailand am 5. August eingereicht. Am 8. August wurde er bestätigt. Apple hatte zwar beantragt, dass die Informationen nicht veröffentlicht werden, die thailändischen Vorschriften verlangen jedoch, sie der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Nähere Details zu den technischen Daten wurden dagegen nicht veröffentlicht.

Die zwei neuen iPhones sollen mit einem vergleichsweise größeren 4,7-Zoll- und 5,5-Zoll-Display ausgestattet sein. Die taiwanische Webseite Apple Daily berichtet nun, den Namen des größeren Modells erfahren zu haben. Es soll nicht etwa iPhone Air heißen, sondern die Bezeichnung Apple iPhone 6L tragen. Das L im Namen steht angeblich für „Large“.

Die Bildschirm-Auflösung soll Apple gegenüber dem aktuellen Modell erhöhen. Apple soll zudem den Einsatz von Saphirglas erwägen. Laut einem neuen Bericht des Wall Street Journal will Apple das gegenüber Gorilla-Glas robustere Material aber nur in teureren Versionen der Smartphones verwenden, sofern es die Verfügbarkeit zulässt. Dies sollen Informanten verraten haben, die mit den Plänen Apples vertraut sind.

Neue Gerüchte gibt es auch zum Akku des Apple iPhone 6. Das 4,7-Zoll-Modell soll nach wie vor mit einem 1.810-mAh-, das 5,5-Zoll-iPhone 6 allerdings mit einem stärkeren 2,915-mAh-Akku ausgestattet sein. Zuvor wurde für die größere Version ein 2.500-mAh-Akku vermutet. Das berichtet die auf Apple-Gerüchte spezialisierte Webseite MacRumors. Beim iPhone 5S verbaute Apple eine Batterie mit 1.560 mAh Kapazität.

Laut einem Bericht der Webseite TMZ soll sich das Apple iPhone 6 zudem kabellos aufladen lassen. Darauf deutet ein Foto des vermeintlichen Apple-Smartphones hin, das einen entsprechenden Sensor dafür links neben der Kameralinse zeigt. Daneben soll Apple auch das Lightning-Kabel leicht modifiziert haben. Es soll sich nicht mehr nur der Lightning-Stecker ins iPhone, sondern auch der USB-Stecker ins Ladegerät von beiden Seiten einstecken lassen. Das schreibt ebenfalls MacRumors. Zudem könnte das Apple iPhone 6 mit USB 3.0 statt USB 2.0 ausgestattet sein. Vorteile bietet dies beispielsweise bei der Übertragung von großen Dateien wie Videos vom Rechner auf das Smartphone oder umgekehrt. Der Transfer geht bis zu zehnmal schneller als mit UBS 2.0.

Vorstellen soll Apple das iPhone 6 am 9. September. Der Release des Apple iPhone 6 dürfte dem üblichem Rhythmus nach zehn Tage nach der Vorstellung am Freitag, dem 19. September, erfolgen. Weitere Gerüchte zur Vorstellung, dem Release und der Ausstattung des Apple iPhone 6 hält folgender Beitrag bereit.

Weitere Links zum Thema:

 

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Apple iPhone 6: Thailändische Behörde bestätigt zwei Modelle

  • Am 19. August 2014 um 06:57 von chris

    beim letzten billigPhone war die Infokette auch wohlwollend angepieselt und herbeigeredet, und aus der sich selbst offenbarenden Prophezeiung ist nichts geworden – vlt handelt es sich bei den zwei verschiedenen lediglich um andere Sendefrequenzen

    aber was weiß man schon

    • Am 19. August 2014 um 10:44 von Andreas

      Was für ein Quatsch! Wie viele Bilder gibt es die 2 Modelle zeigen?! Es sind auch keine Sendefrequenzen die so heißen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *