Asus stellt voraussichtlich eine Smartwatch mit Android Wear auf der IFA vor

Asus hat via Twitter ein Bild veröffentlicht, das einen Ausblick auf eine kommende Smartwatch des Unternehmens gibt. Es kündigt die Vorstellung der Android-Wear-Uhr für den 3. September im Vorfeld der IFA in Berlin an.

Nach Samsung, LG und Motorola wird auch Asus eine Smartwatch mit Googles Android Wear als Betriebssystem herausbringen. Das hatte Asustek-CEO Jerry Shen Berichten zufolge bereits letzte Woche auf einer Konferenz für Investoren verkündet. Jetzt hat Asus auch eine Smartwatch für die IFA in Berlin via Twitter angekündigt.

Asus stellt voraussichtlich Smartwatch mit Android Wear auf der IFA vor

Asus hat via Twitter ein Bild veröffentlicht, das einen Ausblick auf eine kommende Smartwatch des Unternehmens gibt. Es kündigt die Vorstellung der Android-Wear-Uhr für den 3. September im Vorfeld der IFA in Berlin an (Bild: Asus).

Die smarte Uhr soll Shen zufolge besser aussehen, als die Modelle der Konkurrenz, trotzdem aber zu einem günstigen Preis zu haben sein. Das auf Twitter veröffentlichte Bild lässt nicht allzu viel erkennen, deutet aber bereits das zu erwartende Design der Smartwatch an. Sie wird voraussichtlich kein komplett rundes Display wie die Moto 360 aufweisen, aber auch nicht eine komplett eckige Anzeige wie die Ausführungen von LG und Samsung mitbringen. Zudem deutet das Foto auf ein Gehäuse aus Metall hin.

Die technische Ausstattung dürfte ähnlich ausfallen, wie bei der Konkurrenz. An Bord dürfte natürlich Bluetooth 4.0 LE sein sowie verschiedene Sensoren für Umgebungslicht oder die Schritte des Nutzers. Ob Asus auch einen Pulsmesser verbaut, das bleibt abzuwarten. Zudem wird die Android-Wear-Watch – wie es auch Google für alle Uhren bereits angekündigt hat – nach IP67 wasserdicht sein.

Spannend wird es wohl noch bei der verwendeten Displaytechnologie und dem Preis. Setzt Asus auf eine AMOLED-Anzeige oder wie Motorola und LG auf ein LCD, das in der Regel mehr Strom verbraucht. Um die Konkurrenz zu unterbieten, müsste Asus seine Smartwatch für unter 199 Euro verkaufen. Zu diesem Preis bieten LG und Samsung ihre Modelle im Google Play Store an. Die Moto 360 tauchte kürzlich auf Best Buy auf und wurde dort für 250 Dollar angeboten, was für einen ähnlichen hohen Preis spricht.

Vorgestellt wird die Android-Wear-Watch dem Tweet zufolge am 3. September im Vorfeld der Internationalen Funkausstellung, die vom 5. bis 10. September in Berlin stattfindet. Daneben soll übrigens auch die HTC Corporation auch an einer Smartwatch mit Android Wear als Betriebssystem arbeiten. LG soll angeblich den Nachfolger seiner G Watch präsentieren.

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Asus stellt voraussichtlich eine Smartwatch mit Android Wear auf der IFA vor

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *