Archos 80 Helium 4G: 8-Zoll-Android-Tablet mit LTE für 219 Euro

Das Android-Tablet Archos 80 Helium 4G kommt mit einem 8-Zoll-HD-Display, einer Snapdragon-400-CPU, 1 GByte RAM, 8 GByte Speicher, einem microSD-Kartenslot, einer 5-Megapixel-Kamera und LTE. Mit einem Preis von 219 Euro ist es ein interessantes Angebot, für Einsteiger, die sich eine schnelle Internetverbindung wünschen.

Das Android-Tablet Archos 80 Helium 4G steht ab sofort in Deutschland, Österreich und der Schweiz zum Verkauf. Es kostet 219 Euro respektive 249 Franke.

Archos 80 Helium 4G: 8-Zoll-Android-Tablet mit LTE für 219 Euro

Das Android-Tablet Archos 80 Helium 4G kommt mit einem 8-Zoll-HD-Display, einer Snapdragon-400-CPU, 1 GByte RAM, 8 GByte Speicher, einem microSD-Kartenslot, einer 5-Megapixel-Kamera und LTE. Mit einem Preis von 219 Euro ist es ein interessantes Angebot, für Einsteiger, die sich eine schnelle Internetverbindung wünschen (Bild: Archos).

Beim 80 Helium 4G gibt es im Gegensatz zum Archos Xenon nicht nur ein UMTS-, sondern wie der Name schon verrät ein schnelles LTE-Modul. LTE bieten natürlich auch andere Android-Tablets, allerdings selten in dieser Preisklasse, wie ein Vergleich von Android-Tablets unter 200 Euro gezeigt hat. Und mit 219 Euro ist das Archos 80 Helium 4G nicht viel teurer und sicherlich ein Interessantes Gerät für Einsteiger, die sich eine schnelle Internetverbindung wünschen. Das Archos 80 Helium 4G bietet ein 8 Zoll großes IPS-Display mit 1.024 mal 768 Pixel. Unter der Haube des Archos-Tablets werkelt Qualcomms Snapdragon-400-Prozessor (MSM8926) mit vier ARM-Cortex-A7-Kernen, dem die Adreno-305-GPU und 1 GByte Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Der interne Speicher von 8 GByte lässt sich per microSD-Karte um bis zu 64 GByte erweitern. Der Akku hat eine Kapazität von 3500 mAh. Für Fotos und Videos ist eine Kamera mit 5 Megapixel auf der Rückseite verbaut. Die Front-Cam löst mit 2 Megapixel auf. Zur weiteren Ausstattung gehören Bluetooth 4.0, ein Lautsprecher auf der Rückseite, ein 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss sowie ein Beschleunigungssensor. GPS, so dass sich das Tablet auch zur Navigation nutzen lässt, ist ebenfalls an Bord. Neben LTE unterstützt das Archos 80 Helium 4G natürlich auch UMTS samt HSPA+ mit bis zu 42 respektive 11 MBit/s sowie WLAN 802.11b/g/n samt Wi-Fi Direct.

Archos 80 Helium 4G: 8-Zoll-Android-Tablet mit LTE für 219 Euro

Die Rückseite ist Aluminium und weist eine 5-Megapixel-Kamera sowie einen Lautsprecher auf (Bild: Archos).

Dank der integrierten Telefoniefunktion lässt sich das Tablet übrigens auch für Sprachanrufe sowie den Versand oder Empfang von SMS und MMS einsetzen. Bluetooth-Kopfhörer oder Freisprech-Set müssen allerdings zusätzlich erworben werden, außerdem ist ein passender Mobilfunkvertrag erforderlich. Die Hardware hat Archos in ein 21,5 mal 15,5 Zentimeter großes, 9,2 Millimeter dickes Aluminiumgehäuse gepackt. Es wiegt insgesamt 430 Gramm. Ein Nachteil des Tablets ist, dass es nicht mit der aktuellsten Android-Version ausgeliefert wird. Ab Werk ist noch Android 4.3 und nicht 4.4 KitKat installiert. Dafür kommt es immerhin ohne zusätzlich vom Hersteller aufgespielte Software. Aber auch mit der etwas in die Tage gekommenen Android-Version ist das Archos 80 Helium 4G  sicherlich ein Kandidat, der beim Kauf eines günstigen Tablets in Betracht gezogen werden sollte. [Mit Material von Peter Marwan, ITespresso.de]

Tipp: Wie gut kennen Sie sich mit Tablets aus? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf ITespresso.

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu Archos 80 Helium 4G: 8-Zoll-Android-Tablet mit LTE für 219 Euro

  • Am 23. August 2014 um 01:07 von Martin

    Wie man auf die Idee kommt, dass Android 4.4 bei einem Gerät mit SD-Karte(also alle….) von Vorteil ist, bleibt wohl ein Rätsel – denn beschreiben lässt sich die Karte dann auf einem ungerooteten Gerät nicht mehr – verliert also ihren Sinn!
    Kurz: 4.3 ist eher ein Punkt auf der Positivliste!

  • Am 23. August 2014 um 10:17 von Torsten

    Was ich eher negativ empfinde sind die 8 gb speicherplatz ( für die heutige zeit ) und das keinerlei infos vorhanden sind wieviel platz für Android draufgeht und wieviel platz für eigene dinge über bleiben .

  • Am 23. August 2014 um 10:56 von carrello

    Ihr solltet mal etwas besser recherchieren, denn dieses Gerät ist nicht das erste mit Verbindung zum Mobilfunk. Da gab es bereits das Archos 80 Xenon.http://www.archos.com/de/products/tablets/xenon/archos_80xenon/index.html

    • Am 23. August 2014 um 15:24 von Christian Schartel

      Hallo,

      Sie haben vollkommen recht. Danke für den Hinweis. Wir haben den Artikel angepasst und entschuldigen uns für die Unachtsamkeit.

      Beste Grüße, CNET.de-Redaktion

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *