iPhone 5: defekten Akku kostenlos bei Apple austauschen

Hält der Akku des Apple iPhone 5 nicht mehr lange durch, könnte dies an einem werkseitigen Defekt liegen. Anhand der Seriennummer können iPhone-5-Besitzer prüfen, ob ihr Gerät für einen kostenlosen Akku-Austausch zugelassen ist. Wer einen defekten Akku bereits ersetzt hat, kann eine Rückerstattung anfordern.

Wer sein iPhone 5 zwischen September 2012 und Januar 2013 gekauft und mit Akku-Problemen zu kämpfen hat, der könnte von Apple kostenlosen Ersatz erhalten. Der iPhone-Macher hat bekannt geben, dass sich bei einer kleinen Anzahl an iPhone-5-Geräten die Akkulaufzeit merklich verkürzt und die betroffenen Smartphones vom Nutzer häufiger aufgeladen werden müssen.

iPhone 5: defekten Akku kostenlos bei Apple austauschen

Hält der Akku des Apple iPhone 5 nicht mehr lange durch, könnte dies an einem werkseitigen Defekt liegen. Anhand der Seriennummer können iPhone-5-Besitzer prüfen, ob ihr Gerät für einen kostenlosen Akku-Austausch zugelassen ist. Wer einen defekten Akku bereits ersetzt hat, kann eine Rückerstattung anfordern (Foto: CNET.com).

Über die Webseite des kürzlich ins Leben gerufenen Austausch-Programms für iPhone-5- Akkus können Apple-Smartphone-Besitzer, die genannte Anzeichen bei ihrem iPhone 5 feststellen, prüfen, ob ihr Gerät die Voraussetzungen für einen kostenlosen Austausch erfüllt.

iphone5_akku_seriennr

Anhand der Seriennummer können iPhone-5-Besitzer ihren Anspruch auf einen kostenlosen Akku-Tausch prüfen (Screenshot: CNET.de).

Grundlegend muss das iPhone 5 funktionsfähig sein und die beschriebenen Symptome aufweisen. Durch Eingabe der Seriennummer lässt sich über die Support-Seite feststellen, ob das eigene Gerät zum Austausch berechtigt ist. Die Seriennummer kann in den allgemeinen Einstellungen unter dem Punkt „Info“ abgerufen werden.

iPhone 5: defekten Akku kostenlos bei Apple austauschen (Bild: Apple)

Ist das iPhone 5 betroffen, kann der Austausch des Akkus durch Apple Stores, den technischen Support des iPhone-Herstellers oder autorisierte Apple-Service-Provider erfolgen.

Apple weißt noch auf einige Maßnahmen zur Vorbereitung auf einen Akku-Austausch hin. Smartphone-Besitzer sollen ihre Daten auf iTunes oder iCloud sichern, die Funktion “Mein iPhone suchen” deaktivieren sowie Daten und Einstellungen auf dem Gerät löschen. Sollte das Smartphone sonstige Beschädigungen wie etwa ein gesprungenes Display aufweisen, die dem Batterietausch entgegenstehen, müssen solche Probleme vorher behoben werden – was eine kostenpflichtige Reparatur bedeuten kann.

Das Austauschprogramm hat für die USA und China bereits begonnen, in anderen Ländern wie Deutschland läuft es am 29. August an.

Wer seine Batterie bereits ersetzt hat und glaubt, dass sein iPhone von diesem Problem betroffen war, kann dafür eine Rückerstattung anfordern. Durch Inanspruchnahme des Austauschprogramms verlängert sich die standardmäßige Garantie nicht. Das Programm läuft bis zum 1. März 2015 oder längstens bis zwei Jahre nach dem Kauf des Geräts im Einzelhandel.

Im April bot Apple bereits ein ähnliches Austauschprogramm wegen einer defekten Power-Taste des iPhone 5 an, die “in seltenen Fällen nicht oder nur sporadisch funktioniert”. Davon betroffen waren offenbar Geräte, die bis März 2013 hergestellt wurden.

[Mit Material von Florian Kalenda, ZDNet.de]

Tipp: Wie gut kennen Sie das iPhone? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Weitere Links zum Thema:

 

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu iPhone 5: defekten Akku kostenlos bei Apple austauschen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *