Apple iWatch: Mode-Journalisten zur Keynote eingeladen

Die eingeladenen Mode-Journalisten gehen davon aus, dass Apple heute Abend nicht nur das neue iPhone 6, sondern auch ein Wearable beziehungsweise seine Smartwatch iWatch vorstellen wird.

Heute um 19 Uhr deutscher Zeit hält Apple seine Keynote im Flint Center auf dem Campus des De Anza College in San Francisco ab. Zu dem Event hat Apple nicht nur wie üblich Journalisten und Blogger aus dem Technik-Bereich, sondern auch Medienvertreter aus dem Mode-Ressort eingeladen. Das berichtet Reuters. Damit dürften keine Zweifel mehr bestehen, dass Apple am heutigen Abend nicht nur ein neues iPhone, sondern auch ein Wearable vorstellen wird. Ab 19 Uhr deutscher Zeit berichtet unsere Schwesterseite Gizmodo.de per Liveblog von der Keynote aus dem Flint Center in Cupertino.

Apple iWatch: Mode-Journalisten zur Keynote eingeladen

Die eingeladenen Mode-Journalisten gehen davon aus, dass Apple heute Abend nicht nur das neue iPhone 6, sondern auch ein Wearable beziehungsweise seine Smartwatch iWatch vorstellen wird (Bild: CNET.com).

Eingeladen hat Apple beispielsweise Lea Goldman vom Magazin Marie Claire oder Kelly Bourdet von der Website Refinerey29. Goldmann geht davon aus, dass ihre Einladung mit der Präsentation eines Wearable-Produkts in Zusammenhang steht und Apple auf die Modewelt zugehen will, die oft nur am Spielfeldrand sitzt. Auch Bourdet versteht  es als ein Signal an Fashion-Leute.

Die Chefredakteurin von Fashionista, Lauren Indvik, ist ebenfalls der Auffassung, dass Apple nicht mehr nur die technikorientierten Käufer, sondern jetzt auch die Modewelt ansprechen und sich in Wearables engagieren will. Eric Wilson von InStyle sieht eine Herausforderung für Technikfirmen darin, etwas zu schaffen, das nicht klobig, sondern “vom Start weg elegant ist”.

Apple hofierte die Modeszene auch schon zuvor, veranstaltete für sie aber einzelne und getrennte Veranstaltungen. So präsentierte es letzten Monat in einem New Yorker Apple Store Magazinredakteuren Apps für Mode und Einzelhandel. Der Hersteller verstärkte diese Bemühungen jedoch auffallend und lud jetzt zur mutmaßlichen Vorstellung von iWatch und neuer iPhone-Generation führende Mode-Journalisten in beispielloser Zahl ein.

Der iPhone-Hersteller hat außerdem in den letzten ein oder zwei Jahren Manager aus der Modebranche in seine Führungsetage geholt. Dazu zählen Ben Shaffer von Nike, die frühere Burberry-Chefin Angela Ahrendts sowie Paul Deneve, der frühere CEO von Yves Saint Laurent. Einen Hinweis auf die geplante iWatch gab zudem die Einstellung eines führenden Managers des Schweizer Uhrenherstellers Tag Heuer – Patrick Pruniaux verantwortete dort als Vizepräsident die Bereiche Vertrieb und Einzelhandel. Apples Chefdesigner Jonathan Ive soll vom iWatch-Erfolg bereits so überzeugt sein, dass er Probleme für die Uhrmacher-Nation Schweiz voraussagt.

Offiziell in die Dienste Apples getreten ist jetzt außerdem der renommierte australische Designer Marc Newson. Er wird für sein futuristisches Design gerühmt, gründete mit Ikepod eine eigene Uhrenfirma und ist zudem schon länger eng mit Ive befreundet. Laut Vanity Fair arbeiteten Ive und Newson schon im letzten Jahr zusammen am Design von Apple-Produkten.

“Marc ist zweifellos einer der einflussreichsten Designer dieser Generation”, erklärte Jonathan Ive in einer Stellungnahme. “Er ist außergewöhnlich begabt. Wir freuen uns ganz besonders, unsere Zusammenarbeit offiziell machen zu können, da wir sie so sehr genießen und sich unsere Partnerschaft als so effektiv erwiesen hat.”

Die Vorstellung eines Wearables beziehugnsweise der iWatch erwartet auch John Paczkowski von der Webseite Recode, der als äußerst gut informiert gilt, da er über enge Kontakte zu Apple verfüget. Die Apple iWatch soll es aber nicht schon kurze Zeit nach der Vorstellung am 9. September zu kaufen geben. Der Marktstart soll erst viel später – vermutlich im Jahr 2015 erfolgen. Eine der zu erwarteten Ausführungen der Apple-Smartwatch könnte um die 400 Dollar kosten. Weitere Informationen hält der Beitrag Apple iWatch soll es erst 2015 zu kaufen geben bereit.

[Mit Material von Bernd Kling, ZDNet.de]

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Verwandte Themen:

 

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple iWatch: Mode-Journalisten zur Keynote eingeladen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *