Apple iPhone 6: sind das die technischen Daten?

Das Apple iPhone 6 kommt laut durchgesickerten Spezifikationen mit einem 4,7- oder 5,5-Zoll-Display, der neuen Apple-A8-CPU, 2 GByte RAM, maximal 128 GByte internem Speicher, einer 8-Megapixel-Kamera, LTE-A, NFC, WLAN 802.11ac und einem wasserdichten Gehäuse.

Update: Apple hat das iPhone 6, das iPhone 6 Plus und die Apple Watch offiziell vorgestellt. Folgender Artikel hält nähere Informationen zum neuen iPhone 6 bereit. Folgende Galerie zeigt erste Bilder von der Präsentation und den neuen Geräten:

Die grundlegenden technischen Daten fasst der Artikel Apple iPhone 6 & 6 Plus: die technischen Daten im Überblick zusammen.

Kurz bevor Apple das iPhone 6 heute Abend offiziell in Cupertino vorstellen wird, sind die angeblichen technischen Daten des neuen Apple-Smartphones ins Netz geraten. Das berichtet die Webseite Cult of Mac unter Berufung auf nicht näher genannte Quellen.

iphone_6_2

Das Apple iPhone 6 kommt laut durchgesickerten Spezifikationen mit einem 4,7- oder 5,5-Zoll-Display, der neuen Apple-A8-CPU, 2 GByte RAM, maximal 128 GByte internem Speicher, einer 8-Megapixel-Kamera, LTE-A, NFC, WLAN 802.11ac und einem wasserdichten Gehäuse (Bildmaterial: PhoneEvaluation, Screenshot: Youtube, CNET.de).

Das Display des Apple-Smartphones hat wahlweise eine Diagonale von 4,7- oder 5,5-Zoll. Die Auflösung der LC-IPS-Anzeige beträgt höhere 1704 mal 920 Pixel. Ob sie bei beiden iPhone-Modellen identisch ist, bleibt abzuwarten. Das 4,7-Zoll-Gerät käme auf eine Pixeldichte von 416 ppi, die 5,5-Zoll-Ausführung bei identischer Pixezahl auf 365 ppi. Die Display-Abdeckung besteht angeblich bei beiden Modellen aus Saphirglas.

Das neue iPhone 6 misst dem Artikel zufolge 137,5 mal 67 mal 7 Millimeter und wiegt 113 Gramm. Diese Angaben gelten vermutlich für das kleinere Modell. Das LG G3 kommt mit seinem 5,5-Zoll-Display beispielsweise auf eine Abmessung von 146,3 mal 74,6 mal 8,95 Millimeter. Das iPhone 5S mit 4-Zoll-Diagonale misst 123,8 mal 58,6 mal 7,6 Millimeter und wiegt 112 Gramm. Das neue iPhone 6 wird laut 9to5Mac in den Farben Gold, Silber-Weiß und Space-Gray erscheinen. Das Gehäuse des Gerätes ist jetzt angeblich auch gegen Wasser und Staub geschützt und weist eine fett- und ölabweisende Schicht gegen Fingerabdrücke auf. 

Das Aussehen des Apple iPhone 6 sollen eine Reihe an im Netz veröffentlichten Videos zeigen. Allen bisherigen Clips zufolge kommt das neue Apple-Smartphone mit abgerundeten Kanten und einem dünneren Gehäuse. Das Apple iPhone 6 zeigte sich erst kürzlich in neuen Videoclips auf Youtube, in denen das Gerät sogar in Betrieb vorgeführt wird. Natürlich könnte es sich hierbei trotzdem noch um einen Mock-up handeln, wenn dann allerdings um einen sehr aufwendigen. Hier geht’s zum Video.

Angetrieben wird das iPhone 6 laut dem 9to5Mac-Bericht von Apples neuem A8-Prozessor, der über zwei Kerne mit einer Taktrate von 2 GHz verfügen soll. Den Arbeitsspeicher hat Apple entgegen den früheren Gerüchten offenbar doch verdoppelt. Statt einem gibt es nun zwei GByte RAM. Der interne Speicher ist beim teuersten Modell ebenfalls angewachsen, so 9to5Mac. Das iPhone 6 gibt es mit 16, 32, 64 und jetzt auch 128 GByte. Das iPhone 5S ist mit maximal 64 GByte erhältlich.

Apple iPhone 6 im Video vorgeführt

Das vermeintliche iPhone 6 und das iPhone 5S aus dem letzten Jahr im Vergleilch (Bildmaterial: PhoneEvaluation, Screenshot: Youtube, CNET.de).

Die Stromversorgung übernimmt ein 1,810-mAh-Akku. Ob dies für beide Versionen gelten soll, ist nicht klar ersichtlich. Vermutlich gilt die Angabe für das 4,7-Zoll-iPhone. Beim größeren 5,5-Zoll-iPhone 6 wurde bisher ein stärkerer 2,915-mAh-Akku vermutet. Zum Vergleich: das Nexus 4 mit 4,7 Zoll verfügt über einen 2100 mAh-Akku und das 5,5-Zoll große LG G3 bietet eine Akkukapazität von 3000 mAh.

Die rückseitige Kamera des iPhone 6 löst den veröffentlichten Spezifikationen zufolge weiterhin mit 8 Megapixel auf – und nicht mit 13 Megapixel, wie zuvor spekuliert. Sie kommt mit einem Dual-LED-Blitz sowie Autofokus. Videos nimmt die Kamera in 1080p bei 60 Frames pro Sekunde auf. Die Auflösung der FaceTime-Cam wird nicht angeführt. An Features hat Apple Touch-Fokus, Geo-Tagging, Gesichtserkennung sowie einen HDR-Modus für normale und Panorama-Aufnahmen integriert.

In Sachen Kommunikation bietet das Apple iPhone 6 nun doch LTE-A (Kategorie 6) mit Downloadraten von bis zu 300 MBit/s im Downstream. Berichten von August zufolge sollte Apple das neue iPhone 6 nur LTE Cat 4 ausstatten. Mit an Bord sind auch UMTS samt Datenturbo HSPA+ (42 MBit/s DL, 5,76 MBit/s UL), wie schon erwartet WLAN 802.11ac, Dual-Band-WiFi, USB 2.0, Bluetooth 4.0 und natürlich auch A-GPS und Glonass. Auch ein NFC-Chip wird angeführt. Beim iPhone 6 soll also die Near Field Communication nun endgültig mit an Bord sein, um es auch für das mobile Bezahlen zu rüsten. Kürzlichen Berichten von Redcode und Bloomberg zufolge konnte Apple auch die drei großen Kreditkartenunternehmen American Express, Mastercard und Visa für seinen Bezahldienst gewinnen. In Verbindung mit dem Touch-ID-Fingerabdrucksensor des iPhone 6, der mit 500 dpi auflösen soll, könne der Kunde letztlich durch Auflegen des Fingers zahlen. Einen vergleichbaren Dienst bietet auch Samsung in Kooperation mit Paypal für Geräte wie das Galaxy S5 an.

Als Betriebssystem kommt natürlich das von Apple auf seiner jährlichen World Wide Developers Conference (WWDC) in San Francisco vorgestellte iOS 8 zum Einsatz. Es bringt unter anderem Verbesserungen für die Benachrichtigungszentrale, die Nachrichten-App oder die Bereiche iCloud und Fotos mit sich. Weitere Details zum neuen Apple-OS liefert der Beitrag WWDC: Apple stellt iOS 8 vor.

Ob diese Angaben zutreffen, bleibt natürlich noch abzuwarten. Aber auch schon im letzten Jahr waren am Tag der Vorstellung des iPhone 5S die technischen Daten ins Netz geraten, die sich im Nachhinein auch weitestgehend bewahrheitet haben.

Apple dürfte heute Abend nicht nur das iPhone, sondern auch die iWatch im Gepäck haben. Zu dem Event hat Apple nicht nur wie üblich Journalisten und Blogger aus dem Technik-Bereich, sondern auch Medienvertreter aus dem Mode-Ressort eingeladen. Damit dürften keine Zweifel mehr bestehen, dass Apple am heutigen Abend nicht nur ein neues iPhone, sondern auch ein Wearable vorstellen wird. Nähere Informationen hält der Beitrag Apple iWatch: Mode-Journalisten zur Keynote eingeladen bereit.

Die iWatch soll bisherigen Spekulationen zufolge in zwei verschiedenen Größen erscheinen – unter anderem mit einem 2,5 Zoll großen Display. Der Bildschirm der Apple iWatch soll wie schon früher berichtet gebogenen sein. und etwas über das Armband herausragen. Weiterhin soll sich die Apple iWatch kabellos laden und – wie heute alle Mobilgeräte – natürlich per Touch bedienen lassen. Zudem sollen über zehn Sensoren zum Erfassen verschiedener Daten an Bord sein. Unter anderem zum Fitness- und Gesundheits-Tracking.

Heute Abend wird Apple allen Gerüchten ein Ende bereiten. Ab 19 Uhr deutscher Zeit stellt es das iPhone und höchstwahrscheinlich auch die iWatch vor. Unsere Schwesterseite Gizmodo.de berichtet per Liveblog von der Keynote aus dem Flint Center in Cupertino.

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Verwandte Themen:

 

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple iPhone 6: sind das die technischen Daten?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *