Apple iPhone 6 und iPhone 6 Plus offiziell vorgestellt

Apples neues iPhone kommt wie erwartet in zwei Versionen. Das iPhone 6 ist mit 4,7-Zoll-Display ausgestattet, das iPhone 6 Plus mit 5,5-Zoll-Bildschirm. Neu sind der A8-SoC, NFC und schnelleres LTE sowie WLAN nach dem ac-Standard. Die Kamera wurde bei gleicher Auflösung optimiert. Erhältlich ist das neue Apple-Smartphone ab 699 Euro in den Farben Space-Gray, Silber und Gold. Zum Verkauf steht es ab dem 19. September.

Apple hat auf der Pressekonferenz im Flint Center auf dem Campus des De Anza College im kalifornischen Cupertino mit dem iPhone 6 und dem iPhone 6 Plus die Nachfolger des iPhone 5s offiziell vorgestellt. Wie erwartet fällt das neue iPhone größer alle bisherigen Modelle aus und erscheint in zwei Ausführungen: als iPhone 6 mit 4,7 Zoll und als iPhone 6 Plus mit 5,5 Zoll und Speicherkapazitäten zwischen 16 und 128 GByte.

Das iPhone 6 kommt mit 4,7-Zoll-Display, das iPhone 6 Plus mit 5,5-Zoll-Bildschirm (Screenshot: Gizmodo).

Das iPhone 6 kommt mit 4,7-Zoll-Display, das iPhone 6 Plus mit 5,5-Zoll-Bildschirm (Screenshot: Gizmodo).

Das Feature, das sich Nutzer, einer Umfrage von uSell zufolge am meisten gewünscht hatten, sucht man beim neuen iPhone allerdings vergebens. Auf den Einsatz von Saphirglas hat Apple verzichtet wie übrigens auch auf die Möglichkeit des kabellosen Ladens. Dafür sind jetzt auch NFC, schnelleres LTE und das aktuellste WLAN mit an Bord. Optimiert wurde auch die Kamera.

Apple hat dem iPhone 6 und dem iPhone 6 Plus mit dem A8-Prozessor eine schnellere und effizientere CPU verpasst, um den Anforderungen von iOS 8 gerecht zu werden und die Möglichkeiten der neuen Betriebssystemversion iOS 8 voll auszuschöpfen, das bereits ab Werk installiert ist. Die aktuellen Modelle stehen in Silber, Gold und Space-Gray und somit unverändert wieder in insgesamt drei Farben ab 19. September zum Verkauf. Vorbestellungen sind ab 12. September möglich. Ohne Vertrag bietet Apple das iPhone 6 für 699 Euro (16 GByte), 799 (64 GByte) beziehungsweise 899 Euro (128 GByte) an. Die Plus-Version ist entsprechend jeweils 100 Euro teurer.

Design

Bestätigt haben sich die letzten Mock-ups und Bilder rund um das Design des neue iPhone. Das neue Apple-Phone kommt mit abgerundeten Kanten. Die glatte Oberfläche aus Metall schließt nahtlos an das Retina-HD-Display an, wodurch eine durchgehende Form gewährleistet wird. Das iPhone 6 ist 13,8 mal 6,7 Zentimeter beziehungsweise in der Version 6 Plus 15,8 mal 7,8 Zentimeter groß. Mit 6,9 Millimetern (iPhone 6) respektive 7,1 Millimetern (iPhone 6 Plus) sind beide Varianten dünner als das iPhone 5S (7,6 Millimeter). Das iPhone 6 wiegt dabei 129 Gramm, das 6 Plus 172 Gramm. Der Ein-/Ausschalter hat – wie schon vermutetet – einen neuen Platz gefunden und ist von oben an die rechte Seite gewandert.

Größere Displays, höhere Auflösung & kein Saphirglas

Apple hat die Display-Auflösung im Vergleich zum iPhone 5S bei den beiden neuen iPhone-6-Versionen erhöht. Der Apple-Spezialist John Gruber von der Webseite Daring Fireball hatte sich bereits vorab in einem längeren Beitrag intensiv mit der Display-Auflösung der kommenden iPhone-Modelle auseinander gesetzt. Seinen Überlegungen zufolge war es am wahrscheinlichsten, dass Apple dem 4,7-Zoll-iPhone eine Auflösung von 1334 mal 750 Pixel spendiert (326 ppi), was sich jetzt auch bestätigt hat. Beim 5,5-Zoll-iPhone hat er es mit einer Auflösung von 2208 mal 1242 Bildpunkten (461 ppi) bei seiner Vorhersage etwas zu gut gemeint. Hier gönnt Apple dem 6 Plus „nur“ 1920 mal 1080 Bildpunke (401 ppi). Das iPhone 5S mit seinem 4 Zoll Display bietet im Vergleich eine Auflösung von 1136 mal 640 Pixel, was einer Pixeldichte von 326 ppi entspricht.

iOS 8 als Betriebssystem

Als Betriebssystem kommt iOS 8 zum Einsatz. Es bringt unter anderem Verbesserungen für die Benachrichtigungszentrale, die Nachrichten-App oder die Bereiche iCloud und Fotos mit sich. Weitere Details zum neuen Apple-OS liefert der Beitrag WWDC: Apple stellt iOS 8 vor.

Prozessor, Grafik & Co

Die mit dem iPhone 5S eingeführte 64-Bit-Architektur behält Apple beim iPhone 6 bei. Die neuen Smartphones arbeiten jetzt mit Apples neuem A8-Prozessor und dem M8-Motion-Coprozessor. Der A8-Chip nutzt einen fortschrittlichen 20-Nanometer-Prozess. Mit zwei Milliarden Transistoren verspricht er mehr Leistung als der A7-Chip und soll bis zu 50 Prozent energieeffizienter sein. Der M8-Motion-Coprozessor liest laufend die Daten von Beschleunigungssensor, Kompass, Gyrosensor und dem neuen Barometer, entlastet den A8-Chip und verbessert die Energieeffizienz. Die Sensoren übernehmen zusätzliche Aufgaben, indem sie Schritte, zurückgelegte Entfernungen und sogar Höhenunterschiede messen.

Um aus dem A8 Chip und iOS 8 die maximale Grafikleistung herauszuholen, hat Apple Metal eingeführt, eine neue Technologie, mit der Entwickler Spiele auf Konsolen-Niveau für das iPhone erstellen können. Metal ist so optimiert, dass CPU und GPU für detailreiche Grafik und komplexe visuelle Effekte zusammenarbeiten.

Der A7-Chip zählte sich im letzten Jahr trotz Dual-Core-Technologie zu den schnellsten Prozessoren am Markt. In Benchmark-Tests verwies das iPhone 5S auch den Großteil der damals aktuellen Android-Konkurrenz von Sony, HTC und Samsung auf die hinteren Plätze. Gefertigt werden soll die neue Apple-CPU von TSMC (Taiwan Semiconductor Manufacturing) und Samsung.

Kommunikation: LTE Cat 4, WLAN 802.11ac und NFC

Im Vergleich zum iPhone 5S, das noch mit einem LTE-Cat3-Modul mit einer maximalen Download-Geschwindigkeit von 100 Mbit/s funkt, kommt beim iPhone 6 LTE nach Kategorie 4 mit bis zu 150 MBit/s im Downstream zum Einsatz. Unterstützt werden 20 LTE-Bänder.

Bei der WLAN-Technologie setzt Apple auf den neuen bis zu 1 GBit/s schnellen WLAN-Standard WLAN-Standard IEEE 802.11ac. Er realisiert diese hohen Durchsätze, indem er mehrere parallele Datenströme zwischen einem Sender und einem Empfänger ermöglicht. Apple setzt diese Technik bereits in der jüngsten Generation seines Macbook Air und seines Routers Airport ein. Das iPhone 6 unterstützt ansonsten GSM, EDGE, UMTS samt Datenturbo HSPA+ Dual-Band-WiFi, GPS, Glonass und Bluetooth 4.0.

Bei der neuen iPhone-Generation ist auch endlich NFC an Bord, womit das Apple-Smartphone auch für das mobile Bezahlen gerüstet ist. Kürzlichen Berichten von Redcode und Bloomberg zufolge konnte Apple auch die drei großen Kreditkartenunternehmen American Express, Mastercard und Visa für seinen Bezahldienst gewinnen. In Verbindung mit dem Touch-ID-Fingerabdrucksensor des iPhone 6 kann der Kunde dann letztlich durch Auflegen des Fingers bezahlen. Die Kreditkartendaten übernimmt der Bezahldienst Apple Pay aus dem iTunes-Account oder man fügt sie mit der Kamera hinzu. Apple Pay startet zuerst in den USA. In naher Zukunft soll es auch in weiteren Ländern zur Verfügung stehen.

Einen vergleichbaren Dienst bietet übrigens auch Samsung in Kooperation mit Paypal für Geräte wie das Galaxy S5 an.

Akku

Das iPhone 6 hält 250 Stunden im Standby durch. Musik spielt es mit einer vollen Akkuladung maximal 50 Stunden lang ab. Videos flimmern laut Apple 11 Stunden lang über den Bildschirm. Im WLAN beziehungsweise UMTS- und LTE-Netz soll der Akku für bis zu 11 respektive 10 Stunden zum Surfen ausreichen.
Die Reichweite ist beim 6 Plus deutlich höher. So liegt die Standby-Zeit beispielsweise bei 384 Stunden.

Kamera

Anders als von vielen Seiten erwartet, hat sich an der Auflösung der Kamera nichts geändert. Sie löst unverändert mit 8 Megapixel auf, ist aber mit einem neuen Sensor ausgestattet und ragt etwas aus dem Gehäuse hervor. Daneben liegt die runde “True Tone”-Fotoleuchte. True Tone hatte Apple bereits mit dem iPhone 5S eingeführt. Der sogenannte True-Tone-Blitz verfügt über zwei verschiedenfarbige LEDs, die je nach Bedarf kombiniert werden. Algorithmen passen dann das Licht automatisch der Umgebung an. Verbessert wurde der Autofokus, der jetzt schneller ist als beim 5S. Die iSight Kamera im iPhone 6 hat einen von Apple designten Video-Encoder und Bildsignalprozessor, die im A8 Chip integriert sind. Sie unterstützen Kamera- und Videofunktionen wie die neuen Focus Pixels, bessere Gesichtserkennung, den kontinuierlichen Autofokus und verbesserte Reduzierung von Bildrauschen. Die Auflösung der FaceTime-Kamera ist mit 1,2 Megapixel übrigens ebenfalls unverändert geblieben.

Die Kamera kommt mit unveränderter Auflösung aber verbesserter Leistung (Screenshot: Gizmodo).

Die Kamera kommt mit unveränderter Auflösung aber verbesserter Leistung (Screenshot: Gizmodo).

Zubehör

Als Zubehör gibt es wie schon bei iPhone 5S unter anderem auch das passende Leder- und Silicon-Case von Apple.

Hands-on

Unsere US-Kollegen von CNET.com konnten das neue iPhone 6 schon in die Hand nehmen. Nachfolgendes Video zeigt ihre ersten Eindrücke:

Weitere Links zum Thema:

Anja Schmoll-Trautmann
Autor: Anja Schmoll-Trautmann
Redakteurin
Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann

Neueste Kommentare 

5 Kommentare zu Apple iPhone 6 und iPhone 6 Plus offiziell vorgestellt

  • Am 10. September 2014 um 00:38 von Tiger

    iPhone 6 für 699 Euro (16 KByte) ? das sollte GByte und nicht Kbyte sein^^

    • Am 10. September 2014 um 00:57 von Christian Schartel

      Hallo,

      Danke für den Hinweis. Das sollte natürlich GByte heißen. 16 KByte wären dann doch etwas wenig für den Preis :)

      Beste Grüße, CNET.de-Redaktion

  • Am 10. September 2014 um 05:19 von Manal

    Für die 899€ Version, fehlt die Speichergrösse. Da steht nur Gigabyte ohne eine Zahl.

    • Am 10. September 2014 um 08:46 von Anja Schmoll-Trautmann

      Hallo Manal,

      das iPhone 6 mit 128 GByte kostet 899 Euro. Danke für die Info.

      Beste Grüße, CNET.de-Redaktion

  • Am 10. September 2014 um 07:13 von chris

    wenn man demMarkt gerecht werden wollte, dann hat man dies offensichtlich geschafft.

    einen Hybriden zwischen Tablet und Phone, das so benannte Phablet
    (gibt sicher genug Freaks für)

    (wenn man bedenkt, dass es sich dabei lediglich um eine sprachgesteuerte Fernbedienung handelt …)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *