Lenovo Vibe Z2: 64-Bit-Android-Smartphone im Hands-on

Das Lenovo Vibe Z2 kommt mit einem 5,5-Zoll-HD-Display, einer 1,4-GHz-Snapdragon-410-CPU mit 64-Bit-Support, 2 GByte RAM, 32 GByte Speicher, einem 3000-mAh-Akku, einer 13-Megapixel-Kamera, Dual-SIM, LTE und Android 4.4. als OS. Der Preis beträgt knapp 430 Dollar.

Das Vibe Z2 ist das erste 64-Bit-Smartphone von Lenovo. Es ist mit einem 64-Bit-Quad-Core-Prozessor von Qualcomm ausgestattet und damit bereits für das kommende Android L gerüstet. Der Preis des Android-Smartphones beträgt rund 430 Dollar. Zum Verkauf stehen wird es im Oktober in China. Später soll es auch nach Ost- und Mitteleuropa kommen. Pläne für einen Marktstart des Gerätes in Deutschland hat Lenovo auf der IFA nicht verkündet. Ob es zu einem späteren Zeitpunkt nach Deutschland kommt, bleibt abzuwarten.

lenovo_vibeZ2

Das Display des Lenovo Vibe Z2 löst 1.280 mal 720 Pixel und bietet eine Helligkeit von 600 Nit (Bild: CNET.de).

Im Gegensatz zum bereits im August angekündigten Vibe Z2 Pro oder dem ebenfalls auf der IFA gezeigten Vibe X2 verfügt das Z2 über ein 5,5-Zoll-Display mit einer HD-niedrigeren Auflösung von 1.280 mal 720 Pixel. Mit einer Helligkeit von 600 Nit ist das Display aber äußerst leuchtstark. Die satte Farbdarstellung erinnert an die Galaxy-Geräte von Samsung.

Angetrieben wird das Vibe Z2 von der Quad-Core-CPU Snapdragon 410 von Qualcomm mit 1,4 GHz Takt und 64-Bit-Support. An RAM sind 2 GByte verbaut. Der interne Speicher ist 32 GByte groß und kann nicht erweitert werden. Die Stromversorgung übernimmt ein 3000-mAh-Akku. Mit einer Akkuladung soll das Gerät auf eine beeindruckende Gesprächszeit von 28 Stunden im 3G-Netz kommen.

lenovo_vibeZ2 (3)

Die Kamera des Lenovo Vibe Z2 löst mit 13 Megapixel auf. Die Front-Kamera bietet ganze 8 Megapixel für Selfie-Fans (Bild: CNET.de).

Die rückseitige Kamera ist von Sony (Exmor-BSI) und löst mit 13 Megapixel auf. Die Front-Kamera kommt auf eine Auflösung von ganzen 8 Megapixel. Zur weiteren Ausstattung des Z2 zählen sich LTE, WLAN 802.11 ac, Bluetooth 4.0 und zwei SIM-Kartenslots.

lenovo_vibeZ2 (2)

Das Gehäuse des Lenovo Vibe Z2 ist aus Aluminium und 7,8 Millimeter dünn (Bild: CNET.de)

Das Gehäuse des Vibe Z2 ist aus Aluminium gefertigt und vermittelt einen hochwertigen Eindruck. Es ist 7,8 Millimeter dünn und wiegt ca. 158 Gramm. Ein auffälliges Merkmal ist ein schwarzes breites Panel auf der Rückseite des Smartphones, das die Kamera umfasst. Als Betriebssystem ist Android 4.4 KitKat samt Lenovos Vibe UX vorinstalliert.

lenovo_vibez2

Die sogenannten Vibe Extensions erweitern das Geräte um Stereo-Lautsprecher und ein Akkupack, machen das Gerät aber nicht gerade schlank (Bild: CNET.de).

Für das Vibe Z2 hat Lenovo noch ein interessantes Zubehör im Programm. Die sogenannten “Vibe Xtensions” sind Hüllen für das Gerät, die es um Bluetooth-Stereo-Lautsprecher von JBL oder einen zusätzlichen Akku ergänzen, der per Knopfdruck das Smartphone unterwegs auflädt. Insgesamt macht das Lenovo Vibe Z2 trotz dem nur mit HD-Auflösung ausgestatteten 5,5-Zoll-Display eine durchaus gute Figur. Wir sind jedenfalls gespannt, ob Lenovo es auch nach Deutschland bringen wird und wie es sich dann im Alltag schlägt.

Tipp: Wie sicher sind Sie bei der Sicherheit? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Lenovo Vibe Z2: 64-Bit-Android-Smartphone im Hands-on

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *