Nexus 6 soll mit 5,9-Zoll-Display und 3200-mAh-Akku kommen

Android Police hat ein Mockup des kommenden Phablets erstellt sowie aufgrund eigener Quellen frühere Gerüchte bestätigt. Das Nexus-Phablet sieht auf den ersten Blick wie eine größere Version des neuen Moto X aus.

Die Nexus-Gerüchteküche brodelt bereits seit Wochen. Jetzt hat Android Police weitere Details zum kommenden Phablet Nexus 6 in Erfahrung gebracht, dessen Herstellung Google bei Motorola in Auftrag gegeben haben soll. Die gewöhnlich gut informierte Publikation gibt aufgrund eigener Quellen außerdem an, frühere Gerüchte bestätigen zu können: „Wir haben neue Informationen über das nächste Nexus-Smartphone erhalten und können bestätigen, dass es sich um ein 5,9-Zoll-Gerät mit der Bezeichnung Nexus 6 handeln wird.“

Ein von Android Police erstelltes Mockup zeigt das Nexus 6, wie schon vielfach erwartet, als eine größere Variante des neuen Moto X. Es verfügt jedoch über unauffällige schwarze Stereo-Lautsprecher auf der Vorderseite. Die seitlichen Bedienelemente für Lautstärke und Einschalten rückten außerdem relativ weiter nach unten, um die Gerätegröße auszugleichen. Auf dem Homescreen fallen überarbeitete Symbole für die Apps auf sowie ein eigener Ordner für Googles Drive-Anwendungen. Ein überraschendes neues Symbol neben dem Dialer könnte für die Messaging-App stehen und Hangouts als eine Option anbieten. Laut Android Police steht jetzt auch fest, dass das Smartphone mit Android 5.0 kommt, das bislang meist als Android L bezeichnet wurde.

Mockup des Nexus 6 (Bild: Android Police)

Mockup des Nexus 6 (Bild: Android Police)

Wie das neue Moto X soll das Gerät über einen Aluminiumrahmen verfügen, eine rückseitige 13-Megapixel-Kamera und eine 2-Megapixel-Frontkamera. Das Display sei mit QHD-Auflösung sowie einer Pixeldichte von 496 ppi zu erwarten. Bestätigt soll außerdem sein, dass das Nexus 6 zu Motorolas „Turbo Charger“ kompatibel ist, der extrem schnelles Laden verspricht. Für Moto X (2014) gibt der Hersteller an, dass schon eine 15-minütige Ladung für acht Stunden Nutzung reicht.

Durchaus beeindruckend ist auch die genannte Akkuleistung von 3200 mAh. Googles Nexus-Smartphone reiht sich damit unter den Smartphones mit hoher Akkukapazität ein wie Ascend Mate 7 (4000 mAh), LG G3 (3000 mAh), Apple iPhone 6 Plus (2913 mAh) sowie Samsung Galaxy S5 (2800 mAh). Laut einer ZDNet-Umfrage gehört die Akkuleistung zu den wichtigsten Features beim Kauf eines Smartphones. Für 75 Prozent steht sie an erster Stelle, gefolgt von „Hoher Performance“ mit 27 Prozent und „Ablesbarkeit des Displays bei Sonneneinstrahlung“ mit 25 Prozent.

[Mit Material von Bernd Kling, ZDNet.de]

Anja Schmoll-Trautmann
Autor: Anja Schmoll-Trautmann
Redakteurin
Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann

Neueste Kommentare 

Eine Kommentar zu Nexus 6 soll mit 5,9-Zoll-Display und 3200-mAh-Akku kommen

  • Am 30. September 2014 um 21:56 von Albert

    Hoffentlich alles ein Irrtum!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *