Apple iMac mit Retina 5K Display (27-Zoll) im Test

Produkt Bilder: Apple iMac mit Retina 5K Display

Bild 1 von 3

Zurück zum Test

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Apple iMac mit Retina 5K Display (27-Zoll) im Test

  • Am 1. November 2014 um 13:51 von Haexxler

    Seit einiger Zeit bin ich im Besitz eines MacBook Pro Retina 13.3″. Mein WinXP Rechner hat den Betrieb quittiert und so entschloss ich mich die Plattform zu wechseln. Der Retina Display — zugegeben — war ein Entscheidungsgrund. Die Bildbearbeitung hat dabei auch eine Rolle gespielt.
    Gleich nach dem ersten Start von OSX habe ich mir AdobePS Elements Editor 12 vom AppStore geladen. Dazu noch Googles NIK Collection gekauft.
    Es hat eine Weile gedauert, denn mit sowas habe ich nun wirklich nicht gerechnet, bis ich festgestellt habe, dass PSE 12 nicht Retina tauglich ist. Zugegeben mein Fehler, es steht in der AppStore Beschreibung.
    Mit dieser Erkenntnis habe ich nun mit grosser Fustration festgestellt, dass viele Programme, vor allem im GPL Sektor „noch“ nicht angepasst wurden. Auch GIMP gehört dazu. Für ein Bildschärfe proove gänzlich unbrauchbar.
    Klar es gibt immer eine Lösung. Aber was will ich mit einem 5K Display, wenn die Software welche ich benutze noch nicht mal auf dem MacBook Pro Retina angepasst wurde? Und das gibt es schon seit einiger Zeit.
    Ansonsten ist der Retina Display klar ein Augenschmaus den ich nicht wieder hergeben möchte. Ich warte also geduldig, bis sich die Programmierer der Software um die Retina ppi der Software kümmern.

    • Am 20. Dezember 2015 um 00:43 von wendel tw

      Hab ihn mir angeguckt, und ganz ehrlich, bedeistert wahr ich vom HP23 BW Monitor, superschönes IPS Panell mit schönen Farben und guter Reaktionszeit mit allen Anschlüssen ausser Thunderboalt für unter 120€.

      Vielleicht wahr meine Erwartung an Apple auch zu hoch, aber so wirklich einen satten Unterschied, ausser beim Preis, habe ich nicht bemerkt, mag noch kommen wenn die Software angepasst ist, aber hier gilt dasselbe wie für die ersten 6-Kerner CPU´s, sobald die Software diese Unterstützt gibt es besseres für billiger.

  • Am 4. November 2014 um 16:39 von Gamer

    Ich mag auf dem Mac spielen. Da kommt es mir auf die Leistungsfähigkeit der Grafikkarte an. Leider hat mein 27“ das nicht. Der neue auch nicht, also warum kaufen? Hätte der eine super Grafikkarte stände er sofort auf meinem Schreibtisch, da ist der Preis Nebensache. Wir sind zwar Apple Jünger, kaufen aber nur dann, wenn sich wirklich mal was verbessert hat.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *