LG: 5,3-Zoll-Display mit 0,7-Millimeter-Rahmen für Smartphones vorgestellt

Das neue LC-Display von LG kommt mit einem 0,7 Millimeter dünnen seitlichen Rahmen und bietet eine Full-HD-Auflösung von 1.920 mal 1.080 Pixel. Die Massenproduktion des schmalrandigen Displays will LG im November starten.

Die Display-Sparte von LG hat ein neues Full-HD-LC-Panel für Smartphones angekündigt, bei dem der seitliche Rand um die Anzeige nochmals ein Stück dünner geworden ist. Der 5,3 Zoll große Bildschirm wird nur von einem 0,7 Millimeter dicken Rahmen umfasst. Damit unterbietet LG Display sein im Mai vorgestelltes 5,5-QHD-Panel, das einen 1,15 Millimeter dünnen Rahmen hat.

LG: 5,3-Zoll-Display mit 0,7-Millimeter-Rahmen für Smartphones vorgestellt

Das neue LC-Display von LG kommt mit einem 0,7 Millimeter dünnen seitlichen Rahmen und bietet eine Full-HD-Auflösung von 1.920 mal 1.080 Pixel. Die Massenproduktion des schmalrandigen Displays will LG im November starten (Bild: LG Display).

Dank LGs “Neo Edge”-Technologie fallen bei dem Display die sonst üblichen Plastikrahmen weg. Das wird laut LG dadurch erreicht, dass ein Haftbelag statt beidseitigem Klebeband zum Verbinden und Versiegeln der Fläche und Ränder der Panel-Leiterplatte mit der Hintergrundbeleuchtungseinheit verwendet werden.

Ein weiterer Vorteil des Haftsiegels ist laut LG, dass keine Korrosion an den Rändern auftreten kann. Dies kann bei Glas-Panels mit doppelseitigem Klebeband der Fall sein. Das LG-Display ist außerdem auch gegen das Eindringen von Wasser und Staub geschützt.

Weiterhin setzt LG Display bei dem neuen Bildschirm seine “Advanced In-Cell Touch”-Technologie (AIT) ein. Diese reduziert ebenfalls die Notwendigkeit eines breiten Displayrahmens, weil das Touchpanel direkt in das LCD-Modul eingebettet ist.

Im November will LG mit der Massenproduktion des schmalrandigen Displays beginnen. Als erstes wird es an Kunden in China ausgeliefert. LG selbst könnte es im Nachfolger seines aktuellen Flaggschiff-Smartphones G3 einsetzen.

LG Display ist aber natürlich nicht der erste Hersteller eines Smartphone-Displays mit extrem dünnen Rand. Beispielsweise bietet Sharp bereits ein 5-Zoll-Modell mit 1280 mal 720 Pixeln Auflösung an, das im Smartphone Aquos Crystal Verwendung findet. LGs Neuvorstellung dürfte sich dank der größeren Diagonale und der höheren Auflösung aber eher für künftige Produkte eignen. Der Hersteller selbst spricht zum aktuellen Zeitpunkt vom “weltweit dünnsten” Display.

In den letzten Jahren ging der Trend zu immer größeren Smartphones. Die nächste Generation nahezu rahmenloser Designs, könnte selbst großformatige Geräte etwas kompakter machen, indem Material an den Rändern wegfällt. Erste Ankündigungen solcher Geräte sind für die CES Anfang Januar zu erwarten.

[Mit Material von Björn Greif, ZDNet.de]

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu LG: 5,3-Zoll-Display mit 0,7-Millimeter-Rahmen für Smartphones vorgestellt

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *