Amazon Instant Video: Primecast für Chromecast wieder offline

Nicht einmal zwei Tage nach ihrer Veröffentlichung war die App Primecast für Chromecast wieder aus dem App Store verschwunden. Mit ihr konnten Inhalte von Amazon Instant Video auf HDMI-fähige Ausgabegeräte übertragen werden.

Die Freude währte nur kurz, denn gerade einmal 36 Stunden nach der Veröffentlichung in Googles Playstore war die App Primecast auch schon wieder aus dem Store verschwunden. Mit Primecast gab es für 2,99 Euro erstmals eine inoffizielle Möglichkeit, Inhalte von Amazon Instant Video – je nach Video auch in Full HD – über den Chromecast-Stick auf dem TV-Gerät wiederzugeben. Während sich die Angebote beispielsweise von Netflix, Watchever und Maxdome problemlos über den Stick übertragen lassen, bleibt Amazon mit seinem Angebot hier bis jetzt außen vor. Umso verständlicher natürlich das Interesse an einer App, die es auch möglich machen sollte, Amazons Filmangebot direkt über den Google-Stick einzuspielen.

Google Chromecast: drei Apps zum Streamen von Videos & Co.

Warum die App wieder aus dem Store genommen wurde, geben die Entwickler von Primecast nicht an. Fakt ist allerdings, dass Amazon – neben Fire TV für 99 Euro – inzwischen auch einen eigenen Stick im Angebot hat. In den USA lässt er sich bereits für 39 Dollar vorbestellen. Wie Googles Chromecast wird er per HDMI-Anschluss an einen Fernseher oder Monitor angeschlossen und streamt Dienste und Apps wie YouTube, Netflix, Twitch, Amazon Prime Instant Video oder Spotify auf den Fernseher oder einen großen Monitor. In Verbindung mit Amazons Gamecontroller unterstützt der Fire TV Stick auch Spiele.

Prime-Kunden bleibt nur, ihr Amazon-Instant-Video-Angebot wie gehabt über Amazons Fire-TV-Box, die ab 13. Dezember wieder ausgeliefert wird oder alternativ über Apple TV in Kombination mit einem iPhone oder iPad via Airplay zu übertragen beziehungsweise den Bildschirm entsprechend zu spiegeln.

Grundsätzlich lassen sich mit Googles HDMI-Streaming-Stick Google Chromcast Videos oder Browserinhalte vom Android-Smartphone oder -Tablet bequem und unkompliziert auf HDMi-fähige Geräte übertragen. Der Chromecast- Stick muss nur in den HDMI-Port des Fernsehers gesteckt werden, dann über die App im Chrome-Web-Browser vom PC aus oder über die App vom Smartphone aus mit dem WLAN verbunden werden. Zu Einrichtung von Netflix beispielsweise ist es nur erforderlich, die Netflix-App auf dem Android- oder Apple-Mobilgerät zu installieren oder die Netflix-Seite im Chrome-Browser aufzurufen. Nach dem Einloggen muss nur das Cast-Symbol in der oberen oder unteren rechten Ecke des Bildschirms gedrückt und dann aus der Liste das entsprechende Chromecast-Gerät gewählt werden. Der Anwender muss nur noch den Titel wählen und die Wiedergabe starten.

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Anja Schmoll-Trautmann
Autor: Anja Schmoll-Trautmann
Redakteurin
Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Amazon Instant Video: Primecast für Chromecast wieder offline

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *