Lese-Tipp

Diese 25 erstaunlichen Fun-Facts werden Wissen zu steigern. Vielleicht wusstet ihr so manches schon, aber sicherlich nicht alles. So manche Fakten werden euch richtig überraschen - oder wusstest du, wie eine Seifenblase gefriert? Sieh selbst und teste dein Wissen!

weiterlesen

Samsung Galaxy Note Edge kommt Ende November nach Deutschland

Knapp 160.000 Personen haben für den Verkauf des Samsung Galaxy Note Edge in Deutschland abgestimmt – knapp 40.000 mehr als gefordert. Ab Ende November wird das Android-Phablet rund einen Monat lang in einer limitierten Sonderedition erhältlich sein. Danach kommt es in den freien Handel.

Das Samsung Galaxy Note Edge wird es in rund drei Wochen auch in Deutschland zu kaufen geben. Knapp 160.000 Interessierte haben über die in der vergangenen Woche eingerichtete Webseite für den Markstart des Android-Phablets abgestimmt. Samsungs Ziel von 120.210 Stimmen, die es für den Verkauf des Galaxy Note Edge in Deutschland voraussetzte, wurden damit um knapp 40.000 Stimmen übertroffen.

Samsung Galaxy Note Edge kommt Ende November nach Deutschland

Knapp 160.000 Personen haben für den Verkauf des Samsung Galaxy Note Edge in Deutschland abgestimmt – knapp 40.000 mehr als gefordert. Ab Ende November wird das Android-Phablet rund einen Monat lang in einer limitierten Sonderedition erhältlich sein. Danach kommt es in den freien Handel (Bild: CNET.com).

Erhältlich wird das Edge in den Farbvarianten “Charcoal Black“ und “Frost White“ zunächst exklusiv als Premium Edition sein. Der Verkauf der limitierten Auflage startet Ende November und läuft bis zum 31. Dezember 2014 – beziehungsweise solange der Vorrat reicht. Zu kaufen gibt es das Android-Phablet in diesem Zeitraum im Online-Shop von Samsung. Ab dem 1. Januar 2015 wird das Note Edge dann auch als Standardausführung im freien Handel zu erhältlich sein. Preise hat Samsung noch nicht bekannt gemacht. Beim US-amerikanischen Mobilfunkprovider AT&T kostet das Edge beispielsweise 946 Dollar ohne Vertrag. Update 13.11: Inzwischen ist der Preis für die Premium-Edition des Note Edge bekannt. Es wird 899 Euro kosten. Den Preis der normalen Variante hat Samsung noch nicht verraten.

Das Galaxy Note Edge ist mit einem 5,6 Zoll großen QHD-Display mit einer Auflösung von 2560 mal 1440 Pixel, der 2,7 GHz schnellen Snapdragon-805-CPU, 3 GByte RAM,  32 GByte internem Speicher, einem microSD-Kartenslot (bis zu 64 GByte), einer 16-Megapixel-Kamera, einer 3,7-Megapixel-Frontcam, einem 3000-mAh-Akku, LTE-A und Android 4.4.4 KitKat. Damit ist es das Edge im Grunde baugleich zum Galaxy Note 4. Es kommt allerdings mit einem einzigartigen Feature: das Display weist an der rechten Seite einen abgeschrägten Bereich auf, der sich separat vom Rest des Bildschirms ansteuern lässt. Ein ausführliches Hands-on hält der Beitrag Galaxy Note Edge im Hands-on: so funktioniert die Display-Kante bereit.

Das Galaxy Note 4 ist bereits in Deutschland erhältlich. Das 5,7-Zoll-Phablet ist wie das Edge in den Farbvarianten “Charcoal Black” und “Frost White” erhältlich. Im Einzelhandel ist die 32-GByte-Version beispielsweise für 699 Euro zu haben.

Verwandte Links zum Thema:

 

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Christian Schartel
Autor: Christian Schartel
Redakteur
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Samsung Galaxy Note Edge kommt Ende November nach Deutschland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *