4. Dezember 2014: Bluetooth-Ohrstöpsel Plantronics BackBeat Go 2 zu gewinnen

Das Headset, das es heute zu gewinnen gibt, ist so ziemlich mit jedem Gerät kompatibel, das die Bluetooth-Technologie beherrscht (also alle Smartphones, Computer et cetera). Außerdem ist es robust, gegen Wasser sowie Schweiß geschützt und klingt auch noch gut. Einfach mitmachen und gewinnen!

Logo Radbag (Bild: Radbag)

Mit ihnen bleibt man immer erreichbar und das ganz ohne Kabelsalat. Die Bluetooth-Ohrstöpsel BackBeat GO 2 von Plantronics für 89 Euro wehren Regen und Schweiß dank P2i-Technologie ab. Die Nano-Beschichtung wird beim Herstellungsprozess aufgetragen, wodurch das Headset vor Flüssigkeiten geschützt wird, egal wo man sich gerade aufhält.

Verschiedene Trageformen und gepolsterte Ohrbügel sollen den ganzen Tag für einen sicheren Sitz des Headsets bei aktiver Verwendung sorgen. Plantronics verspricht bei diesem Headset hohe Klangqualität, natürliche Mitteltöne und einen satten Bass. Die Inline-Lautstärkeregelung macht das Annehmen von Gesprächen, Überspringen von Musiktiteln und Anpassen der Lautstärke zum Kinderspiel.

Die Hörzeit gibt Plantronics mit 4,5 Stunden an, die Gesprächszeit mit 5 Stunden. Wird das Headset vom Telefon entfernt, versetzt der DeepSleep-Modus das Headset in den Ruhezustand, was für eine längere Akkulaufzeit sorgen soll. Der wiederaufladbare Lithium-Ion-Polymer-Akku braucht nur 2,5 Stunden für eine vollständige Ladung. Die Reichweite beträgt bis zu 10 Meter.

Bluetooth-Ohrstöpsel Plantronics BackBeat Go 2

Weitere Infos zu Bluetooth-Ohrstöpsel Plantronics BackBeat Go 2

Weitere coole Gadgets gibt es übrigens auch im Adventskalender von Gizmodo.de zu gewinnen.

[UPDATE]

Gewonnen hat Winnie S. aus Schlüchtern. Herzlichen Glückwunsch!

Anja Schmoll-Trautmann
Autor: Anja Schmoll-Trautmann
Redakteurin
Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu 4. Dezember 2014: Bluetooth-Ohrstöpsel Plantronics BackBeat Go 2 zu gewinnen

  • Am 4. Dezember 2014 um 10:58 von Elke Boden

    Das wäre was für meinen 19 Jahre alten Sohn.

  • Am 4. Dezember 2014 um 12:23 von ingrid neukirchen

    Das wuerde ich mir selbst schenken

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *