Android 5.0: Factory Images für weitere Nexus-Geräte verfügbar

Google hat die Factory Images von Android 5.0 Lollipop für das Nexus 5, Nexus 7 (2013, WiFi), Nexus 10, Nexus 4 sowie Nexus 7 (2012, WiFi) veröffentlicht. Die Betriebssystemabbilder für das Nexus 7 (2012, 3G), Nexus 7 (2013, LTE) und das Nexus 4 sind noch nicht verfügbar. Mit den Factory Images lassen sich die Nexus-Geräte manuell auf die neueste Android-Version aktualisieren.

Nach den Factory Images von Android 5.0 Lollipop für das Nexus 9 und den Nexus Player hat Google auch die Betriebssystemabbilder für mehrere weitere Nexus-Geräte freigegeben. Für das Nexus 5 (hammerhead), 7 (2013, WiFi) (razor), 10 (mantaray) sowie 7 (2012, WiFi) (nakasi) können sie ab sofort über Googles Entwickler-Webseite heruntergeladen werden. Für das Nexus 7 (2012, 3G) (nakasig), das 7 (2013, LTE) (razorg) und Nexus 4 (occam)  steht es noch nicht zum Download bereit. Das Image für das Nexus 5 ist beispielsweise knapp 556 MByte groß und ermöglicht die manuelle Aktualisierung auf Android 5.0, falls man nicht auf das reguläre Over-the-Air-Update warten will. Via Twitter hat Google gestern verkündet, dass ein OTA-Update allerdings auch bald für die meisten Nexus-Besitzer erhältlich sein wird.

Android 5.0: Factory Images  (Screenshot: CNET.de).

Google hat die Factory Images von Android 5.0 Lollipop für das Nexus 5, Nexus 7 (2013, WiFi), Nexus 10, Nexus 4 sowie Nexus 7 (2012, WiFi) veröffentlicht. Die Betriebssystemabbilder für das Nexus 7 (2012, 3G), Nexus 7 (2013, LTE) und das Nexus 4 sind noch nicht verfügbar. Mit den Factory Images lassen sich die Nexus-Geräte manuell auf die neueste Android-Version aktualisieren (Screenshot: CNET.de).

Die manuelle Installation von Android 5.0 Lollipop dürfte nicht für alle Nexus-Besitzer eine ideale Lösung sein, denn dabei wird das Smartphone je nach Methode in den Werkszustand zurückversetzt. Dabei gehen alle vorhandenen Daten komplett verloren – zumindest wenn man den einfacheren Weg wählt und das Factory Image mit Hilfe des Install-Scripts Flash-all.bat installiert. Wer statt dem Script die nötigen Befehle abändert und einzeln ausführt, kann seine Daten aber auch behalten.

Für die Installation eines Factory Image müssen die Komponenten adb und fastboot aus dem Android-SDK installiert sowie der USB-Debug-Modus auf dem Gerät aktiviert werden. Für den Zugriff auf das Smartphone oder Tablet ist zudem die Installation des ADB-Treibers nötig.

Was genau zu tun ist, das können Android-Nutzer in dem Beitrag Android 4.4: So klappt die manuelle Installation auf einem Nexus 4, Nexus 7 und Nexus 10, der die Installation eines Factory Images mit Hilfe der Flash-all.bat auf einem Nexus 7 in der WiFi-Ausführung aus dem Jahr 2012 sowie einem Nexus 4 am Beispiel von Android 4.4 zeigt. Grundlegend ist die Vorgehensweise für das Installieren der Betriebssystemabbilder von Android 5.0 aber identisch. Wer die von Google veröffentlichten Images verwendet, erhält übrigens auch künftig OTA-Updates auf neue Versionen. Bei der Android-L-Preview ist dies beispielsweise nicht der Fall.

Mit dem am 15. Oktober vorgestellten Android 5.0 Lollipop führt Google die neue Benutzeroberfläche “Material Design” ein, die künftig auch für Webanwendungen genutzt werden soll. Sie bietet unter anderem die Möglichkeit, durch Schatten einzelne Elemente optisch hervorzuheben und deren Größe dynamisch anzupassen. Neu sind auch größere weiße Flächen zwischen Elementen sowie zusätzliche Animationen, etwa beim Wechsel zwischen Anzeigen oder Touch-Feedback.

Zu den weiteren Neuerungen von Lollipop zählen ein Energiesparmodus, ein verbesserter Sperrbildschirm, ein “Bitte nicht stören”-Modus, Pop-up-Benachrichtigungen außerhalb der Statusleiste, einen Diebstahlschutz sowie die Laufzeitumgebung Android Runtime (ART), die standardmäßig die aktuelle Dalvik-Software ersetzt. Zudem bringt die OS-Version neue Sicherheitsfunktionen mit. Mit der Smart Lock genannten Funktion von können Nutzer ihr Gerät auch per Bluetooth und NFC entsperren. Außerdem weitet Google die als Security Enhanced Linux (SELinux) bezeichnete Sandbox für Anwendungen auf den Kern des Mobilbetriebssystems aus. Weitere Informationen hält der Beitrag Google: Android 5.0 Lollipop offiziell vorgestellt bereit.

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Android 5.0: Factory Images für weitere Nexus-Geräte verfügbar

  • Am 13. November 2014 um 09:22 von Max Power

    Leider wird das Nexus 4 und das Nexus 7 (3G) noch nicht bedient. Die Überschrift führt eher zur Enttäuschung…

    • Am 13. November 2014 um 09:51 von Christian Schartel

      Hallo,

      Wir bitten um Entschuldigung, wir wollten Sie nicht enttäuschen. Beim Nexus 4 und Nexus 7 (3G) haben wir uns offenbar verschaut! Danke für den Hinweis. Die Überschrift wurde angepasst!

      Beste Grüße, CNET.de-Redaktion

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *