Lese-Tipp

Wissenschaftler sind ständig im Stress und verstehen keine Spaß? Von wegen! Diese zum Teil haarsträubenden Experimente und Grafiken beweisen das Gegenteil. 23 x Geek at its best!

weiterlesen

Samsung kündigt Gear VR für Dezember sowie Project Beyond an

Die Virtual-Reality-Brille Gear VR wird Samsung zunächst in den USA verkaufen. Sie erscheint in zwei Versionen für 199 respektive 249 Dollar. Einen deutschen Marktstart hat Samsung noch nicht angekündigt. Bei Project Beyond handelt es sich um eine Kamera, die 360-Grad-Aufnahmen in 3D macht.

Samsung hat auf seiner Entwicklerkonferenz im Moscone Center in San Francisco den Marktstart seiner Virtual-Reality-Brille Gear VR angekündigt und mit Project Beyond eine 360-Grad-3D-Kamera vorgestellt, die mit dem VR-Headset zusammenarbeiten wird.

Samsung Gear VR (Foto: CNET.com).

Die Virtual-Reality-Brille Gear VR wird Samsung zunächst in den USA verkaufen. Sie erscheint in zwei Versionen für 199 respektive 249 Dollar. Einen deutschen Marktstart hat Samsung noch nicht angekündigt (Foto: CNET.com).

Die auf der IFA 2014 in Berlin vorgeführte Gear VR wird in den USA im Dezember auf den Markt kommen. Das Gerät wird in zwei verschiedenen Versionen erscheinen. Der Preis der Standard-Ausführung beträgt wie schon zuvor spekuliert wurde 199 Dollar. Eine Variante mit nicht näher spezifiziertem Bluetooth-Controller wird für 249 Dollar erhältlich sein. Für den deutschen Raum hat Samsung den Termin für einen Verkaufsstart bisher noch nicht verraten. Auch Euro-Preise wurden noch nicht genannt. Samsung könnte den Dollar-Preis aber eins zu ein in Euro übernehmen und seine Virtual-Reality-Brille hierzulande für 199 respektive 249 Euro verkaufen.

Die Gear-VR-Brille ist kein eigenständiges Gerät, sondern wird in Kombination mit dem Galaxy Note 4 betrieben. Das Android-Smartphone wird in die Gear VR eingesetzt und via USB 2.0 verbunden. Das Virtual-Reality-Headset nutzt dann den Beschleunigungsmesser und Gyroskop des Galaxy-Geräts, um mittels Erfassen der Kopfbewegungen des Trägers den Virtual-Reality-Effekt zu erzeugen. Das Display des Smartphones dient als Bildschirm für die Gear VR. Hier geht’s zum Hands-on unserer Schwesterseite Gizmodo.de, die die Gear VR auf der IFA 2014 ausprobieren konnten.

Project Beyond (Foto: CNET.com).

Bei Project Beyond handelt es sich um eine Kamera, die 360-Grad-Aufnahmen in 3D macht.

Neben dem Marktstart der Gear VR hat Samsung in San Francisco auch das sogenannte Project Beyond enthüllt. Dabei handelt es sich um eine Kamera, die 360-Grad-Aufnahmen macht – und zwar in 3D. Dafür ist das scheibenförmige Gerät mit 16 Full-HD-Kameras mit Weitwinkelobjektiv, einem Prozessor, einem internem Speicher, einem Akku und einem Kühlungssystem ausgestattet.

Die 3D-Aufnahmen können Nutzer mit Samsungs Virtual-Reality-Brille betrachten. „Sobald sie ihr Gear VR haben, werden sie in der Lage sein, sich an diese Orte und Ereignisse zu teleportieren“, so Pranav Mistry, Vize-Präsident der US-amerikanischen Forschungssparte von Samsung. Erscheinen soll Project Beyond weltweit. Einen Termin hat Samsung noch nicht genannt.

Project Beyond (Foto: CNET.com).

Project Beyond ist mit 16 Full-HD-Kameras ausgestattet (Foto: CNET.com).

Samsungs neue Kamera erinnert an das gescheiterte Kickstarterprojekt Centr camera. Es hatte sein Finanzierungsziel im Mai verfehlt. Samsungs Project Beyond sieht jedenfalls etwas wie eine größere Version der 4K-Panorama-Cam aus. In diesen Jahr wurden aber auch schon zahlreiche 360-Kameras auf den Markt gebracht. Darunter die Kodak Pixpro SP360Ricoh ThetaGeonauteGiroptic 360cam und VSN Mobil V.360. Samsungs Gerät hebt sich allerdings durch ihre 3D-Fahigkeit von allen anderen Produkten ab.

[Mit Material von Scott Stein & Joshua Goldman, CNET.com]

Christian Schartel
Autor: Christian Schartel
Redakteur
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Samsung kündigt Gear VR für Dezember sowie Project Beyond an

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *