HTC One M9: mit 5,5-Zoll-QHD-Display und ohne Ultrapixel-Kamera?

Der Nachfolger des HTC One (M8) soll mit einem größeren und höher auflösenden Bildschirm, mehr Speicher, Bose-Sound und ohne die typische Ultrapixel-Technologie ausgestattet sein.

Nachdem schon erste Gerüchte zum kommenden Samsung Galaxy S6 aufgetaucht sind, verbreiten sich auch Vorabinformationen zum Nachfolger des HTC One (M8) im Netz. Laut einem Bericht der indischen Ausgabe der International Business Times soll das neue Flaggschiff der HTC Corporation mit einem größeren Display, einem schnelleren Prozessor sowie mehr RAM und Speicher ausgestattet sein und in der dritten Generation auf die Ultrapixel-Kameratechnologie der Vorgänger verzichten. Aufgegriffen hat den Artikel die chinesische Webseite MyDrivers, wie Phone Arena berichtet.

HTC One (M8) (Foto: CNET).

Der Nachfolger des HTC One (M8) soll mit einem größeren und höher auflösenden Bildschirm, mehr Speicher, Bose-Sound und ohne die typische Ultrapixel-Technologie ausgestattet sein (Foto: CNET).

Das neue HTC One, das aktuell der bisherigen Namensgebung entsprechend mit dem Zusatz M9 bezeichnet wird, soll mit einem größeren 5,5-Zoll-Display ausgestattet sein. Das aktuelle Modell kommt mit einer Diagonale von 5 Zoll. Die Auflösung soll nicht mehr Full-HD, sondern wie beim LG G3 oder Galaxy Note 4 2.560 mal 1.440 Pixel betragen. Als Prozessor verbaut die HTC Corporation voraussichtlich Qualcomms Snapdragon-805-SoC, das auch im Nexus 6 oder Note 4 zum Einsatz kommt. Das Galaxy S6 sollen den Gerüchten zufolge schon mit dem neueren Chip Snapdragon 810 ausgestattet sein.

Der Arbeitsspeicher des HTC One (M9) soll 3 GByte, der interne Speicher nun wie beim Apple iPhone 6 maximal 128 GByte betragen. Die Akku-Kapazität wird HTC angeblich auf 3.500 mAh erhöhen. Eine Veränderung soll es auch bei der Kamera geben. HTC soll nicht mehr an seiner Ultrapixel-Technologie festhalten und sein neues Smartphone mit einer 16-Megapixel-Kamera samt optischem Bildstabilisator ausstatten. Die Ultrapixel-Kamera hatte die HTC Corporation mit dem ersten One-Modell eingeführt.

HIGHLIGHT

CNET.de-Weihnachtsgewinnspiel 2014 – mitmachen und gewinnen!

AdventskalenderHinter unserem Adventskalender verstecken sich auch dieses Jahr wieder vom 1. bis zum 24. Dezember jede Menge attraktive Gewinne. Jeden Tag werden die Preise unter allen Teilnehmern verlost, die sich für diesen Tag von 00:00 Uhr bis 23:59 für die Gewinne hinter dem jeweils passenden Türchen registriert haben.

HTC hat bei diesem die Auflösung der Kamera von 8 auf 4 Megapixel reduziert, die einzelnen Pixel dafür aber vergrößert, um mehr Licht einfangen zu können. Der Nachteil: Sobald man einzelne Bildausschnitte vergrößern möchte, sehen diese aufgrund der niedrigen Auflösung nicht so scharf und detailreich wie bei 16- oder 20-Megapixel-Kameras aus.

Daneben könnte es auch Neuerungen beim Design geben. HTC setzt womöglich auf ein Gehäuse aus Aluminium-Silicon-Carbid. Zudem soll es die Front-Stereo-Lautsprecher überarbeiten, sodass der Bildschirm mehr Platz auf der Vorderseite einnimmt. Die Sound-Technologie soll beim HTC One (M9) von Bose stammen.

Als Betriebssystem wird natürlich das neue Android 5.0 Lollipop zum Einsatz kommen. Vorstellen könnte HTC das neue One auf dem Mobile World Congress, der vom 2. bis 5. März in Barcelona stattfindet. Der indische Bericht erwähnt zudem das HTC One M9 Prime, bei dem es sich um ein Phablet mit noch größerem Display handeln könnte.

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu HTC One M9: mit 5,5-Zoll-QHD-Display und ohne Ultrapixel-Kamera?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *