HTC Desire 620: Mittelklasse-Smartphone mit 5 Zoll für 279 Euro

Das HTC Desire 620 ist mit einem 5-Zoll-HD-Display, einer Snapdragon-410-CPU, 1 GByte RAM, 8 GByte Speicher, einem microSD-Kartenslot, einer 8-Megapixel Kamera, einer 5-Megapixel-Front-Cam, LTE und Android 4.4 KitKat ausgestattet.

Das HTC Desire 620 tritt die Nachfolge des im Februar auf dem MWC in Barcelona vorgestellten Mittelklasse-Smartphones HTC Desire 610 an. Das jüngste Android-Smartphone der HTC Corporation kommt im Vergleich zum Vorgänger mit einem größeren und höher auflösenden Display, einer aktuelleren CPU sowie einer besseren Front-Cam.

HTC Desire 620 (Bild: HTC).

Das HTC Desire 620 ist mit einem 5-Zoll-HD-Display, einer Snapdragon-410-CPU, 1 GByte RAM, 8 GByte Speicher, einem microSD-Kartenslot, einer 8-Megapixel Kamera, einer 5-Megapixel-Front-Cam, LTE und Android 4.4 KitKat ausgestattet (Bild: HTC).

Das HTC Desire 620 verfügt nun über ein 5-Zoll-Super-LCD mit einer HD-Auflösung von 1280 mal 720 Pixel. Beim Vorgänger verbauten die Taiwaner einen 4,7-Zoll-Bildschirm mit 960 mal 540 Bildpunkten. Angetrieben wird das Android-Smartphone von Qualcomms Quad-Core-CPU Snapdragon 410, die auf der 64-Bit-Architektur basiert und eine Adreno-306-Grafikeinheit integriert. Damit ist das Gerät auch schon für das neue Android 5.0 Lollipop gerüstet, auch wenn es noch mit Android 4.4 KitKat ausgeliefert wird. Beim Vorgänger verbaute HTC das ältere SoC Snapdragon 400 mit gleicher Taktrate.

An RAM bietet das HTC Desire 620 wie bisher 1 GByte. Der interne Speicher ist mit  8 GByte ebenfalls gleich geblieben. Die Speicherkapazität lässt sich auch wieder mittels einer microSD-Karte um bis zu 128 GByte erweitern.

Das HTC Desire 610 bringt für Fotos und Videos wie zuvor eine rückseitige 8-Megapixel-Kamera mit. Sie bietet einen BSI-Sensor, eine f/2.4-Blende und Unterstützung für 1080p-Videoaufnahmen. Die Frontkamera hat HTC hingegen aufgewertet: Statt 1,3 Megapixel löst sie jetzt 5 Megapixel auf und zeichnet Videos mit 1080p statt 720p auf.

Der Akku fasst mit 2100 mAh 60 mAh mehr als die Batterie des HTC Desire 610. Aufgrund des größeren Displays dürfte man allerdings kaum auf eine merklich längere Laufzeit kommen. Konkrete Angaben dazu macht HTC für das Desire 620 nicht. Für den Vorgänger nannte es bis zu 15,8 Stunden Gesprächszeit und maximal 650 Stunden Standby im UMTS-Betrieb.

HIGHLIGHT

CNET.de-Weihnachtsgewinnspiel 2014 – mitmachen und gewinnen!

AdventskalenderHinter unserem Adventskalender verstecken sich auch dieses Jahr wieder vom 1. bis zum 24. Dezember jede Menge attraktive Gewinne. Jeden Tag werden die Preise unter allen Teilnehmern verlost, die sich für diesen Tag von 00:00 Uhr bis 23:59 für die Gewinne hinter dem jeweils passenden Türchen registriert haben.

Die übrige Ausstattung des Desire 620 entspricht weitestgehend der des Desire 610. An Verbindungsoptionen sind WLAN nach 802.11b/g/n, UMTS mit HSPA+ (bis zu 42 MBit/s im Downstream und 5,76 MBit/s im Upstream) und LTE (maximal 150 respektive 50 MBit/s) an Bord. Ebenfalls unterstützt werden Bluetooth 4.0, NFC, DLNA, GPS und Glonass. Beim SIM-Kartenformat gibt es dagegen eine Änderung. Laut Datenblatt setzt die HTC Corporation wieder auf Micro-SIM. Beim Desire 610 mussten Besitzer wie beim HTC One (M8) über eine Nano-SIM-Karte verfügen. Zudem sind ein 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss für Kopfhörer, ein Micro-USB-Port und die für HTC-Smartphones typischen frontseitigen Stereolautsprecher mit BoomSound-Technik integriert.

Als Betriebssystem dient wie bereits erwähnt Android 4.4 KitKat. Wie üblich hat HTC seine Oberfläche Sense 6 samt BlinkFeed vorinstalliert. Der News-Reader versorgt den Smartphone-Besitzer mit aktuellen Nachrichten aus unterschiedlichen Quellen – darunter auch Soziale Netze.

Das Gehäuse des HTC Desire 620 ist wie bisher aus Plastik. Es misst 15 mal 7,3 mal 0,96 Zentimeter und wiegt 145 Gramm. Damit ist es etwas größer und minimal schwerer als das Desire 610 (14,3 mal 7,1 mal 0,96 Zentimeter und 143,5 Gramm).

HTC will sein neues Mittelklasse-Smartphone Anfang Januar in Deutschland auf den Markt bringen. Hierzulande wird es in Weiß mit blauen oder grauen Akzenten sowie in Mattgrau mit grauen oder orangefarbenen Akzenten erhältlich sein. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 279 Euro und damit 20 Euro unter der des Desire 610 zum Marktstart im Mai. Als Zubehör lässt sich das von anderen HTC-Smartphones bekannte Dot-View-Cover erwerben.

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Eine Kommentar zu HTC Desire 620: Mittelklasse-Smartphone mit 5 Zoll für 279 Euro

  • Am 10. Dezember 2014 um 00:55 von Patrick Wetzig

    Oje ich glaube HTC übertreibt es langsam mit der Größe …. Für den Alltag muss ich gestehen ist mir selbst mein M8 manchmal zu groß … Ich will doch kein Tablet sondern ein Smartphone mit mir rumtragen. HTC sollte lieber mal die Smartphones in der kleinen Größe lassen und endlich mal alleine in den Tabletmarkt einsteigen, denn mit Google ging das wohl schief. Beim Nexus sind ja nun durch Googles Vorschriften so einige Sachen schief gelaufen. @HTC macht euer eigenes ding denn darin seid ihr gut … Dann bekommt auch wieder die gewohnte HTC Qualität beim Nexus 9 fehlt mir eh schon die unschlagbare HTC Sense Oberfläche .. und die Tastatur wurde wie anfangs zu mindest versprochen und im Googleplay noch ersichtlich auch bis jetzt nicht in Deutschland angeboten. Hier der Link wo man die Tastatur schon begutachten kann https://www.amazon.com/dp/B00MNOQ96A/ref=cm_sw_r_awd_HU4Hub1MGARG4

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *