Huawei Honor T1: 8-Zoll-Tablet kann ab sofort für 130 Euro bestellt werden

Das Tablet kommt mit einer 1,2 GHz schnellen Quad-Core-CPU, 1 GByte RAM, 16 GByte erweiterbarem Speicher und einer 5-Megapixel-Kamera. Das IPS-Display löst 1280 mal 800 Bildpunkte auf.

Mit dem 8-Zoll-Tablet T1 bringt Huawei jetzt nach den Smartphones Honor 6 und Honor 3C auch ein Tablet auf den deutschen Markt Markt. Es kann ab sofort für rund 130 Euro bestellt werden. Zu diesem Preis ist es beim Onlinehändler Cyberport gelistet, der es allerdings als „noch nicht verfügbar“ ausweist.

Das Honor T1 kostet 130 Euro (Bild: Huawei).

Das Honor T1 kommt im 7,9 Millimeter dicken Unibody-Gehäuse aus Leichtmetall und wiegt 360 Gramm. Mit seinen Abmessungen von 21,1 mal 12,8 Zentimeter ist es etwas länger und schwerer als Apples aktuelles iPad Mini, das auf 20 mal 13,5 mal 0,75 Zentimeter und 331 Gramm kommt.

Der IPS-Bildschirm löst 1280 mal 800 Pixel auf, während das iPad Mini 2048 mal 1536 Pixel darstellt. Bei der Displayauflösung und auch den meisten anderen Komponenten kann das Huawei-Gerät nicht mit dem Apple-Modell mithalten, was bei einem Preisunterschied von 260 Euro aber auch nicht verwundert.

Im Inneren des Honor T1 werkelt Qualcomms Snapdragon-400-Chip (MSM8228), dessen vier Kerne mit 1,2 GHz takten. Ihm stehen 1 GByte RAM zur Seite. Der 16 GByte große interne Speicher lässt sich mittels MicroSD-Karte um bis zu 32 GByte erweitern.

Für Foto- und Videoaufnahmen bringt das dritte von Huawei unter der Marke Honor in Deutschland vertriebene Mobilgerät eine rückseitige 5-Megapixel-Kamera mit. Diese wird von einem 0,3-Megapixel-Modell in der Front ergänzt, das Videotelefonie und Selbstporträts ermöglicht.

An Verbindungsoptionen sind WLAN nach IEEE 802.11b/g/n, Bluetooth 4.0 und GPS an Bord. Zur weiteren Ausstattung gehören ein Micro-USB-2.0-Port und ein 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss für Kopfhörer.

Der Lithium-Polymer-Akku ist fest verbaut und hat eine Kapazität von 4800 mAh, was laut Hersteller für bis zu 8 Stunden Videowiedergabe, 7 Stunden Internetnutzung oder 300 Stunden Standby reicht. Ein Minuspunkt des Honor T1 ist das Betriebssystem: Huawei installiert auf dem Tablet das rund anderthalb Jahre alte Android 4.3 Jelly Bean vor, samt seiner Benutzeroberfläche Emotion UI 2.0. Wer damit leben kann, erhält jedoch ein ordentlich ausgestattetes Tablet zum vergleichsweise günstigen Preis.

Alternativen zum Honor T1 sind beispielsweise das Acer Iconia Tab 8 (A1-840) mit Android oder das Encore 2 von Toshiba mit Windows 8.1. Beide bieten eine Intel-Atom-CPU mit vier Kernen, 1 GByte RAM, eine 5-Megapixel-Kamera und eine HD-Display mit 1280 mal 800 Pixeln Auflösung. Mit Preisen von rund 150 Euro sind sie aber etwas teurer.

[Mit Material von Björn Greif, ZDNet.de]

HIGHLIGHT

CNET.de-Weihnachtsgewinnspiel 2014 – mitmachen und gewinnen!

AdventskalenderHinter unserem Adventskalender verstecken sich auch dieses Jahr wieder vom 1. bis zum 24. Dezember jede Menge attraktive Gewinne. Jeden Tag werden die Preise unter allen Teilnehmern verlost, die sich für diesen Tag von 00:00 Uhr bis 23:59 für die Gewinne hinter dem jeweils passenden Türchen registriert haben.

Tipp: Kennen Sie sich mit Tablets aus? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf ITespresso.de.

Anja Schmoll-Trautmann
Autor: Anja Schmoll-Trautmann
Redakteurin
Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Huawei Honor T1: 8-Zoll-Tablet kann ab sofort für 130 Euro bestellt werden

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *