LG will 4K Ultra HD-TV mit Quantum Dot-Technologie auf CES vorstellen

LG Electronics erweitert sein Portfolio an Ultra HD- und OLED-TV-Geräten und will im Januar auf der CES in Las Vegas erstmals einen 4K Ultra HD-TV mit Quantum Dot-Technologie vorstellen. Die auf Quantenpunkten basierende Technologie ermöglicht eine breitere Farbpalette sowie eine verbesserte Farbsättigung. Der neue Fernseher soll 2015 erhältlich sein.

Ähnlich wie bei Sonys Triluminos-Technologie gibt auch LGs neue „Quantum Dot-Technologie“ einen sehr breiten Farbraum wieder und soll sich damit besonders für die Wiedergabe von 4K-Inhalten anbieten. Damit lassen sich Farbnuancen und Farbschattierungen besser darstellen. LG wird sein TV-Gerät mit Quantum-Dot-Technologie auf der CES (Central Hall, Stand 8204) vorstellen und damit sein 4K-TV-Portfolio weiter ausbauen.

Grundsätzlich ist der Einsatz von Quantenpunkten bei TV-Geräten nicht neu. So stellte Sony beispielsweise bereits im Januar 2013 zur CES entsprechende Geräte mit optimierter LED-Hintergrundbeleuchtung unter der Bezeichnung Triluminos vor.

LGs 4K Ultra HD-TVs mit Quantum Dot-Technologie (Bild: LG)

LGs 4K Ultra HD-TVs mit Quantum Dot-Technologie (Bild: LG)

LGs Technologie nutzt Nanokristalle im Größenbereich zwischen zwei bis zehn Nanometer. Je nach Größe strahlt jeder Punkt eine andere Farbe ab. Durch das Hinzufügen einer Schicht aus Quantenpunkten vor der LCD-Hintergrundbeleuchtung lassen sich die Farbräume erweitern und die Gesamthelligkeit erheblich verbessern.

Da die Punkte in Nanogröße sehr lebendige Farben abstrahlen, entwickelt die Quantum Dot-Technologie die Eigenschaften von LGs 4K Ultra HD In-Plane Switching (IPS)-Displays noch weiter. Der Farbraum der IPS-Panels von LG, die nach Angaben von LG bereits eine hohe Farbgenauigkeit und panelbedingt auch breite Betrachtungswinkel bieten, soll durch Hinzufügung der Quantenpunkt-Schicht um 30 Prozent angehoben werden.

Positiv: LGs 4K Ultra HD-TVs mit Quantum Dot-Technologie sollen weder Kadmium noch andere giftige Schwermetalle enthalten.

„Die leuchtenden und sehr lebendigen Farbwiedergabe-Fähigkeiten der Quantum Dot-Technologie schlagen für LGs LCD-TVs ein neues Kapitel im Hinblick auf Bildqualität auf“, meint In-Kyu Lee, Senior Vice President und Leiter der Abteilung für TVs und Monitore im Geschäftsbereich LG Electronics Home Entertainment.

Zu Größen und Preisgestaltung gibt es von LG bis dato noch keine Details. Sony bietet 4K-Modelle mit Triluminos-Display von 49 bis 85 Zoll im Preisbereich von 1.600 bis 20.000 Euro an.

HIGHLIGHT

CNET.de-Weihnachtsgewinnspiel 2014 – mitmachen und gewinnen!

AdventskalenderHinter unserem Adventskalender verstecken sich auch dieses Jahr wieder vom 1. bis zum 24. Dezember jede Menge attraktive Gewinne. Jeden Tag werden die Preise unter allen Teilnehmern verlost, die sich für diesen Tag von 00:00 Uhr bis 23:59 für die Gewinne hinter dem jeweils passenden Türchen registriert haben.

Tipp: Wissen Sie wirklich alles über Monitore? Testen Sie Ihr Wissen – mit 14 Fragen auf ITespresso.

Anja Schmoll-Trautmann
Autor: Anja Schmoll-Trautmann
Redakteurin
Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu LG will 4K Ultra HD-TV mit Quantum Dot-Technologie auf CES vorstellen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *