Android 5.0.1: reguläres OTA-Update für Nexus 5 und Nexus 4 gestartet

Das Update auf Android 5.0.1 steht für erste Besitzer eines Nexus 5 und Nexus 4 nun auch über die Geräteeinstellungen zum Download bereit. Die Installation benötigt 13,3 MByte freien Speicherplatz. Google zufolge verbessert die neue Systemversion die Leistung sowie Stabilität des Gerätes und behebt einige Fehler.

Anfang der Woche hat Google das Factory Image und die OTA-Zip-Datei von Android 5.0.1 für das Nexus 5 veröffentlicht, mit denen ungeduldige Smartphone-Besitzer das erste Lollipop-Update schon manuall auf ihrem Gerät installieren konnten. Jetzt hat Google auch damit begonnen, Nexus-5-Besitzern Android 5.0.1 als reguläre Over-the-Air-Aktualisierung über die Update-Funktion der Geräteeinstellungen zur Verfügung zu stellen. Auf unserem Nexus 5 steht das Update seit heute Morgen zum Download bereit. Auch erste Besitzer eines Nexus 4 melden, Android 5.0.1 bereits erhalten zu haben.

Android 5.0.1 (Screenshot: CNET).

Das Update auf Android 5.0.1 steht für erste Besitzer eines Nexus 5 und Nexus 4 nun auch über die Geräteeinstellungen zum Download bereit. Die Installation benötigt 13,3 MByte freien Speicherplatz. Google zufolge verbessert die neue Systemversion die Leistung sowie Stabilität des Gerätes und behebt einige Fehler (Screenshot: CNET).

Alle Nexus-5- und Nexus-4-Besitzer werden das erste Update für Android 5.0 Lollipop aktuell aber noch nicht in den Geräteeinstellungen vorfinden. Der Grund dafür ist, dass Google Systemaktualisierungen stets nach und nach in mehreren Phasen für die verschiedenen Geräte ausliefert, wie Google-Entwickler Dan Morrill auf Reddit erläutert. In einer ersten Phase wird nur ein kleiner, zufällig bestimmter Teil aller Modelle einer Region mit der neuen Android-Version versorgt. Die Rede ist von einem Prozent aller Nutzer in den ersten 24 bis 48 Stunden nach Start des Updates. So können Hersteller eventuelle Fehler feststellen, bevor das Update in weiteren Phasen für die übrigen Geräte zur Verfügung gestellt wird. In einer zweiten Phase erhalten dem Beitrag zufolge in etwa 25 Prozent aller Nutzer das Update. In weiteren Phasen gibt Google die neue Betriebssystemversion dann für bis zu 50 Prozent aller Smartphone-Besitzer frei bis dann schließlich alle Anwender auf den neuesten Stand gebracht werden. In Kürze dürften demnach die meisten Nexus-Besitzer ihre Smartphones und Tablets aktualisieren können, falls sie sich den Aufwand einer manuellen Installation sparen wollen.

Bei Android 5.0.1 handelt es sich um ein relativ kleines Update. Für das Nexus 5 ist die Datei 13,3 MByte groß. Nachdem Herunterladen und der Installation startet das Smartphone neu und aktualisiert anschließend die installierten Apps. Je nachdem wie viele Anwendungen installiert sind, kann dies einige Zeit in Anspruch nehmen. Laut Google verbessern sich mit der neuen Version die Leistung und Stabilität des Gerätes. Außerdem werden einige Fehler behoben. Android 5.0.1 korrigiert beispielsweise einen Bug, der dazu führen konnte, dass ein Smartphone oder Tablet unter Lollipop versehentlich in den Werkszustand zurückversetzt wurde, wenn in den Geräteeinstellungen festgelegt war, dass sich das System nach einer bestimmten Anzahl gescheiterter Versuche beim Anmelden am Lockscreen selbst löschen soll. Ein weiterer behobener Bug steht im Zusammenhang mit der Wiedergabe von Videos. Besitzer der WLAN-Ausführung des Nexus 7 aus dem Jahr 2013 meldeten, dass sie beim Versuch, ein Youtube-Video abzuspielen, die Fehlermeldung “Bei der Videowiedergabe ist ein Problem aufgetreten. Berühren, um es erneut zu versuchen” erhielten. Das erste Lollipop-Update bringt außerdem Verbesserungen für Googles Smartwatch-Betriebssystem Android Wear mit. Mehr Details dazu liefert der Beitrag Android 5.0.1: erste Informationen zu Bugfixes.

Alle Fehler, die Android 5.0 Lollipop enthält, behebt das erste Upadte allerdings noch nicht. Vor allem Besitzer des Tablets Nexus 7 klagten nach der Installation von Android 5.0 über diverse Probleme wie nicht mehr funktionierende Apps, wiederholte Abstürze ihres Geräts oder Leistungseinbußen. Außerdem berichten manche Anwender in Googles Produktforum von Problemen mit Anrufen, Audioqualität, WLAN und Microsofts Messenger Skype. Viele dieser Bugs soll Google nun mit einem für Ende Februar 2015 geplanten, größerem Update auf Android 5.1 aus der Welt schaffen. Es soll laut einem durchgesickerten Changelog beispielsweise die Probleme mit sich plötzlich schließenden Anwendungen, WLAN-Verbindungen, Benachrichtigungen, Sound und dem “Okay Google”-Sprachbefehl beheben. Zudem soll Android 5.1 auch den vermissten Lautlos-Modus zurückbringen und die Speicher- und Energieverwaltung sowie die allgemeine Systemstabilität verbessern. Nähere Informationen hält der Artikel Android 5.1: Update soll angeblich Lautlos-Modus zurückbringen bereit.

Mit dem am 15. Oktober vorgestellten Android 5.0 Lollipop führt Google die neue Benutzeroberfläche “Material Design” ein, die künftig auch für Webanwendungen genutzt werden soll. Sie bietet unter anderem die Möglichkeit, durch Schatten einzelne Elemente optisch hervorzuheben und deren Größe dynamisch anzupassen. Neu sind auch größere weiße Flächen zwischen Elementen sowie zusätzliche Animationen, etwa beim Wechsel zwischen Anzeigen oder Touch-Feedback. Android 5.1 soll eine veränderte Farbpalette für die neue Benutzeroberfläche mitbringen, da sich Anwender angeblich über die bisherige beschwert haben.

Zu den weiteren Neuerungen von Lollipop zählen ein Energiesparmodus, ein verbesserter Sperrbildschirm, ein “Bitte nicht stören”-Modus, Pop-up-Benachrichtigungen außerhalb der Statusleiste, einen Diebstahlschutz sowie die Laufzeitumgebung Android Runtime (ART), die standardmäßig die aktuelle Dalvik-Software ersetzt. Zudem bringt die OS-Version neue Sicherheitsfunktionen mit. Mit der Smart Lock genannten Funktion von können Nutzer ihr Gerät auch per Bluetooth und NFC entsperren. Außerdem weitet Google die als Security Enhanced Linux (SELinux) bezeichnete Sandbox für Anwendungen auf den Kern des Mobilbetriebssystems aus. Weitere Informationen hält der Beitrag Google: Android 5.0 Lollipop offiziell vorgestellt bereit.

Weitere Links zum Thema Android 5.0:

 

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

HIGHLIGHT

CNET.de-Weihnachtsgewinnspiel 2014 – mitmachen und gewinnen!

AdventskalenderHinter unserem Adventskalender verstecken sich auch dieses Jahr wieder vom 1. bis zum 24. Dezember jede Menge attraktive Gewinne. Jeden Tag werden die Preise unter allen Teilnehmern verlost, die sich für diesen Tag von 00:00 Uhr bis 23:59 für die Gewinne hinter dem jeweils passenden Türchen registriert haben.

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

7 Kommentare zu Android 5.0.1: reguläres OTA-Update für Nexus 5 und Nexus 4 gestartet

  • Am 20. Dezember 2014 um 13:33 von timo

    Habe ich schon seit Tagen

  • Am 20. Dezember 2014 um 23:20 von dawid

    hallo hat jemand auch das Problem (Nexus 4):

    Ich möchte das Update installieren das Handy bootet neu und es liegt das android Männchen auf dem Rücken und es steht in rot Fehler, anschließend bittet das Handy wie gewohnt aber das Update wrid nicht installiert.

    Lg

    • Am 21. Dezember 2014 um 09:14 von Fanto

      Bei mir hat das Update funktioniert. Welche Hardware Version hast du denn

  • Am 21. Dezember 2014 um 09:12 von Fanto

    Vorsicht Bein Nexus 4 meins schmiert mit 5.0.1 dauernt ab und die Sperren entsperren taste reagiert nicht mehr in allen Apps also gut überlegen ob update oder net

    • Am 22. Dezember 2014 um 09:40 von Joerg Richter

      mein Nexus 4 läuft ohne Probleme mit dem OTA update 5.0.1

  • Am 28. Dezember 2014 um 09:45 von Schtonkendonk

    Warnung! Auf keinen Fall installieren!
    Ich habe ein Nexus 5 und hatte mit Lollipop 5.0 nicht die Performance-Einbrüche, wie andere sie berichtet haben.
    Jetzt mit Lollipop 5.0.1 sind die Ergebnisse unter Androbench katastrophal. Die Random-Write-Performance ist bei Lollipop 5.0.1 unter 10% im Vergleich zu Lollipop 5.0!!!
    Ich warte noch das nächste Update ab. Wenn das Problem dann nicht behoben ist, geh ich zurück auf kitkat oder auf den Cyonagenmod.

  • Am 28. Dezember 2014 um 22:25 von birgit lenzen

    Bei mir geht Gmail und Apps nicht mehr weis jemand Rat kenne mich mit dem ganzen nicht aus wie kann man den den Fehler beheben nach dem Update sch….

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *