Google Chrome Remote Desktop jetzt auch als App für Apple iOS

Mit Chrome Remote Desktop lässt sich ein Rechner vom Apple iPhone oder iPad aus fernsteuern. Für die Verbindung ist ein Google-Account sowie die Installation einer Client-Software nötig.

Google hat seine App Chrome Remote Desktop zur Fernsteuerung des Rechners vom Mobiltelefon oder Tablet aus nach einer Android-Version nun auch für Apple iOS herausgebracht. Die Anwendung kann ab sofort kostenlos über den Apple App Store heruntergeladen werden. Voraussetzung für den Betrieb der 9 MByte großen Anwendung ist iOS 7.0 oder höher. Kompatibel ist sie zum iPhone, iPad und iPod Touch.

Chrome Remote Desktop (Screenshot: CNET).

Mit Chrome Remote Desktop lässt sich ein Rechner vom Apple iPhone oder iPad aus fernsteuern. Für die Verbindung ist ein Google-Account sowie die Installation einer Client-Software nötig (Screenshot: CNET).

Für Android hatte Google Chrome Remote Desktop bereits im April 2014 veröffentlicht. Ursprünglich wollte es die iOS-Version noch im Jahr 2014 nachreichen, hat es aber offensichtlich nicht ganz geschafft. Für den Windows- oder Mac-Rechner gibt es Google’s Fernsteuerungssoftware schon seit Oktober 2011. Die mobilen Versionen bieten zum Großteil einen identischen Funktionsumfang.

Bevor Nutzer ihren PC vom Apple-Smartphone oder -Tablet aus fernsteuern können, müssen sie den Client aus dem Chrome Web Store darauf installieren. Für die Verbindung müssen Apple-Nutzer zudem über ein Google-Konto verfügen und sich gegebenenfalls erst noch bei dem Suchmaschinenbetreiber registrieren. Anwender, die mehrere Google-Accounts besitzen, können zwischen diesen wechseln.

Ist der Rechner soweit vorbereitet und die Verbindung hergestellt, bietet Chrome Remote Desktop für Apple iOS zwei verschiedene Bedienmöglichkeiten: einen Trackpad- und einen Touch-Modus, zwischen denen man über die Werkzeugleiste wechseln kann.

Google empfiehlt, zusätzlich zum Passwort fürs Google-Konto eine mindestens sechsstellige PIN zu vergeben, um den Fernzugriff abzusichern. Es warnt auch vor einer Weitergabe der Zugangsdaten: “Wenn Sie die App verwenden, um jemand anderem Zugriff auf Ihren Rechner zu geben, sieht diese Person Ihre E-Mail-Adresse und erhält volle Kontrolle über Ihren Computer, einschließlich Zugriff auf Anwendungen, Dateien, E-Mails, Dokumente und Browser-History. Seien Sie beim Teilen vorsichtig”, heißt es auf einer Supportseite für die App.

Unter Apple iOS ist Chrome Remote Desktop nur eine einer ganzen Reihe von kostenlosen ebenso wie kostenpflichtigen Apps, die Fernzugriff auf einen PC ermöglichen. Zu den bekanntesten zählen TeamViewer und Microsoft Remote Desktop.

[mit Material von Florian Kalenda, ZDNet.de]

Tipp: Wie gut kennen Sie Google? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen bei ITespresso.

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google Chrome Remote Desktop jetzt auch als App für Apple iOS

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *