Chrome Remote Desktop für Apple iOS einrichten

Mit der App Chrome Remote Desktop für Apple iOS lässt sich ein Mac oder PC mit dem iPhone oder iPad fernsteuern. Folgende Schritt-für-Schritt-Anleitung erklärt die Einrichtung des Fernzugriffs.

Chrome Remote Desktop ist seit dieser Woche nicht mehr nur für den Windows- oder Mac-Rechner sowie Android-Geräte erhältlich, sondern auch für das Apple iPhone oder iPad. Folgender Artikel hilft bei der Einrichtung der Fernsteuerungs-App.

Die Grundvoraussetzung für den Zugriff auf den Rechner via Chrome Remote Desktop ist ein vorhandenes Google-Konto. Wer noch keines besitzt, der muss sich erst noch bei dem Suchmaschinenbetreiber registrieren.

Chrome Remote Desktop (Screenshot: CNET).

Chrome Remote Desktop: Web-App installieren  (Screenshot: CNET).

Bevor man nun den PC oder Mac vom Apple-Smartphone oder -Tablet aus fernsteuern kann, muss Google’s Chrome-Browser sowie der entsprechende Remote-Desktop-Client auf dem Rechner installiert werden. Herunterladen können Apple-Nutzer Chrome kostenlos über Google‘s Webseite oder den Apple’s App Store. Die Remote-Desktop-Anwendung steht im Chrome Web Store zum Download bereit. Um sie zu installieren, klickt man einfach auf die blaue Schaltfläche „+Kostenlos“ und bestätigt den Vorgang anschließend mit einem Klick auf „Hinzufügen“.

Chrome Remote Desktop (Screenshot: CNET).

Chrome Remote Desktop autorisieren (Screenshot: CNET).

Danach startet man die Chrome-App über das entsprechende Apps-Symbol in der Lesezeichen-Leiste des Chrome-Browsers und autorisiert die geforderten Zugriffsrechte auf die E-Mail-Adresse, Chat-Nachrichten & Co. Sollte das Apps-Symbol nicht zu sehen sein, klickt man mit der rechten Maustaste auf die Lesezeichenleiste und setzt ein Häkchen bei dem Punkt „Verknüpfung Apps anzeigen“.

Chrome Remote Desktop (Screenshot: CNET).

Chrome Remote Desktop aktivieren (Screenshot: CNET).

Auf dem nachfolgenden Bildschirm klickt man auf den „Jetzt-Starten“-Button im unteren Bereich „Meine Computer“ und aktiviert die Remote-Verbindung mit einem weiteren Klick auf „Remote-Verbindung aktivieren“.

Chrome Remote Desktop (Screenshot: CNET).

Chrome Remote Desktop: PIN festlegen (Screenshot: CNET).

Jetzt lädt der Browser den Remote-Host-Service für den Rechner herunter, der anschließend installiert werden muss. War die Installation erfolgreich, öffnet sich im Chrome-Browser ein Fenster, das die Eingabe einer PIN mit mindestens sechs Ziffern erfordert. Diese sollte man sich notieren oder merken, da sie für die spätere Verbindung eingegeben werden muss. Am besten verwendet man eine Zahlenfolge, die nicht schon bei anderen Diensten als PIN dient. Sie sorgt nämlich für Sicherheit und verhindert den Zugriff von unbefugten Personen auf den Rechner. Für die Fernsteuerung ist neben der Eingabe der PIN aber auch noch die Anmeldung beim Google-Konto notwendig. Das sorgt für einen zusätzlichen Schutz.

Chrome Remote Desktop (Screenshot: CNET).

Chrome Remote Desktop: PIN auf dem iPhone oder iPad eingeben (Screenshot: CNET).

Nach der Eingabe der PIN am Rechner kommt nochmals eine Abfrage der Ziffernfolge, bevor der Remote-Desktop-Service endgültig gestartet wird. Nun lädt man – wenn nicht schon geschehen – die App Chrome Remote Desktop für iOS herunter und startet sie auf dem iPhone oder iPad. Zuerst erfolgt innerhalb der App die Anmeldung beim Google-Konto mit der Google-E-Mail-Adresse sowie dem bei der Registrierung gewählten Passwort. Danach listet die Chrome-Remote-Desktop-App den oder die für den Fernzugriff eingerichteten Rechner in einer Liste auf. Ein Fingertipp auf einen Eintrag und die anschließende Eingabe der zuvor festgelegten PIN stellt eine Verbindung her und ermöglicht den Zugriff auf den Mac oder Windows-PC.

Der komplette Desktop erscheint nun auf dem Display und kann per Fingertipp vom iPhone oder iPad aus bedient werden. Um die Verbindung wieder zu trennen, tippt man auf das kleine „X“-Symbol in der linken oberen Ecke. Auf dem Rechner wird ebenfalls ein Hinweis eingeblendet, der einen Button zum Beenden der Freigabe enthält.

Chrome Remote Desktop (Screenshot: CNET).

Chrome Remote Desktop deaktivieren (Screenshot: CNET).

Möchte man den Zugriff auf den Rechner nicht dauerhaft aktiviert lassen, kann er im Chrome-Browser über die CRD-Web-App unter „Meine Computer“ auch wieder abgeschaltet werden. Dazu tippt man auf den entsprechenden Button und anschließend das kleine „X“-Symbol neben dem Computernamen. Wer Chrome Remote Desktop komplett löschen will, öffnet im Webbrowser das Menü („Drei-Striche“-Symbol rechts, oben), wählt „Weitere Tools“ und „Erweiterungen“ aus, sucht nach „Chrome Remote Desktop“ und klickt auf den „Mülleimer“. Mit einem weiteren Klick auf „Entfernen“ ist sie komplett gelöscht.

Verwandte Themen:

 

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Chrome Remote Desktop für Apple iOS einrichten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *