Windows 10: Livestream vom Microsoft-Event ab 18 Uhr

Das Event “Windows 10: The Next Chapter″ wird heute ab 18 Uhr deutscher Zeit per Livestream über das Internet übertragen. Zu erwarten sind Details zu den neuen Consumer-Features von Windows 10 und erste Informationen zu Windows Phone 10. Außerdem wird Microsoft voraussichtlich kurz nach dem Event eine neue Technical Preview zum Download bereitstellen.

Microsoft verrät heute, am 21. Januar, weitere Details zu Windows 10. In seiner Heimat Redmond hält es dazu eine Veranstaltung mit dem Titel Windows 10: The Next Chapter ab, die per Livestream über das Internet übertragen wird. Wie Microsoft schon zuvor mitteilte, wird es hauptsächlich Informationen zu neuen Consumer-Features von Windows 10 preisgeben. Auf der Bühne stehen werden Microsoft’s Vize-Präsidenten der Operating Systems Group, Joe Belfiore und Terry Myerson, der Xbox-Chef Phil Spencer sowie Microsoft-CEO Satya Nadella.

Windows 10 (Screenshot CNET).

Das Event “Windows 10: The Next Chapter″ wird heute ab 18 Uhr deutscher Zeit per Livestream über das Internet übertragen. Zu erwarten sind Details zu den neuen Consumer-Features von Windows 10 und erste Informationen zu Windows Phone 10. Außerdem wird Microsoft voraussichtlich kurz nach dem Event eine neue Technical Preview zum Download bereitstellen (Screenshot CNET).

Wer auf die neuen Windows-10-Funktionen gespannt ist, der kann das Microsoft-Event per Livestream über das Internet mitverfolgen. Die Übertragung des Windows-10-Briefings startet um 9 Uhr Ortszeit. In Deutschland beginnt der Stream um 18 Uhr. Alternativ oder begleitend führt folgender Link zum Live-Blog unserer amerikanischen Kollegen von CNET.com. Er startet bereits eine halbe Stunde vor dem offiziellen Beginn der Veranstaltung mit einer Vorberichterstattung.

Windows 10 Livestream

 

 

Windows 10 Features

Im Vorfeld des Events sind bereits einige Informationen zu Funktionen wie dem neuen Browser von Windows 10 durchgesickert, die Microsoft heute offiziell enthüllen könnte. Die unter dem Spitznamen Spartan entwickelte Software soll mit Microsofts Sprachassistenten Cortana ausgestattet sein, eine Stift-Bedienung bieten und die Trennung von Tabs erlauben.

Neuer Browser „Spartan“

Dank der Integration von Cortana in Spartan sollen Windows-10-Nutzer beispielsweise das Öffnen einer Webseite oder Durchführen einer Suche mit einem Sprachkommando auslösen können. Der komplett neue Windows-10-Browser soll auch Eingaben mit einem Stift erkennen. Anwender können dann beispielsweise Webseiten mit dem Stylus kommentieren und ihre Anmerkungen und Notizen mit Freunden oder Arbeitskollegen teilen. Kommentierte Seiten sollen sich zudem via OneDrive in der Cloud speichern lassen, um “mit jedem Browser auf verschiedenen Plattformen” darauf zuzugreifen.

Ein weiteres neues Feature von Spartan ist den Gerüchten zufolge die Möglichkeit zur Gruppierung von Tabs. Dadurch sollen sich beispielsweise private und geschäftliche Webseiten im Browser auseinander halten lassen. Sie soll weiterhin Windows-Nutzern helfen nachzuvollziehen, aus welchem Kontext bestimmte Links stammen. Die Gruppierung von Tabs soll aber auch den Vergleich von Informationen wie Preise für ein neues Smartphone erleichtern, weil Nutzer nicht mehr zwischen verschiedenen Tabs wechseln müssen.

Anfang Januar aufgetauchte Screenshots der Spartan-Oberfläche, die den tatsächlichen Browser abbilden sollen, zeigen angeblich nur die Weiterentwicklung des User Interface. Womöglich zeigt Microsoft heute, wie der fertige Browser tatsächlich aussieht. Eventuell sind die Entwicklungen aber auch nicht weit genug fortgeschritten, um den Browser heute schon mit der Technical Preview vorzuführen.

Microsoft hat angeblich nicht vor, den Internet Explorer vollständig durch Spartan zu ersetzen. Der IE bleibe für alle Nutzer von Windows 10 eine Option und werde auf PCs, Tablets und Smartphones mit Windows 10 zur Verfügung stehen, so heißt es. Allerdings soll Microsoft den Browser über Windows Store zum Download anbieten. Derzeit ist der Internet Explorer weder unter Windows noch unter Windows Phone im Windows Store erhältlich, sondern ein fester Bestandteil der Betriebssysteme. Indem Microsoft aus Spartan eine “herkömmliche” App macht, sollte es in der Lage sein, den Browser häufiger zu aktualisieren als bisher.

Xbox-One-Streaming & mehr

Weitere Informationen werden auch zum neuen Design, dem Startmenü, dem Benachrichtigungscenter oder einer neuen Taskleiste von Windows 10 erwartet. Da auch Xbox-Chef Phil Spencer als Sprecher angeführt wird, sind auch für Gamer Neuigkeiten zu erwarten. Gerüchten zufolge arbeitet Microsoft an einem neuen Streaming-Dienst, der es ermöglicht, Spiele von der Xbox One auf den Windows-Rechner zu streamen.

Auf der Veranstaltung soll Microsoft aber nicht nur die Desktop-Version von Windows 10 näher beleuchten, sondern auch erstmals die Mobilversion von Windows 10 öffentlich präsentieren. Sie soll auf Tablets mit ARM– und Intel-Prozessoren sowie auf Windows Phones zum Einsatz kommen. Zudem wird sie angeblich auf eine Desktop-Oberfläche verzichten und nur Windows-Store- beziehungsweise Modern-Style-Apps ausführen.

Technical Preview von Windows 10

Die Technical Preview wird Microsoft voraussichtlich kurz nach dem Event als ISO-Dateien auf seiner Webseite zum Download bereitstellen:

 

Tipp: Wie gut kennen Sie sich mit Browsern aus? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf ITespresso.de

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Windows 10: Livestream vom Microsoft-Event ab 18 Uhr

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *