Android-5.0-Update fürs HTC One (M8) und (M7) verzögert sich teilweise

Aufgrund von Fehlern in Googles neuester Betriebssystemversion Android 5.0, kann HTC sein Versprechen, das Lollipop-Update innerhalb von 90 Tagen für das HTC One (M8) und HTC One (M7) auszuliefern, nicht ganz einhalten. HTC arbeitet jedoch daran, es möglichst zeitnah für alle Nutzer zu veröffentlichen.

HTC hat in einem Blogbeitrag mitgeteilt, dass es sein Versprechen, Android 5.0 Lollipop innerhalb von 90 Tagen nach Erhalt der finalen Software von Google weltweit für das HTC One M8 sowie HTC One M7 auszuliefern, zum Teil nicht einhalten kann. Einige Modelle mit Mobilfunkprovider-Branding werden das Update nicht innerhalb des geplanten Zeitraumes, der gestern am 1. Februar endete, erhalten.

HTC One (M8) (Bildmontage: ZDNet.de).

Aufgrund von Fehlern in Googles neuester Betriebssystemversion Android 5.0, kann HTC sein Versprechen, das Lollipop-Update innerhalb von 90 Tagen für das HTC One (M8) und HTC One (M7) auszuliefern, nicht ganz einhalten. HTC arbeitet jedoch daran, es möglichst zeitnah für alle Nutzer zu veröffentlichen (Bildmontage: ZDNet.de).

Die Arbeiten an dem Lollipop-Update dauerten laut Mo Versi, Vizepräsident des Produktmanagements bei HTC, länger, da HTC vor der Auslieferung noch einige der Probleme behoben hat, die Google mit der fünften Version seines Mobilbetriebssystem hatte. Zudem wollte es auch Googles Fixes integrieren, bevor es die neue Firmware an seine Kunden ausliefert, um Smartphone-Besitzer vor auftretenden Fehlern zu bewahren.

Einige Besitzer des Samsung Galaxy S5, die die neue Android-Version bereits als Update erhalten haben, melden beispielsweise Probleme mit dem neuen OS. Sie beschweren sich unter anderem darüber, dass der Akku des S5 schneller leer geht, Apps wie die Wettervorhersage nicht mehr funktionieren, das System ab und zu hakt oder sich das Galaxy S5 merklich erhitzt.

Mit der Aktualisierung auf Android 5.0 hatte HTC Mitte Januar in den USA begonnen. In Deutschland und Österreich startete die Auslieferung für das HTC One (M8) Mitte vergangener Woche. Lollipop liegt hierzulande für erste Geräte mit Provider-Branding von der Deutschen Telekom, Vodafone und O2 vor. Auch für Smartphones ohne Branding soll ein Update bereits verfügbar sein. Für das HTC One (M7) hat das Unternehmen die neue Software-Version dagegen noch nicht bereitgestellt. HTC verspricht aber, mit Hochdruck daran zu arbeiten, Android 5.0 möglichst zeitnah für alle Nutzer zu veröffentlichen.

Die neue Firmwareversion trägt die Software-Nummer 4.12.1540.8 und ist rund 585 MByte groß. Sie wird mit HTCs Sense-Oberfläche in der Version 6 ausgeliefert und bringt neben Sicherheitsupdates und Bugfixes alle Neuerungen von Android 5.0 Lollipop mit. Dazu zählen beispielsweise die neue Benutzeroberfläche “Material Design”, an die HTC seine eigenen Anwendungen angepasst hat. Sie bietet unter anderem die Möglichkeit, durch Schatten einzelne Elemente optisch hervorzuheben und deren Größe dynamisch anzupassen. Neu sind auch größere weiße Flächen zwischen Elementen sowie zusätzliche Animationen, etwa beim Wechsel zwischen Anzeigen oder Touch-Feedback. Zudem hat HTC seinen Standard-Android-Browser verbessert, der ab sofort auch im Play Store als eigenständige App vorliegt. Es gibt eine neu gestaltete Oberfläche, eine Funktion zum Abspeichern von Artikel für das Offline-Lesen sowie eine neue automatische Textanpassung beim Surfen.

Zu den weiteren Neuerungen von Lollipop zählen ein Energiesparmodus, ein verbesserter Sperrbildschirm, ein “Bitte nicht stören”-Modus, Pop-up-Benachrichtigungen außerhalb der Statusleiste, einen Diebstahlschutz sowie die Laufzeitumgebung Android Runtime (ART), die standardmäßig die aktuelle Dalvik-Software ersetzt. Zudem bringt die OS-Version neue Features wie Nutzerprofile oder Screen-Pinning sowie neue Sicherheitsfunktionen mit. Mit der Smart Lock  genannten Funktion von können Nutzer ihr Gerät auch per Bluetooth und NFC entsperren. Außerdem weitet Google die als Security Enhanced Linux (SELinux) bezeichnete Sandbox für Anwendungen auf den Kern des Mobilbetriebssystems aus. Weitere Informationen hält der Beitrag Google: Android 5.0 Lollipop offiziell vorgestellt bereit.

Weitere Links zum Thema Android 5.0:

 

Tipp: Wie gut kennen Sie sich mit Tablets aus? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf ITespresso.

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu Android-5.0-Update fürs HTC One (M8) und (M7) verzögert sich teilweise

  • Am 4. Februar 2015 um 10:21 von VeJa

    Das Android L noch nicht ausgerollt wird betrifft ALLE M7 Geräte. Bitte verbessern. Es gibt noch kein M7 Gerät das über die eingebaute Updatefunktion das update erhalten hat.

    • Am 4. Februar 2015 um 10:57 von Christian Schartel

      Hallo,

      danke für den Kommentar! Steht aber im Text: „Für das HTC One (M7) hat das Unternehmen die neue Software-Version dagegen noch nicht bereitgestellt.“

      Beste Grüße, CNET.de-Redaktion

    • Am 5. Februar 2015 um 11:28 von horst lehmann

      Ist Traurig von HTC erst groß rum tönen,es kommt innerhalb der 90 Tage , aber passieren tut nichts.Samsung und LG bekommen schon die 5.01.

  • Am 19. Februar 2015 um 21:47 von Herbert Richter

    HTC one (m7) habe ivh 500,-€ gekauft, nun möchte ich ein neues Smartphone , aber wenn mein alter HTC kein update bekommt , bekomme ich demächst bestimmt kein HTC one(m9) , denn der wird irgendwann auch kein update bekommmen!
    Aus dem grund bin ich von Samsung gefluchtet. Nun muss ich HTC verlassen… Na ja das Original Von google bekommt immer die neuste Software……

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *