Google Earth Pro: ab sofort kostenlos

Die Pro-Lizenz kostete bis dato rund 400 Dollar pro Jahr. Sie liefert neben den Daten und Funktionen der Basisversion einige speziell auf Unternehmen zugeschnittene Zusatzfeatures, wie den Druck hochauflösender Bilder, den Im- und Export von Daten sowie Mess- und Zeichenwerkzeuge.

Ab sofort ist die Googles Pro-Version des virtuellen Globus Google Earth kostenlos erhältlich. Bisher mussten Nutzer für die hauptsächlich an Unternehmen gerichtete Ausgabe rund 400 Dollar pro Jahr zahlen. Bestandskunden können die Software weiter wie gewohnt nutzen. Google Earth Pro bietet neben den Kartendaten und Funktionen der Basisversion einige zusätzliche Features. Beispielsweise bietet es erweiterte Mess- und Zeichenwerkzeuge, mit denen etwa Firmen einen neuen Standort direkt in einer 3D-Ansicht planen, vermessen und visualisieren können.

Mit Google Earth Pro lassen sich etwa Gebäude in der 3D-Ansicht modellieren (Bild: Google)

Mit Google Earth Pro lassen sich etwa Gebäude in der 3D-Ansicht modellieren (Bild: Google)

Google Earth Pro stellt desweiteren zusätzliche farbige Ebenen zur Ansicht von Demografie-, Parzellen- und Verkehrsdaten bereit. Daten lassen sich auch einfach importieren und anhand von Schlüsselkriterien darstellen. Unterstützt werden neben Bildern und CSV-Tabellen auch Dateiformate wie ESRI Shape (SHP), MapInfo (TAB) oder Keyhole Markup Language (KML). Mit wenigen Mausklicks lassen sich auf Basis der importierten Daten thematische Karten erstellen. Daten von Google-Earth-Pro-Projekten können ebenso im KML-Format exportiert werden.

Das Tool Map Maker erlaubt das Anlegen von Karten samt Legenden, HTML-Code, Richtungspfeilen, Maßstäben und Titel. Diese können anschließend ausgedruckt oder als Bild beziehungsweise PDF gespeichert werden. Mit dem ebenfalls integrierten Movie Maker haben Nutzer die Möglichkeit, Bilder des 3D-Viewers in Echtzeit aufzuzeichnen und das Video in eine Website oder Präsentation einzubinden und per E-Mail zu verschicken.

Die Pro-Version bietet anders als die Basisvariante auch Funktionen zur Regionierung großer Datensätze, zur Batch-Eingabe von geokodierten Adressen sowie zum Import von GIS-Daten und GIS-Bildern. Bei Letzteren erfolgt die Geolokalisierung automatisch, statt wie in der Standardausgabe manuell. Darüber hinaus können Bilder hochauflösend statt nur in der Bildschirmauflösung ausgedruckt werden.

Die Pro-Lizenz ist für Unternehmen, die Google Earth für externe Zwecke verwenden möchten, zwingend drforderlich. Diese erhalten sie ab sofort kostenlos, eine Registrierung ist aber nach wie vor nötig. Der per E-Mail zugeschickte Produktschlüssel muss nach Download und Installation von Google Earth Pro eingegeben werden, um die Software dauerhaft freizuschalten.

Aktuell liegt Google Earth Pro in Version 7.1 vor. Es ist für Windows ab XP und für Mac OS X ab 10.6 Snow Leopard verfügbar.

Vergleich zwischen Basis- und Pro-Version von Google Earth (Bild: Google).

Vergleich zwischen Basis- und Pro-Version von Google Earth (Bild: Google).

(Mit Material von Björn Greif, ZDNet.de)

Tipp: Wie gut kennen Sie Google? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf ITespresso.de.

Anja Schmoll-Trautmann
Autor: Anja Schmoll-Trautmann
Redakteurin
Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google Earth Pro: ab sofort kostenlos

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *