WhatsApp: Telefoniefunktion bei ersten Nutzern aufgetaucht

In den aktuellsten Versionen für Android und iOS ist das Feature eingebunden, der Rufaufbau erfolgt aber bis dato in erster Linie über das Mobilfunknetz. Während bei der iOS-App ein Hörer-Symbol neu dazugekommen ist, muss man bei Android noch den Weg über das Menü gehen.

Mit dem Update von WhatsApp für iOS wurde direkt auf der Chatseite oben in der Leiste das Hörersymbol integriert (Screenshot: CNET.de).

Mit dem Update von WhatsApp für iOS wurde direkt auf der Chatseite oben in der Leiste das Hörersymbol integriert (Screenshot: CNET.de).

Die Freischaltung einer Telefoniefunktion bei WhatsApp war schon länger im Gespräch, jetzt wurde die Funktion integriert, wobei die Umsetzung aber durchaus für Verwirrung sorgt. So steckt das Feature steckt zwar schon in der Android-Version 2.11.508 und auch in der seit heute verfügbaren WhatsApp-Version für iOS 2.11.15.348, allerdings wird die Funktion nicht automatisch als VoiP-Anruf durchgeführt, sondern über das Mobilfunknetz, was unter Umständen Kosten verursacht.

Wer die aktuelle Version von WhatsApp für iOS herunterlädt, findet oben rechts in der Menüleiste der Chatansicht ein Telefonsymbol. Dahinter verbirgt sich aber nicht die erwartete Anruffunktion des Messengers über VoiP. Über das Antippen des Hörers wird ein gewöhnliches Mobilfunkgespräch aufgebaut.

Während bei Android-Nutzern einmalig eine Message auftaucht, dass das Gespräch über das Mobilfunknetz geführt wird und dabei Kosten entstehen können, gibt es zumindest bei unserem Test-iPhone unter iOS keinerlei derartige Benachrichtigung.

Um die Funktion unter Android tatsächlich via VoiP nutzen zu können, ist diversen Blogeinträgen zufolge Android ab der Version 2.11.508 sowie eine Einladung von Nutzern, bei denen das Feature bereits freigeschaltet wurde, erforderlich.

Seit Ende Januar ist WhatsApp übrigens auch in Form eines Web-Clients auf dem Desktop verfügbar. Zunächst unterstützt dieser aber ausschließlich Googles Browser Chrome und setzt eine Verbindung mit einem Smartphone voraus, auf dem WhatsApp ebenfalls installiert ist – iPhones ausgeschlossen.

Facebook hat den für 16 Milliarden Dollar übernommenen Messaging-Dienst inzwischen mehrfach verbessert und sich dabei auch des Vorwurfs unzureichender Sicherheit angenommen: Die Android-Version erhielt im November eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung.

Seinen ebenfalls als App vorliegenden Facebook Messenger entwickelt das Unternehmen unabhängig davon weiter. Er erhielt kürzlich eine Option, um Sprachnachrichten in Text zu übersetzen.

Erfolgt die Verbindung über das Mobilfunknetz erscheint unter Android bei der ersten Nutzung ein Warnhinweis (Schreenschot: CNET.de).

Erfolgt die Verbindung über das Mobilfunknetz, erscheint unter Android bei der ersten Nutzung ein Warnhinweis (Schreenschot: CNET.de).

Anja Schmoll-Trautmann
Autor: Anja Schmoll-Trautmann
Redakteurin
Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu WhatsApp: Telefoniefunktion bei ersten Nutzern aufgetaucht

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *