Honor Holly: deutsche Nutzer können vor der Einführung an der Preisschraube drehen

Honor bringt sein Android-Smartphone Holly jetzt auch nach Deutschland. Nutzer können bei diesem 5-Zoll-Modell den Preis mitgestalten und sich auf der Honor-Webseite dazu registrieren.

Honor hat heute mit dem Holly nach dem Honor 6 und dem Honor 3C sein drittes Smartphone für den deutschen Markt angekündigt. Das Holly kommt mit 5-Zoll-Display, 1,3-GHz-Quad-Core-CPU, Dual SIM und Android 4.4.

Honor Holly (Bild: Honor):

Honor Holly (Bild: Honor):

Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 139,99 Euro, wobei der tatsächliche Preis durch die Interessenten bestimmt werden soll. Honor hat seine Fans dazu aufgerufen, sich online zu registrieren und auf diese Weise den Startpreis so gering wie möglich zu halten. Je mehr Nutzer sich registrieren, desto niedriger soll der Preis ausfallen, wobei eine Registrierung Aussagen Honors nach nicht zum Kauf verpflichtet.

Die Registrierungsphase startet heute und endet am 23. Februar. Um 18.00 Uhr unserer Zeit, war die Registrierung allerdings noch nicht verfügbar. Während des 20tägigen Registrierungszeitraums soll dabei jeder Klick zählen, um den Startpreis zu senken. Was das Honor Holly zur Markteinführung tatsächlich kosten wird, wird dann unmittelbar mit Verkaufsstart am 23. Februar bekanntgegeben.

 

Der Preis, der durch das Voting erreicht wird, soll dann bei einem Vertriebspartner für einen Promotion-Zeitraum gelten. Danach wird der Preis steigen, soll allerdings unter der ursprünglichen unverbindlichen Preisempfehlung liegen.

Honor setzt beim Holly wie beim Honor 6 und beim Honor 3 auf ein 5-Zoll-IPS-HD-Touch-Display mit einer Auflösung von 1280 x 720 Pixel und eine Pixeldichte von 294 ppi. Das IPS-Panel sorgt für einen breiten Betrachtungswinkel.

Honor Holly (Bild: Honor):

Honor Holly (Bild: Honor):

Angetrieben wird das Smartphone von einer Quad-Core-CPU Cortex-A7 mit 1,3 GHz Takt, der 1 GByte RAM zu Seite stehen. Der interne Speicher ist 16 GByte groß, kann aber mit MicroSD-Karten um 32 GByte erweitert werden. Für die Stromversorgung sorgt ein 2000-Ah-Akku. Das 156 Gramm schwere Holly misst 14,22 mal 7,23 mal 0,94 Zentimeter.

Neben einer 8-Megapixel-Kamera mit BSI-Belichtung (back side illumination) auf der Rückseite hat Honor eine zweite 2-Megapixel-Kamera auf der Frontseite verbaut.

Das Honor arbeitet als Dual-SIM-Gerät mit zwei SIM-Karten parallel, was sich beispielsweise für eine kombinierte private und geschäftliche Nutzung oder auf Reisen für die zusätzliche Nutzung eines lokalen Anbieter anbietet. Der Besitzer kann beispielsweise mit zwei Anbietern arbeiten, ohne das Smartphone wechseln zu müssen. Desweiteren sind Bluetooth 4.0, WLAN nach dem n-Standard, WiFi Direct und DLNA an Bord. Als Betriebssystem kommt Android 4.4.2 KitKat zum Einsatz.

International wurde das Honor Holly bereits 2014 gelauncht und ist beispielsweise bei Huawei Indien im Online-Shop erhältlich.

Anja Schmoll-Trautmann
Autor: Anja Schmoll-Trautmann
Redakteurin
Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Honor Holly: deutsche Nutzer können vor der Einführung an der Preisschraube drehen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *