Nvidia kündigt Neuvorstellung für 3. März an

Nvidia wird auf dem Event in San Francisco vermutlich den Nachfolger seines Android-Gaming-Tablets Shield vorstellen. Das voraussichtlich mit Nvidias neuem Tegra-X1-Chip ausgestattete Gerät soll die Zukunft des Gamings neu bestimmen, so Nvidia-CEO Jen-Hsun Huang. Der Marktstart soll erst nach dem Monat März erfolgen.

Nvidia wird am 3. März in San Francisco eine Veranstaltung abhalten, auf der es ein neues Gaming-Device vorstellen wird. Das geht laut einem Bericht der Webseite Android Police aus kürzlich verschickten Einladungen mit dem Titel „Made to game“ hervor. In der E-Mail kündigt Nvidia-CEO Jen-Hsun Huang eine Neuheit an, die „seit 5 Jahren in Entwicklung ist“ und „die Zukunft des Gamings neu bestimmen“ soll.

Nvidia Shield Tablet (Bild: Nvidia).

Nvidia wird auf dem Event in San Francisco vermutlich den Nachfolger seines Android-Gaming-Tablets Shield vorstellen. Das voraussichtlich mit Nvidias neuem Tegra-X1-Chip ausgestattete Gerät soll die Zukunft des Gamings neu bestimmen, so Nvidia-CEO Jen-Hsun Huang. Der Marktstart soll erst nach dem Monat März erfolgen (Bild: Nvidia).

Erwartet wird ein Nachfolger des Gaming-Tablets Shield. Darauf könnte auch die Abbildung auf der Einladung hindeuten. Das Herzstück des Shield-Nachfolgers dürfte Nvidias neuer Tegra-X1-Chip sein, den es auf der CES in Las Vegas Anfang des Jahres vorgestellt hat.

Die Weiterentwicklung des Tegra K1 basiert auf der 64-Bit-Architektur und ist mit acht Rechenkernen ausgestattet. Zudem sind 256 Grafikkerne verbaut, die wie bei der GeForce-GTX-900-Serie auf der Maxwell-Architektur basieren und laut Nvidia eine Billion Gleitkommaoperationen pro Sekunde ausführen können. Jegliche Anwendungen, die auf der Maxwell-Architektur aufbauen, laufen auch auf dem mobilen Chip. Im Vergleich zum 32-Bit-Vorgänger-Modell K1, das mit 192 Kepler-Grafikkernen ausgestattet ist, soll der X1 eine doppelt so hohe Leistung bieten.

Nähere Informationen zu Nvidias neuem Gaming-Device liegen bislang nicht vor. Der Marktstart soll Berichten zufolge nicht mehr im März erfolgen. Beim aktuellen Shield-Tablet handelt es sich um ein 8-Zoll-Gerät mit einer Full-HD-Auflösung von 1.920 mal 1.200 Bildpunkten, das auch mittels Nvidias DirectStylus 2 bedient werden kann. Zum Zocken hat Nvidia einen speziellen Shield-Controller im Angebot, der dank Wi-Fi-Direct-Verbindung schneller als herkömmliche Bluetooth-Controller arbeitet. Das Tablet bietet 2 GByte RAM, bis zu 32 GByte Speicher, einen microSD-Kartenslot, LTE und läuft ab Werk mit Android 4.4 KitKat.

Mit dem Android-Tablet lassen sich Spiele aus Googles Play Store herunterladen, inklusive für den Tegra-Prozessor optimierter Titel aus Nvidias TegraZone. Dank Nvidia Gamestream ist es auch möglich, Spiele via WLAN von einem PC mit kompatibler GPU (Geforce GTX 650 oder höher) zu streamen. Der Preis des Shield-Tablets beträgt 299,99 respektive 379,99 Euro.

Tipp: Wie gut kennen Sie sich mit Tablets aus? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf ITespresso.

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Nvidia kündigt Neuvorstellung für 3. März an

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *