Mobile App „parkpocket“ zeigt Parkplatzbelegung in Echtzeit

Die kostenlose App parkpocket für iOS und Android soll das Parken in Innenstädten erleichtern. Sie zeigt freie Parkplätze in Parkhäusern in Städten wie Köln, München oder Hamburg et cetera in Echtzeit an. Weitere Städte sollen folgen. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die App parkpocket des gleichnamigen Anbieters beendet die nervige Parkplatzsuche in Innenstädten, denn die Belegung von Parkplätzen wird in Echtzeit angezeigt. Sobald ein Parkplatz in einem Parkhaus frei wird, steht die Information dem Nutzer zur Verfügung, denn parkpocket ist dazu direkt an die Datenbanken der führenden deutschen Parkhaus-Anbieter angeschlossen. Die App steht ab sofort im Google Play Store für Android und im App Store für das iPhone zum kostenlosen Download zur Verfügung.

parkpocket (Bild: CNET.de)

parkpocket (Bild: CNET.de)

Der Service des Gründerteams aus Telefonicas Startup-Programm Wayra ist bereits in vielen größeren deutschen Städten wie Köln, München, Hamburg verfügbar und ist nicht nur praktisch, sondern hilft auch Geld zu sparen. So lassen sich über eine kartenbasierte Suchfunktion oder die Listenansicht Preise verschiedener Parkhäusern vergleichen und auch Informationen über Öffnungszeiten, Behindertenparkplätze und andere Details einholen. Sobald das passende Parkhaus gefunden ist, kann die Fahrt dorthin starten. Ein Klick in der App öffnet Google Maps oder Apple Karten und die Navigation beginnt. Die App soll für eine Preistransparenz bei der Parkplatzsuche sorgen und zudem Städten und Kommunen beim effizienten Verkehrsmanagement helfen. Aussagen des Anbieters nach sollen bis zu 40 Prozent des Verkehrsaufkommens in deutschen Innenstädten durch den Parkplatzsuchverkehr verursacht werden.

Für die nächsten Monate ist der Ausbau der App geplant, mit dem Ziel das Angebot bald in jeder Stadt verfügbar zu machen. Gleichzeitig soll auch die technische Umsetzung zur Sicherung der Datenqualität perfektioniert werden.

“Wir freuen uns auf ein spannendes Jahr 2015 und sind optimistisch, dass wir einen wertvollen Beitrag zur Innovation im Bereich Smart Mobility leisten können”, sagt Stefan Bader, CEO von parkpocket. Mit seiner Schwester Karoline bildet er den Kern des jungen parkpoquet-Teams.

Nachdem Stefan Bader die Idee für parkpocket hatte, gründete er im April 2013 das Unternehmen noch während seines Studiums. 2014 folgte die Aufnahme in das Startup-Programm von Telefónica. Im März wird das Team im Rahmen des Innovationspreises Code_n für eine Woche auf der CeBIT in Hannover sein.

Die erste Wayra-Akademie Deutschlands öffnete im Oktober in München. Die Unternehmensgründer aus den Bereichen Internet und Telekommunikation erwartet finanzielle Unterstützung und ein umfangreiches Coaching.

Tipp: Wie gut kennen Sie das iPhone? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Anja Schmoll-Trautmann
Autor: Anja Schmoll-Trautmann
Redakteurin
Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Mobile App „parkpocket“ zeigt Parkplatzbelegung in Echtzeit

  • Am 21. Februar 2015 um 06:09 von Thomas

    Köln ist noch nicht dabei!

    • Am 24. Februar 2015 um 14:34 von parkpocket

      Hallo Thomas,
      derzeit sind Daten für den Stadtkern für Köln verfügbar. Wir arbeiten mit Hochdruck daran, dass wir die Daten für die Außenbezirke Kölns noch diese Woche nachziehen können.

      Vielen Dank für dein Feedback!

      Liebe Grüße,
      Das parkpocket-Team

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *